2:3 Heim-Niederlage gegen ERC Regen, Mitterteich lässt zu viele Chancen liegen! 1:1, 0:2, 1:0

Kadermäßig endlich besser aufgestellt ging es in das Revanche-Duell mit den Red Dragons. Coach Drobny hatte diesmal 14 + 2 Mann zur Verfügung und Mitterteich kann nach 4 Minuten durch Smazal in Führung gehen. Die Gäste lassen sich nicht beeindrucken, ein langsamer Puck hüpft Lukas Mensator über die Kelle, 1:1 nach 12 Minuten! - das war auch der Pausenstand.

Mitterteich holt sich nun Chance um Chance, aber Regen macht die Tore, so könnte man das zweite Drittel kurz beschreiben. 
2 mal taucht der ERC im Alleingang vor dem EHC-Kasten auf, das Resultat: Mitterteich liegt nach 30 Minuten mit 1:3 hinten!

Diesem Rückstand mussten die Dragons nun hinterherlaufen und jeder gab wirklich alles! 3 Minuten vor Schluss kann Pfänder auf 2:3 verkürzen, Coach Drobny nimmt Mensator heraus, aber die Gäste bringen den Vorsprung über die Runden. 80 Zuschauer sahen eine faire Partie fast ohne Strafen, Mitterteich muss auf 3 wichtige Punkte im Kampf um den Anschluss zur Tabellenspitze verzichten.

Schiedsrichter: Köwer, Zwingel
Zuschauer: 80 
Tore: 1:0 (4.) Smazal, 1:1 (13.) Nemec, 1:2 (24.) Hofmeister, 1:3 (30.) Posmyk, 2:3 (57.) Pfänder
Strafen: Mitterteich: 4, Regen: 8

Mitterteich: T: Pauloweit, Mensator, V: Gösl, Rupprecht, Bäuml, Markl, Tritjak S: Smazal, Pfänder, Bodenschatz, Pilz, Reber, Schüßler, Buchman, Karalias

Neue Spieler, neues Glück...
Am Sonntag wollen wir Revanche gegen die Roten Drachen!

Unsere 3 Neuekönnt Ihr gleich etwas eiter unten begutachten, jetzt müssen wir am Sonntag noch einmal gegen "die Roten" aus Regen ran, und zwar diesmal richtig! Die 5:3 Pille, die wir beim letzten Mal in Regen schlucken mussten, war schon ein wenig bitter, und plötzlich stehen wir auf Tabellenplatz 5. (aber mit nur 2 Punkten Abstand auf den Tabellen-Ersten).

Ihr Heimspiel gegen Ingolstadt haben die Red Dragons am letzten Sonntag mit 4:6 verloren und belegen Platz 6, allerdings mit bisher nur 5 Spielen.

Damit "Das Ding" am Sonntag für Mitterteich klappt, brauchen wir natürlich unsere Fans auf den Rängen, also auf gehts, Ihr habt jetzt fast 14 Tage Pause gehabt!!

Wir hatten bis jetzt immer einige Kadersorgen, wenn man mit 10+1 gegen 3 Reihen und mehr antreten muss, geht das natürlich massiv auf die Kräfte. Coach und Vorstand haben dran gearbeitet, es gibt Zuwachs beim EHC!

Unsere Neuen:
von links nach rechts: Konstantinos Karalias (zuletzt U23 Selb), Daniel Smazal (ERSC Amberg),und Felix Bämler (U23 Weiden). Auch unsere "Alten" haben sich gut erholt, Mitterteich ist wieder da!

 

5:3 Niederlage beim Erzrivalen in Regen EHC verschläft die ersten 15 Minuten
3:2, 0:1, 2:0

T: Mensator, V: Gösl, Bäuml, Markl, Martin, S: Hösl, Broschik, Pfänder, Bodenschatz, Pilz, Schüßler…, wieder einmal muss der EHC in 11 + 1 Kleinstbesetzung gegen 17+2 Mann auf Regener Seite antreten. Und es lief gar nicht gut für die EHC-Cracks!

Nach 5 Minuten landeten die Gastgeber den ersten Treffer in einer absolut zerfahrenen Partie. Regen nutzte die Mitterteicher Strafzeiten gnadenlos bis zu 3:0 Führung in der 15. Minute. Pfänder bringt den EHC noch in der gleichen Minute auf 3:1 heran, kurz vor Drittelende macht Hösl das 3:2.
Das 2. Drittel verlief auf Augenhöhe, der EHC kann einige gute Chancen nicht verwerten. Pfänder jagt die Scheibe in der 40. Minute zum Ausgleich in den Regener Kasten. War das die Wende? Im letzten Drittel steht die Partie bis 5 Minuten vor Schluss auf Messers Schneide, aber dann muss der EHC innerhalb von 2 Minuten 2 Treffer einstecken. Coach Drobny nimmt Goalie Mensator heraus, aber nichts geht mehr für Mitterteich.
Die 110 Zuschauer, 10 aus Mitterteich bekamen kein sehr schönes Spiel zu sehen, viel zu oft wurde die Partie unnötigerweise unterbrochen. In 14 Tagen treffen die beiden Teams in Mitterteich erneut aufeinander.
Schiedsrichter: Krasko, Miel
Zuschauer: 110
Tore: 1:0 (5.) Fencl, 2:0 (13.) Nemec,3:0 (15.) Huber, 3:1 (15.) Pfänder, 3:2 (20.) Hösl, 3:3 (40.) Pfänder, 4:3 (56.) Hofmeister, 5:3 (57.) Büttner
Strafen: Regen: 22, Mitterteich: 24 + 10 (Broschik)

 

Mitterteich unterliegt den Tigers 1B mit 5:1
Niederlage zu hoch gemessen an der Leistung der Dragons 1:0, 0:1, 4:0

T: Pauloweit, Wohn, V:Schulz, Bäuml, Tritjak, Martin, S: Hösl, Pfänder, Bodenschatz, Fenke, Reber, Schüßler, .... Das waren die 10+2 mutigen Dragons, die nach dem kräftezehrenden Spiel vom Freitag Abend im Tigerkäfig gegen 15+2 ausgeruhte Tigers antraten. 
Die Gastgeber begannen aggresiv, nach 4 Minuten lag Bayreuth seiner Favoritenrolle gerecht mit 1:0 vorn, aber Mitterteich stemmt sich tapfer dagegen! Pauloweit pariert jede Attacke, langsam werden die Dragons selbstbewußter. Nach 28 Minuten nutzt Mitterteich sein Überzahlspiel zum Ausgleich, Schüßlers Treffer gibt den Mitterteichern Kraft und Bayreuth findet lange Zeit kein Rezept gegen die Drobny-Cracks. 
Erst im letzten Drittel können sich die Gastgeber endgültig durchsetzen, Mitterteich muss nicht zuletzt wegen des hohen Kräfte-Verschleißes einige Strafen einstecken. In der 48. Minute gehen die Tigers in Überzahl mit 2:1 in Führung. Die Dragons müssen ab der 54. Minute innerhalb von 3 Minuten 3 Treffer hinnehmen, die Partie war gelaufen!

Hut ab vor Kampfesmut und Leistung der Dragons! 650 Zuschauer, etwa 20 aus Mitterteich sahen eine packende, manchmal auch etwas ruppige Partie, unsere Cracks haben jetzt eine Woche Zeit, ihre Kräfte für die Begegnung mit den Red Dragons nächsten Sonntag zu regenerieren.

Zuschauer: 656
Tore: 1: (4.) Natzi, 1:1 (28.) Schüßler, 2:1 (48.) Müller, 3:1 (54.) Schrüfer, 4:1 (55.) Müller, 5:1 (57.) Gräbner
Strafen: Bayreuth: 18, Mitterteich 33, +10 Bäuml +10 + Spieldauer (Schulz)

 

Mitterteich schlägt Regensburg nach heißem Kampf mit 4:1
Entscheidung im letzten Drittel 0:0, 1:1, 3:0

14:18 hieß es nach Spielern für den EHC Regensburg und die Gäste machten von Anfang an Druck. Mitterteichs geschwächte Verteidigung hatte alle Hände voll zu tun und Lukas Mensator durfte sein Können voll unter Beweis stellen! Der Mitterteicher-Kasten blieb im ersten Drittel sauber und die Dragons können in der 39. Minute in Führung gehen, Schüßler macht das 1:0 in Überzahl. Die Fans konnten gerade mal durchatmen, 20 Sekunden danach schlägt es bei Mensator ein - Ausgleich!
Regensburg nimmt eine Strafe ins letzte Drittel mit, Pfänder schießt die Dragons in Führung. Eine Minute später: Pfänder läßt es noch einmal krachen und Mitterteich führt mit 3:1! Regensburg kämpft verbissen, die EHC-Cracks agieren cool und können den Vorsprung verteidigen. Alex Eberhardt sagt alles oder nichts und nimmt Goalie Turba heraus. 20 Sekunden vor Spielende schickt Mitterteichs Pilz den Puck auf die Reise ins leere Tor der Gäste.
110 Zuschauer sahen eine heißen und fairen Kampf beider Teams, Mitterteich behielt dank der geschlossen guten und kämpferischen Mannschaftsleistung die Nase vorn. Am Samstag Abend steht das Dragon-Team den Tigers 1B und mindestens 500 Bayreuther Fans gegenüber, wir werden kämpfen! 
Danke an die 110 Zuschauer, Ihr habt unsere Cracks super unterstützt und Ihr habt unsere Torfrau Maria von den Young Dragons nicht hängen lassen, als sie mit der Jugend-Sammelbüchse rumging!

Zuschauer:110
Tore: 1:0 (39.) Schüßler, 1:1 (39.) Nagel, 2:1 (41.) Pfänder, 3:1 (43.) Pfänder, 4:1 (60.) Pilz
Strafen: Mitterteich: 14 + 10 (Schalamon) + Matchsstrafe (Schalamon)
Regensburg: 14

Schauen wir nach vorn, unsere Jungs haben ein hartes Programm vor sich!

Am Freitag, 20:00 Uhr kommt der EHC Regensburg zum Gegenbesuch. Wir werden alles daran setzen, dass wir diesmal mit einem stärkeren Kader auf dem Eis stehen. Natürlich sind wir stolz, wenn unsere Jungs von den Zuschauern das nötige Feuer bekommen, deshalb haben wir die Veranstaltung zum Heimspiel "Aktion 150" getauft! Die EHC-Cracks haben ein gutes Publikum verdient, da sind wir uns doch einig!

Am Samstag (!) , 17:30 Uhr müssen wir in Bayreuth ran. Da heißt es kämpfen, die Bayreuth 1B führt die Tabelle bisher unangefochten an. Unsere Cracks treffen da nicht nur auf die favorisierten Tigers, auf den Rängen haben wir es auch mit den vielen Bayreuther Fans zu tun, also eine doppelt schwere Aufgabe für die Jungs unter Vaclav Drobny. Auf nach Bayreuth, die Dragons haben Eure Unterstützung verdient!

Mitterteich schlägt Regensburg auswärts mit 3:4, 11+2 Dragons kämpfen und siegen 2:2, 1:1, 0:1

2 Reihen Mitterteicher gegen 3 Reihen auf Seiten der Gastgeber verhieß eigentlich wenig Gutes.

Ein echtes Plus im EHC-Kasten: Sebastian Pauloweit mischt wieder bei uns mit! Regensburg dreht auf und „Pauli“ bekam richtig Arbeit, nach 8 Minuten erspielt sich Regensburg das 1:0. Eine Minute später kontert Hösl mit dem 1:1. Spieldauer für Tritjak in der 14. Minute, nur noch 10 Mitterteicher sind übrig! Mitterteich nutzt sein Überzahlspiel zur 1:2 Führung in der 17.Minute durch Schüßler. 5 Regensburger gegen 3 Dragons und 2 Minuten später fällt der Ausgleich.

Mitterteich wird ab dem 2. Drittel immer stärker, aber die Gastgeber gehen in der 30. Minute mit 3:2 noch einmal in Führung. Penalty für Mitterteich in der 32. Minute, Regensburgs Turba kann parieren. Kurz vor Drittelende donnert Pfänder die Scheibe zum 3:3 in den Regensburger Kasten, ein wichtiger Treffer!

Das letzte Drittel gehört voll und ganz Mitterteich, Regensburg kommt schwer unter Druck, Überzahlspiele und zahlreiche Chancen bringen keinen Erfolg. Pfänder macht in der 56. Minute das erlösende 3:4. Regensburg nimmt den Goalie heraus, aber der Sieg bleibt in Mitterteicher Hand!

Etwa 15 Fans aus Mitterteich durften ihre Cracks feiern. Selbst mit nur 2 Reihen kann Mitterteich sich beim Tabellenführer durchsetzen, bravo Jungs! Am Freitag kommt die Truppe um Alexander Eberhart gleich wieder nach Mitterteich, auf geht’s, EHC-Cracks!

Zuschauer: 60
Tore: 1:0 (8.) Burkert, 1:1 (9.) Hösl, 1:2 (17.) Schüßler, 2:2 (19.) Barz, 3:2 (30.) Nagel, 3:3 (40.) Pfänder, 3:4 (56.) Pfänder
Strafen: Regensburg: 20, Mitterteich: 21 + 10 + Spieldauer (Tritjak)

T: Pauloweit, Wohn, V: Schalamon, Schulz, Markl, Tritjak, S: Hösl, Pfänder, Bodenschatz, Pilz, Reber, Schüßler, Buchmann

1:4 Niederlage gegen EHC Byreuth 1B, trotzdem absolut starke Leistung der Dragons! 1:2; 0:0; 0:2

250 Zuschauer, davon ca 100 aus Bayreuth sahen eine schnelle und überwiegend faire Partie, 14+2 Dragons kreuzten die Schläger mit 16:2 Tigers. Die Gäste begannen aggressiv, nach 4 Minuten musste EHC-Goalie Christoph Wohn, der eine tadellose Leistung ablieferte, zum ersten Mal hinter sich greifen. Mitterteichs Wohn darf anfangs so einige Härten der Gäste verdauen. Nächster Schlag der Tigers: 0:2 in Überzahl in der 9. Minute. Tobias Schraml hält seine Jungs mit dem 1:2 in der 15. Minute im Spiel.

Mitterteich kämpft, das Spiel läuft auf Augenhöhe - viele Chancen auf Mitterteicher Seite können leider nicht verwertet werden, der sicher verdiente Ausgleich will einfach nicht fallen. Es gibt einige kleinere Ruppigkeiten, dass zweite Drittel bleibt torlos.

Im letzten Drittel ein ähnliches Bild, die EHC Cracks mit 2 harten Partien in den Beinen kämpfen mit allem Einsatz um den Ausgleich, leider kann Bayreuth eine 5:3 Überzahl zum 1:3 nutzen, etwas geschockt müssen die Drobny-Cracks kaum eine Minute später gleich noch das 1:4 einstecken, das Spiel war gelaufen.

Gut gekämpft und zu hoch verloren! Die Fans honorierten die Leistung unserer Jungs. Leider war unser Sturm nicht voll besetzt und wir bekamen die Quittungen in den Strafzeiten. Am Samstag geht es auswärts gegen den EHC Regensburg.

Schiedsricher: Schmidt, Voigt
Zuschauer:250
Tore: 0:1 (4.) Natzi, 0:2 (9.) Schmidt, 1:2 (15.) Schraml, 1:3 (54.) Dorsch, 1:4 (55.) Zimmermann
Strafen: Bayreuth: 10, Mitterteich: 20 + 10 Hösl, +10 + Spieldauer (Gösl)

Am Mittwoch, 01.11.2017, 17:00 Uhr müssen unsere Cracks gegen die Bayreuth 1B ran. Die Truppe um Coach Marco Zimmer hat Waldkirchen in Bayreuth mit 3:2 geschlagen, Schweinfurt wurde auswärts mit 0:11 zerlegt. Da kommt also einiges auf unsere Dragons zu - auch evtl. mehr als 100 Bayreuther Fans! Die Niederlage gegen Waldkirchen ist für Mitterteich kein Grund, den Kopf hängen zu lassen, gegen die Tigers 1B ist von Anfang an voller Einsatz erforderlich!
Kommt am Mittwoch in die Halle und feuert unsere Dragons an!

 

Knappe 2:3 Niederlage gegen Waldkirchen, Dragons liefern guten Kampf 0:1; 1:2; 1:0

Vielleicht ein wenig zu nervös gingen unsere 15 + 2 EHC-Cracks in die Begegnung mit den 16 + 2 Crocodiles. Nach 9 Minuten kam die Quittung mit dem 0:1 für die Gäste.

Mitterteich kann sich langsam steigern, die Partie läuft auf Augenhöhe und Pfänder erzielt in der 28. Minute den verdienten Ausgleich. Die Gäste nutzen gnadenlos eine Unachtsamkeit im Mitterteicher Spielaufbau und erhöhen in der 36.Minute auf 1:2. Eine ähnliche Situation in der 39. Minute und der EHC liegt mit 1:3 hinten.

Jetzt hieß es kämpfen für die EHC-Cracks und das tat man auch! Überzahl für Mitterteich - und Schalamon jagt die Scheibe in der 50. Minute zum 2:3 Anschlußtreffer in den Croco-Kasten. Mitterteich kämpft mit vollem Einsatz, Waldkirchen reagiert mit Härte, unsere Jungs müssen einiges einstecken. Coach Drobny setzt zum Schluss alles auf eine Karte und nimmt Mensator heraus, leider schaffen die Mitterteicher den Ausgleich nicht!

Revanche geglückt für die Crocodiles, 3 Punkte gehen nach Waldkirchen. Wohl noch eine Schippe mehr müssen unsere Cracks am Mittwoch drauflegen, wenn die Bayreuth 1b samt Fans nach Mitterteich kommt!

Danke an unsere Zuschauer und Fans, die bis zuletzt geblieben sind und die Jungs angefeuert haben, am Mittwoch 17:00 Uhr sehen wir uns wieder!

Schiedsrichter: Mackert, Bösl
Zuschauer:135
Tore: 0:1 (9.) Riebel, 1:1 (28.) Pfänder, 1:2 (36.) Vokaty, 1:3 (39.) Toth, 3:2 (50.) Schalamon
Strafen: Mitterteich: 18, Waldkirchen: 21, +10 (Vokaty), + 10 + Spieldauer (Pekarek)

5:4 nach Penalty-Krimi gegen Regensburg Kampfstarke Dragons beißen sich tapfer durch!

0:1, 1:2, 3:1, 1:0 (P)

In Mitterteich war man gewarnt, mit den Regensburgern ist in dieser Saison zu rechnen! Die Tuppe um Alexander Eberhart ging frech ans Werk, unsere Cracks wurden früh beim Spielaufbau gestört, nach 9 Minuten schlug es zum ersten Mal bei Lukas Mensator ein. 
Ab dem 2. Drittel durfte man sich dann schon langsam Sorgen um unsere Jungs machen, Regensburg kann bis zur 27. Minute auf 0:3 davonziehen. Manch einer hatte da die Hoffnung schon aufgegeben, aber nicht die Mitterteicher Fans und erst recht nicht die Drobny-Cracks! Sven Schalamon bringt Mitterteich in der 31. Minute auf 1:3 heran, die Dragons kämpfen sich ins Spiel zurück. 
EHC-Fans und Dragons geben im letzten Drittel alles, Mitterteich ist noch lange nicht geschlagen. Doppelschlag von Schadt und Pfänder - innerhalb einer Minute heißt es 3:3. Strafzeit für Mitterteich, Regensburg kontert sofort mit dem 3:4. Die EHC Cracks bleiben dran, Pfänder jagt die Scheibe in der 58. Minute zum 4:4 in den Regensburger Kasten. Noch zwei Minuten sind zu spielen, Mitterteich steht mit 5:3 Mann auf dem Eis, aber nichts geht mehr. Also Penalty!
Mensator pariert 3 Mal, Pfänder macht die 2 Punkte für Mitterteich klar! 55 Zuschauer bekamen eine Partie zu sehen, die es in sich hatte, unsere Cracks haben gekämpft und gesiegt.

Am Sonntag kommt Waldkirchen, der Spitzenreiter aus der letzten Saison braucht unbedingt Punkte! Ist doch ganz einfach: Kommt in die Eishalle und feuert Eure Mannschaft an, die haben mehr als 50 Zuschauer verdient!!

Zuschauer: 55
Tore: 0:1 (9.) Bienlein, 0:2 (22.) Deuschl, 0:3 (27.) Barz, 1:3 (31.) Schalamon, 2:3 (50.) Schadt, 3:3 (51.) Pfänder, 3:4 (52.) Ippisch, 4:4 (58.) Pfänder, 5:4 (P) Pfänder
Strafen: Mitterteich: 12, Regensburg: 24

1:4 Auswärtssieg, Dragons setzen sich mit Taktik und Spielwitz durch!

21:13 hieß es nach Anzahl der Spieler und Schweinfurt wollte aggressiv zeigen, wer der Herr im Haus war, unsere Cracks bekamen Druck und leider auch Strafzeiten. Nach 6 Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Mitterteich wehrt sich immer besser, mit dem knappen Rückstand geht es in die Pause.

Auch der EHC nutzt sein Überzahlspiel, nach zwei Minuten im 2. Drittel fällt endlich der verdiente Ausgleich durch Pfänder. Die Dragons übernehmen nun die Herrschaft auf der Eisfläche, Angriff auf Angriff rollt gegen die Gastgeber, der Puck will aber einfach nicht ins Tor! Schweinfurt setzt auf Härte, bei den EHC-Cracks gibt es einige Blessuren.

Schrecksekunde im letzten Drittel: Penalty für Schweinfurt in der 42. Minute, aber Mensator pariert! Dann die Attacke auf unseren Daniel, das Spiel muss unterbrochen werden, in der Halle wird es still. Es dauert ein paar Minuten, bis die Mitterteicher wieder in ihren Rhytmus kommen, aber dann schlagen sie zu. Doppelschlag in der 52. - einmal Buchmann, einmal Pfänder und es heißt 1:3. Schüßler setzt den Schlußpunkt in der ruppigen Partie mit dem 1:4 in der 55. Minute

Zuschauer: 48
Tore: 1:1 (6.) Zösch, 1:1 (23.) Pfänder, 1:2 (52.) Buchmann, 1:3 (52.) Pfänder, 1:4 (55.) Schüßler
Strafen: Mitterteich: 18, Schweinfurt: 35 (Matchstrafe: Mix)

 

Gut gekämpft Jungs, aber um welchen Preis? Für unseren Neuzugang Daniel ist die Saison zu Ende, das hätte nicht sein müssen! Drückt ihm die Daumen, dass er schnell wieder bei seiner Familie ist!! Alle heute für Daniel!! 

Für die Drobny-Cracks steht gleich am Freitag die nächste Bewährungsprobe an: Der EHC Regensburg kommt nach Mitterteich. Mit den Regensburgern ist nicht zu spaßen, das hat der Sieg gegen den ERC Regen gezeigt, wir kennen die Regensburger als harten und bissigen Gegner. Am Sonntag haben wir Waldkirchen zu Gast - die haben natürlich eine Rechnung mit uns offen.

 

Am Freitag Abend 20:00 Uhr geht es auswärts gegen den ERV Schweinfurt.
Die Schweinfurter mussten am Sonntag eine 1:7 Niederlage gegen den Favoriten aus Ingolstadt hinnehmen. Unsere Bilanz gegen Schweinfurt sah bis jetzt immer recht gut aus (letzte Saison ein 1:9 Auswärtssieg und ein 10:2 zu Hause). Wir können nach dem Sieg gegen Waldkirchen vorsichtig optimistisch sein, aber wir dürfen nicht leichtsinnig werden!

 

Auftakt nach Maß für Drobny Cracks Mitterteich schlägt Waldkirchen mit 5:4 - Mitterteich nach vorne!

0:1, 1:1, 4:2 - Zum Artikel vom Oberpfalznetz >>

15 Dragons traten vor ca. 60 Zuschauern gegen 16 "Crocos" an. Die als Favoriten gewerteten Gäste hatten im ersten Drittel mehr Spielanteile, und nach 10 Minuten gehen die Crocodiles in Führung. Kein Grund, auf Mitterteicher Seite den Kopf hängen zu lassen. Lukas Mensator und seine Vorderleute hielten konsequent dicht und langsam kommt der EHC immer besser ins Spiel.

Mit dem knappen 0:1 geht es in die Kabinen. Das zweite Drittel gehört dem EHC! Bienek schickt Pfänder und nach 6 Minuten fällt der verdiente Ausgleich. Mitterteich dreht auf, man zeigt direktes, schnelles Spiel und holt sich Chance um Chance, aber in der letzten Minute kann Waldkirchen auf 1:2 erhöhen.

Die EHC-Cracks lassen nichts anbrennen, sie nutzen ihre 5:3 Überzahl sofort zum Ausgleich (Pfänder 41.) und Waldkirchen muss innerhalb von 2 Minuten noch 2 Treffer durch Schadt und Pfänder einstecken. Noch einen drauf - und es heißt nach 49 Minuten 5:2 durch Buchmann. Die Gäste wollen sich nicht geschlagen geben und kommen bis zur 58. Minute auf 5:4 heran. Mitterteich verteidigt mit Mann und Maus in Unterzahl den Vorsprung und die Fans dürfen ihre Cracks feiern!

Zuschauer 60
Tore: 0.1 (11.).Vokaty, 1:1 (26.) Pfänder, 1:2 (40.) Riebel, 2:2 (42.) Pfänder, 3:2 (43.) Schadt, 4:2 (43.) Pfänder, 5:2 (50.) Buchmann, 5:3 (56.) Kremhelmer 5:4 (59.) Schreyer
Strafen: Mitterteich 12, Waldkirchen: 16

In der 1. Drittelpause standen Krystina und Radek von den Young Dragons auf dem Eis, es hieß "Ganz Mitterteich für die Kleinen..." , Da machen doch alle mit, wenn wir um Unterstützung für die Kids werben??

13.10.2017, 20:00 Uhr: Liga-Start!   Wir haben den ESV Waldkirchen ("Karoli Crocodiles") zu Gast

Gleich ein richtig starker Gegner kommt da nach Mitterteich, Waldkirchen hat in der letzten Saison nur knapp den Aufstieg in die LL verpasst, diesmal wollen es die Crocodiles mit ihrem neuem Coach Thomas Kremhelmer und verstärktem Kader wissen. In den Vorbereitungsspielen gegen Passau Black Hawks (Bayernliga) und Wölfe Vilshofen (LL) gab es Niederlagen, aber die Crocos lieferten einen guten Kampf.

Mitterteich hat nun die Gelegenheit nach der recht durchwachsenen Vorbereitungsserie, in der besonders die hohe Niederlage gegen die starken Wölfe aus Schönheide dem Team und den Fans weh getan hat, Kampfgeist und Biss zu zeigen. Coach Drobny hat unsere Truppe noch einmal richtig hart rangenommen, Lukas Mensator wird den EHC-Kasten hüten und den Jungs Rückhalt geben

Rückhalt erhoffen wir auch von unseren Fans, die Waldkirchener werden sicher nicht ohne "Anhang" kommen. Helft den EHC-Cracks, sich durchzubeißen und kommt am Freitag in die Halle!

Update Neuzugänge, ein Artikel von Konrad Rosner (OWZ)

11:3 Niederlage gegen die Selb 1B, Noch einiges an Nachholbedarf in Mitterteich

Beide Kader waren stark dezimiert, 12+2 Mitterteicher duellierten sich mit 14+2 Mann bei den VER-Cracks. Die Wölfe übernahmen das Regiment auf dem Eis, nach 6 Minuten lag der EHC mit 0:2 hinten. Pfänders Anschlusstreffer in der 7. Minute ließ Hoffnung aufkeimen. Die Gastgeber nutzten aber jede Strafzeit und jede Gelegenheit zum Nachschuss und man fuhr mit 6:1 in die Kabinen. 
Coach Drobny nahm sicher einige "Einstellarbeiten" vor, denn im 2. Drittel klappte es jetzt auf Mitterteicher Seite. Pfänder jagt den Puck im Alleingang in Unterzahl zum 6:2 in den VER-Kasten, die Chancen auf beiden Seiten waren gleich verteilt. Leider fiel 10 Sekunden vor Drittelende noch das 7:2 für die Gastgeber.
Nächster Dämpfer für den EHC: Christoph Wohn muss wegen Verletzung vom Eis, Alexander Messer hütet den Mitterteicher Kasten, und das tat er gut! Binnen 2 Minuten muss er allerdings 2 mal hinter sich greifen, aber die Drobny-Cracks bleiben tapfer dran und kommen in der 51 Minute zum 9:3 durch Bodenschatz heran. Mitterteich muss noch zwei Gegentreffer hinnehmen und man trennt sich in einer fairen Partie vor ca 50 Zuschauern mit 11:3
Nun geht es am Dienstag zu Hause gegen die Wölfe aus Schönheide. Drücken wir unseren Cracks den Daumen, dass alle wieder gesund sind und dass wir dem Wolfsrudel einen guten Kampf liefern können!
Tore: 1:0 (4.) Hechtfischer, 2:0 (7.). April, 2:1 (7.) Pfänder, 3:1 (10.) Warkus, 4:1 (13.) Bauer, 5:1 (15.) Roos, 6:1 (17.) Warkus, 6:2 (36.) Pfänder, 7:2 (40.) Roos, 8:2 (42.) Heinritz, 9:2 (42.) Lück, 9:3 (51.) Bodenschatz, 10:3 (55.) Bauer, 11:3 (59.) Warkus
Strafen: Selb: 4, Mittterteich:12

Nun zum Heismspiel:

Am Dienstag, 03.10.2017, 19:00 Uhr haben wir in Mitterteich das Wolfsrudel aus Schönheide zu Gast.
Die neu formierten Schönheider aus der Regionalliga Ost sind recht gut in die Vorbereitung gestartet, man gewann knapp gegen die Selb 1B nach Penalty, den Höchstadt Alligators musste man sich nach gutem Kampf mit 4:3 geschlagen geben. Leicht wird es für unsere Jungs gegen die Truppe um Coach Sven Schröder bestimmt nicht werden. Nutzt den Feiertag und feuert Eure Dragons an!

Die Wölfe der 1B aus Selb haben wir ja am Sonntag zu Hause erlebt, hart und bissig waren sie. Am Samstag, 17:30 Uhr treten wir in Selb noch einmal gegen die Wegmann-Truppe an, diesmal dürfte es aber ein stärkerer Mitterteicher Kader sein. Wäre klasse, wenn Mitterteicher Fans dabei sind!

Test Nr. 2 0:6 Niederlage gegen Selb 1B,  aber gut gekämpft und Leistung gesteigert 0:2; 0:1; 0:3

13 Drobny-Cracks traten vor ca 120 Zuschauern gegen 18 Wegmann-Cracks an. Von Anfang an herrschte Gefahr vor dem Mitterteicher Kasten, aber unsere Jungs hielten tapfer dagegen. EHC Goalie Christoph Wohn lief zur Höchstleistung auf und vereitelte zahlreiche Chancen der Gäste.

Den Mitterteichern fehlte oft auch mal wieder das Quäntchen Glück beim Abschluss. Im letzten Drittel gab es einige kleinere Ruppigkeiten, Patrick Pfänder musste einen harten Check einstecken, blieb aber gottseidank unverletzt.

Nächsten Samstag geht es auswärts noch einmal gegen die Selber - Daumen drücken für Test Nummer 3!

Selb kommt.... Und die VER 1B ist sicher gut drauf. Sorgt dafür, dass unsere Cracks den nötigen Rückenwind bekommen! Alles, was Beine hat und sich einen echten Mitterteicher nennt: Auf in die Eishalle!!

Sonntag, 24.09.2017: Wir testen gegen Selb 1B! "Nur" ein Test oder doch ein wenig mehr....

Schließlich kommt da unser ehemaliger Coach Stefan Wegmann mit einem starken Kader, wo auch einige Jungs aus der letzten EHC-Mannschaft mit dabei sind! Sie werden sicher ihre Fans mitbringen. Ist doch Ehrensache, dass dann auch Mitterteich mobil macht und mit unseren Gästen eine ordentliche Eishockey-Party steigen läßt!

Unsere erste Test-Lektion haben wir gelernt. Die Verteidigung ist diesmal bestimmt besser besetzt als letzten Sonntag und Vaclav Drobny wird unsere Cracks sicher noch gut "einstellen"

Also: Auf in die Halle und den Jungs auf die Sprünge helfen!

 

11:0 Auftakt-Schlappe beim ERSC Amberg Gastgeber nicht zu bremsen

Mit 4:0, 4:0, 3:0 mussten sich die EHC-Cracks den Ambergern geschlagen geben. Der ERSC machte von Anfang an mächtig Druck, den Mitterteichern standen nur 3 Verteidiger zur Verfügung. Mensator und Wohn (ab dem letzten Drittel) fischten heraus, was ging, doch die Gastgeber, deren Kader auf Bayernliga-Niveau liegt, waren diesmal einfach zu stark für unsere Cracks.

Betrachten wir das erste Testspiel ganz einfach als Eishockey-Lehrstunde. Unsere Jungs haben jetzt noch genügend Zeit, sich zu steigern und ihr Zusammenspiel weiter zu verbessern.

Am Sonntag, 17:00 Uhr kommt Stephan Wegmann mit der Selb 1B und bestimmt einigen VER-Fans nach Mitterteich, freuen wir uns auf einen heißen Abend!

 

Wir testen in Amberg

Richtig warm dürfte es für Coach Drobny und seine Jungs am Sonntag beim ERSC Amberg werden! Coach Reichenberger hat den vollen Kader zur Verfügung und man hat seit dem letzten Vorbereitungsspiel unserer Dragons in Amberg sicher noch eine kleine "7:5" Rechnung mit den Mitterteichern offen.... Drückt den Jungs die Daumen!

Trainings-"Länderspiel" am Freitag Abend (6:4)

Danke an die Gäste aus unserem Nachbarland! Die gemischte Truppe von Jiri Jonak machte es unseren Cracks auch ganz schön schwer, Lukas Mensator und Sebastian Blay bekamen genügend Arbeit. Hinterher gabs eine kleine Party.