Am 3.Juni haben Cornelia und Joachim "Ja" gesagt! Wünschen wir unseren beiden viel Glück!

Schiedsrichter: Pfarrer Martin Schlenk, Zuschauer: ca 30, Ergebnis: Lebenslänglich für Cornelia & Joachim

 

Bericht "zur Lage der Nation"

Am 20 Mai war Treffen mit Spielern und Trainer angesagt. Unser Kader formiert sich, wir werden eine BZL-Mannschaft für 2017/2018 anmelden, bei der Jugend bleibt es bei den Freundschaftsturnieren.

Coach wird: Vaclav Drobny! Er hat den EV Pegnitz zum Erfolg geführt, wir können auch in Mitterteich sicher guter Dinge sein.
In der Mannschaft gibt es bald Neuzugänge, geplant ist ein Kader mit etwa 20 Spielern - Mannschaftsvorstellung erfolgt so schnell wie möglich.

Noch eine Neuigkeit: Sebastian Pauloweit wird im Tor stehen und! als 3.Vorstand bei unseren Sitzungen dabei sein. Wir haben uns schon lange einen Vertreter der Mannschaft im Vorstand gewünscht, Danke Pauli!

Jetzt geht es mit dem Aufbau des Teams (speziell auch der Jugend) weiter, wir sind auch im Kontakt mit einigen neuen Sponsoren.

Grüsse an alle Fans! Joachim & Peter

 

Mal wieder etwas miteinander unternehmen...

EHC wandert sich warm...
Schön warsauf dem Mitterteicher Zoigl-Wandertag und alle sind trocken geblieben! Die Kleinen hatten ihren Spass, die Großen Ihr Gespräch (und an Becher Zoigl...). Es muß nicht immer alles "bierernst" genommen werden!

Für die Youngster suchen wir jetzt die Kooperation mit Hobby-Mannschaften und anderen Vereinen. Geplant wird ein Rollerblade-Turnier und gemeinsame Trainings, auch ein Fest darf es mal sein.
Unsere Meinung: Die Eishalle muss nicht bis August leer bleiben!
Und wir müssen dran bleiben.
Positiv: Wir haben einen neuen Jugend-Leiter, Anfragen für Freundschaftsturniere sind am Laufen. Viele Connections müssen aber neu geknüpft werden, jede Hilfe ist willkommen, es steht noch eine Menge Arbeit an!

 

Neuer Vorstand für den EHC Mitterteich!

(von links nach rechts):
Peter Haibach (Stadtverbans-Vorsitzender), Alois Häckl (Kassenrprüfer), Joachim Firneis (1.Vorstand), Peter Wölfel (2. Vorstand), Cornelia Rosner (Schrifftführer), Roland Grillmeier (1.Bürgermeister Stadt Mitterteich).

Am Donnerstag, 27.04.2017 standen die Neuwahlen auf dem EHC-Plan.

Thorsten Lauber (1.Vorstand), Manuel Lauber (3. Vorstand), Katrin Nickl (Schatzmeister) und Steffen Görschel (Schriftführer) stellten sich für die neue Amtsperiode nicht mehr zur Wahl, alle Ämter mussten neu besetzt werden. Danke an Katrin, Manuel und Thorsten für den Einsatz über 3 lange und oft schwierige Jahre! ihr habt oft genug den Verein über Eurer Privatleben stellen müssen!

Thorsten begrüsste die Gäste, darunter Vertreter der Eltern, der Mannschaft und der Stadt Mitterteich. Ein besonderer Dank ging an die Stadt für deren Entgegenkommen.

Peter Wölfel ließ die Saison noch einmal Revue passieren, man könne stolz auf das Erreichte sein, 3 mal ein dritter Tabellenplatz spricht für die sportlichen Qualitäten der EHC-Senioren, auch der Jugend-Bereich hat sich dank dem Einsatz von Coaches und Eltern hervorragend herausgemacht. Sorgen macht jedoch die nach wie vor dünne Personaldecke des Vereins!

Katrin kann ihr Amt mit einem guten finanziellen Abschluss beenden, die Kassenprüfung durch Herrn Häckl endete mit dem Resultat: "Hervorragende Arbeit" , Danke Katrin! Damit stand der Entlastung der alten Vorstandschaft nichts mehr im Wege.

Nun waren wir mal wieder bei Punkt "0" angelangt, zur Wahl stellten sich Joachim Firneis (1.), Peter Wölfel (2.), Petra Wölfel (Schatzmeister), Cornelia Rosner (Schriftführer), die Wahlen wurden unter Leitung des 1.Bügermeisters Roland Grillmeier per Handzeichen durchgeführt. Weitere Kandidaten oder Gegenvorschläge gab es nicht, so bleibt der Platz des 3.Vorstands momentan unbesetzt! Das soll nicht so bleiben, wir bitten um Vorschläge und Hilfe evtl. aus den Reihen der Mannschaft oder der Eltern unserer Young Dragons! Alle 4 Kandidaten wurden ohne Gegenstimmen gewählt und nahmen ihr Amt an.

Unser neuer "Erster" sieht die Ziele des Vereins im sportlichen Aufstieg unserer Senioren und der Führung der EHC-Youngster in einen normalen Spielbetrieb, die Freundschaftsturniere werden wir diese Saison beibehalten. Viel Glück für Joachim!!
Um den Bericht jetzt noch nicht extra lang zu machen:
Derzeit laufen Verhandlungen mit Sponsoren, Spielern und Trainern, bei Neuigkeiten gibts natürlich den entsprechenden Bericht!

Nun noch eine persönliche Bitte von Eurem EHC-Schreiberling: Ein gestandener Mitterteicher ist jetzt beim EHC vorn dran! Anschieben und Mithelfen ist da bestimmt (!) Ehrensache in Mitterteich! (PW)

Ein Dankeschön an alle Sportredakteure! Wir sind stolz darauf, wenn über die EHC-Kids berichtet wird! Hier zum Artikel: >> Oberpfalznetz "Young Dragons“ bringen Eltern auf dem Eis ins Schwitzen"

Und es geht weiter! Gerüchteküche: "nicht erforderlich".

1. Neuer Vorstand: Es gibt ausreichend! Mitterteicher Kandidaten, die sich auf der Mitgliederversammlung am 27. April zur Wahl stellen werden.
2. Finanzen: Der EHC ist keineswegs pleite! Wir haben schon sehr früh mit der Sponsorensuche begonnen, viele neue Zusagen sind eingegangen, die Lasten der alten Saison sind alle getilgt. Wer jetzt einspringt, der bezahlt nicht wie leider oft zu Unrecht kritisiert irgendwelche Altlasten, sondern fördert die neue Saison.
3. Senioren-Mannschaft: unsere Kerntruppe bleibt, es gibt keine Auflösungserscheinungen.
4. Jugend: Wir haben ein hohes sportliches Niveau erreicht, die neue Führung wird verstärkt auf Jugend-Arbeit setzen, unsere Neubeginner erhalten mehr Trainingszeiten.
5. Personal: Stephan Wegmann, Josef Preuß und Michael Wieland haben uns verlassen, die Posten werden in Kürze neu besetzt. Wir brauchen Übungsleiter, wir suchen verstärkt Helfer.
Niemand soll sagen „Ich wurde nicht gefragt“. Wir fragen Euch jetzt.
6. Offenheit: Ihr habt sicher viele interessante Vorschläge und gute Ideen – oder auch Kritik. Nicht warten, jetzt ist eine gute Gelegenheit.
7. Auf dem Teppich bleiben: Wir sind nicht Bayern München… Aber wir sind Mitterteich, wir sind Dragons - Der EHC ist und bleibt die „1A“ in Mitterteich, wir bedanken wir uns für die großzügige Unterstützung durch die Stadt und unsere Sponsoren. Erfolg resultiert aus harter Arbeit, das EHC-Team macht keine Ferien, die neue Saison beginnt j e t z t.

Die Mitgliederversammlung:
++ Unsere Mitgliederzahl ist deutlich gestiegen!
Es gibt viele neue Gesichter, sowohl im Vorstand als auch in der sportlichen Leitung. Es wäre wirklich schade, wenn dieser wichtige Schritt zur Neuformierung nur vor (wie schon so oft...) wenig Publikum stattfindet. Bitte kommt zahlreich und nutzt die Möglichkeit zur Diskussion!

 

Bitte seht Euch auch den Artikel über Schule und Verein an!
Danke an unsere Gegner und Gönner! Sonntag war endgültig Saisonabschluss. Wir haben verloren...

Danke an unsere Gegner und Gönner! Sonntag war endgültig Saisonabschluss. Wir haben verloren....
Wir haben aber auch jedesmal gewonnen, wenn wir nur spielen konnten, unsere Kids sind jedesmal ein wenig besser geworden und wir haben viele neue Bekanntschaften geschlossen.

Aber ohne Stadt, Sponsoren, Coaches, Eltern, Ehrenamtliche... hätten wir "verdammt alt" ausgesehen, auch ohne die Mannschaften, die da oft recht "unbürokratisch" zum gemeinsamen Training nach Mitterteich gefahren sind, wären unsere Kids ganz schön auf dem Trockenen gesessen.

Ihr seht oben die "Trophäenliste", drunter jubeln die Kids und Ihr werdet doch sicher alle wollen, dass es 2017/2018 so bleibt! Bei uns sind im Jugend- und Seniorenbreich jede Menge Plätze für Euch frei!!

Young Dragons unterliegen den Puckbusters in Weiden mit 9:2
Fotostrecke: Click aufs Bild, Hier zum Gruppenfoto >>

Beginnen wir mit einem Dankeschön an den EV Weiden, der unsere Kids mit 4 Mann verstärkt hatte, 11+1 Dragons konnten gegen 15+1 Puckbusters starten.
Die Partie lief auf der Freieis-Fläche, es wurde 60 Minuten fast ohne Pause durchgespielt. Schiedsrichter Marc Butler bekam nur wenig Arbeit mit den Kids, die Puckbusters hatten auf der kleineren Spielfläche ohne Abseitsregelung immer ein wenig die Nase vorn.
Viele Mitterteicher Angriffe scheiterten am Goalie der Gastgeber, schließlich mussten sich die EHC Youngsters nach 2 Siegen diesmal den Puckbusters geschlagen geben.
Danke an alle, die es heute noch einmal "gepackt haben"! Die Kids haben sich in 14 Spielen so weit nach vorn gearbeitet, dass sie sich auch mit Gegnern aus dem Spielbetrieb messen können. Das soll nicht umsonst gewesen sein. Vieles muss jetzt neu aufgebaut werden, unsere EHC-Kids haben Eure Achtung verdient! Jeder ist willkommen mitzuhelfen, damit die Young Dragons weiter im Geschäft bleiben.

 

Sponsoren, Fans, Mitglieder, Mitterteich aufgepaßt!
Noch läuft die Aktion "Scheine für Vereine" bei Antenne Bayern: Click aufs Bild! und dann click für Dragons!

Für unsere (neuen?) Sponsoren lassen wir jetzt schon die Aktion "Sponsor des Tages" anlaufen.

Der Deal: Der Sponsor übernimmt für ein Spiel beispielsweise die Schiedsrichterkosten oder die Eiskosten oder... und bekommt dafür Werbung in der Stadionzeitung und auf unserem Projektor. Natürlich gibt es auch Ansagen von unserem Stadionsprecher.

= Minimale Kosten, Maximale Werbung! Eure Dragons warten....

Mitterteich machts - Sponsor werden!

Hier lang, wenn Ihr auf Antenne Bayern für Euren EHC stimmen wollt! >>

 

 

Hier lang, wenn Ihr auf Antenne Bayern für Euren EHC stimmen wollt! >>

 

EHC-Kids "trennen" sich von den Eltern mit 14:14 (4:5, 7:3, 3:6)
Click aufs Bild für Foto-Strecke, hier lang zum Gruppenfoto>>

Ein letztes Mal noch hieß es für die alte Saison: "Dragons aufs Eis in Mitterteich!" Die Young Dragons liefen zum Duell mit den Eltern (Old Dragons?) auf.
Die Kleinen übernahmen sofort die Führung, die Seniors kamen nach einiger Einspielzeit aber immer besser ins Spiel und lagen nach 20 Minuten sogar mit 4:5 vorn.
Jetzt zeigten die Youngster, dass sie nicht aus Pappe sind und jagten ihren Kontrahenten so einiges an Pucks ins Netz, aber die Eltern blieben dran, mit 11:8 gönnte man sich 5 Minuten Pause.
Die Youngster starten im letzten Spielabschnitt mit 12:8 durch - alles klar? Fast schien es so nach dem 14:11, aber dann kam die Revanche der Eltern, in allerletzter Sekunde gelang den Seniors der Ausgleich.
Tut weh, aber ab Montag ist "Tauwetter" in der Eishalle. Wir empfehlen Euch ganz dick den JackBulls-Cup ab Samstag, also alles nochmal für 2 Tage in die Eishalle! Unsere EHC-Kids treten am nächsten Samstag in Weiden (14:30 Uhr) noch einmal gegen die PuckBusters an.

Young Dragons packen es! 8:6 gegen die PuckBusters aus Weiden (3:3, 1:1, 4:2)
Click aufs Bild für Foto-Strecke, hier gehts zum Gruppenfoto>>


Mitterteich ging programmgemäß in Führung, 2:0 hieß es nach 8 Minuten durch Tore von Messer und Wieland. Die Gäste ließen sich aber nicht einschüchtern und jagten die Scheibe sofort zum 2:1 Anschlusstreffer ins Mitterteicher Netz. Die unmittelbare Antwort aus Mitterteich: 3:1! Mitterteichs Torfrau bekam einige Arbeit und die Gäste konnten kurz vor Drittelende auf 3:3 gleichziehen.

Schreck für Mitterteich: 3:4 Rückstand nach 10 Minuten im 2.Spielabschnitt! Messer schafft zum Glück in der 40. Minute den Ausgleich.

Und wieder gehen die Puckbusters in Führung, aber ab hier gehörte das Spiel den Young Dragons. Angriff auf Angriff rollte, 8:5 hieß es bis zur letzten Minute. Unserer Torfrau war die Sicht verdeckt, so konnte noch ein Puck der Gäste zum 8:6 Endstand durchrutschen.

Ziehen wir Bilanz: Unsere Kids waren dank der zahlreichen Freundschaftsturniere immer voll im Spielbetrieb, danke an die Coaches! Die Eltern und unsere Freiwilligen habe es immer geschaftt, das alles reibungslos ablief, Danke Eltern und Helfer!
Und die Kids? Ihr habt Euch klasse herausgemacht, auch gegen Mannschaften aus dem "richtigen" Liga-Betrieb.

Und ausnahmsweise ein persönliches Wort: Danke für die super Foto-Vorlagen!!

 

Montag 16:45 Uhr: Young Dragons.
Freitag 16:45: Uhr: Erst recht Young Dragons!

War doch ein richtig schöner Event am Rosenmontag, die Gäste aus Würzburg und EHC-Kids waren alle gut drauf. Und weil das richtig Klasse war, treten wir gleich am Freitag (03.03) gegen die Puckbusters aus Weiden an.

Zum Einsatz kommt alles an Kids, was wir haben, auch die Kistenrutscher. Kommts, Leute! Die Kleinen haben es wirklich verdient!

Young Dragons im Aufwind! 14:6 gegen die Jugend-Auswahl des ESV Würzburg (5:2, 8:1, 1:3)
Click aufs Bild für Foto-Strecke, zum Mannschafts-Foto hier lang >>

Die Gäste aus Würzburg waren mit 13 + 3 angerückt, Mitterteich trat mit 13 + 1 an, danke an Eltern und Kids vom EV Weiden, die kurzfristig bei den Young Dragons mit ausgeholfen hatten! Das Team der Würzburger besteht aus Knaben einer Spielgemeinschaft mit Bad Kisssingungen und Aschaffenburg und Kleinschülern einer Spielgemeinschaft ebenfalls mit Aschaffenburg.

Das Trainingsspiel ging recht flott hin und her, die EHC-Youngster konnten gleich mit 2:0 in Führung gehen, aber die Gäste blieben dran, unsere Weidener "Leihgabe" im EHC-Kasten durfte sich recht oft bewähren. 5:2 hieß es nach 20 Minuten.

Im 2. Spielabschnitt ging es Schlag für Schlag, die EHC-Kids können auf 12:3 davonziehen, den Würzburgern gelang nur ein Treffer.

Mitterteich erhöht im letzten Drittel auf 13:3. Trotzdem gaben unsere Gäste nicht auf und konnten sich bis auf 13:6 heranarbeiten. Den Schlußpunkt setzten die Young Dragons mit dem 14:6.
Ein Dankeschön an das ESV-Team, das den weiten Weg nicht gescheut hat, um sich fair mit unseren Kids zu messen!

Rosenmontag, (27.02.) 16:45 Uhr - Die Kids vom ESV Würzburg kommen!

Unsere Youngster wollen am Montag nochmal Action, zu Besuch kommt eine U12-Auswahl des ESV Würzburg. Also: Rein in die Halle und rund gehts!

Bitte denkt auch an das Eishockey-Schnuppertraining am Mittwoch, 01.03.2017 ab 13:00 Uhr. Mit dabei ist eine Abordnung unserer "Großen" und natürlich auch die EHC-Kids! (Bitte bei Eurer Sparkasse anmelden).

Young Dragons - Young Blue Devils "Teufelchen" hatten die Nase vorn (3:11) 0:1, 2:4,1:6
Click aufs Bild für Foto-Strecke

Man traf sich am Freitag zu einem Trainings-Schlagabtausch und die EHC Youngster hielten sich gut, immerhin war die U12+U10 der Blue Devils zu Gast, 2 Reihen von Mitterteich standen 3 Reihen der Gäste gegenüber. Besonders im 1.Drittel hielten die Young Dragons ebenbürtig dagegen, Leon Wieland im EHC-Kasten war fast nicht zu überwinden!
Auch das 2.Drittel hielten sich die Mitterteicher achtbar, man ließ die Gäste nicht davonziehen, leider konnte ein Penalty nicht verwertet werden.
Im letzten Spielabschnitt machte sich die zahlenmäßige und damit kräftemäßige Überlegenheit der Young Blue Devils immer mehr bemerbar, die EHC Kids mußten innerhalb kurzer Zeit 3 Treffer der Gäste einstecken. Aber: "Aufstecken" ist bei den Mitterteicher Kids nicht drin, also sahen die etwa 30 Zuschauer einen fairen Kampf bis zum Schluß!
Am Montag, 16:45 Uhr geht es weiter, diesmal stellen wir uns einer U12-Auswahl des ESV Würzburg!

Am Freitag, 24.02.2017 kommt eine U12-Auswahl des EV Weiden zum Besuch bei unseren Young Dragons! "Trainingsbeginn" ist 16:45.

Eishockey ist einfach - wenn man ein "meinSGiro" bei der Sparkasse Oberpfalz Nord hat.

Wenn du zwischen 10 und 18 Jahre alt und Kunde der Sparkasse Oberpfalz Nord bist, laden wir dich ein. Lerne Eishockey und den Eishockeyclub Mitterteich kennen. Schlittschuhe können in der Eishalle auf unsere Kosten ausgeliehen werden.

Melde dich gleich bei deinem Berater an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, oder schreibe uns eine Nachricht hier auf Facebook and die Sparkasse.

Für alle Kinder werden Schutzhelme empfohlen.

Am Freitag, 24.02.2017 kommt eine U12-Auswahl des EV Weiden zum Besuch bei unseren Young Dragons! "Trainingsbeginn" ist 16:45.

Eishockey ist einfach - wenn man ein "meinSGiro" bei der Sparkasse Oberpfalz Nord hat.

Wenn du zwischen 10 und 18 Jahre alt und Kunde der Sparkasse Oberpfalz Nord bist, laden wir dich ein. Lerne Eishockey und den Eishockeyclub Mitterteich kennen. Schlittschuhe können in der Eishalle auf unsere Kosten ausgeliehen werden.

Melde dich gleich bei deinem Berater an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, oder schreibe uns eine Nachricht hier auf Facebook and die Sparkasse.

Für alle Kinder werden Schutzhelme empfohlen.

Danke an: Mannschaft! Jugend! Coaches! Fans! Stadt! Sponsoren! Ehrenamtliche! Helfer! Eltern! Kids!
Für unsere Jugend steht noch einiges auf dem Programm für 2017!

5:2 Arbeits-Sieg gegen EHC Regensburg Dragons beißen sich im letzten Drittel durch! 2:2, 1:0, 2:0
(Click aufs Bild für Foto-Strecke) (<< hier zum Video des Spiels >>)

"Nur noch ein "letztes Spiel gegen den Tabellen-Vorletzten"... Der EHC startet plangemäß mit dem 1:0 durch Pfänder nach 3 Minuten, aber die Gäste hatten nichts zu verlieren und agierten recht frech! Pauloweit bekam gleich richtig Arbeit und nach 10 Minuten hieß es 1:1.Die Regensburger können sogar in der 15. Minute in Führung gehen, aber Pfänder kontert noch in derselben Minute mit dem 2:2 und hält seine Jungs im Spiel.
Auch im 2. Drittel haben die Dragons Anfangs Mühe, ihr gewohntes Spiel zu finden, selbst mit 5:3 Überlegenheit will der Puck nicht ins Tor der Gäste! In der 31. Kommt Blay für Pauloweit - Und endlich! In der 38. Minute jagt Schulz die Scheibe zum 3:2 in den Regensburger Kasten. Mitterteich kommt jetzt besser ins Spiel, einige Male muß der Pfosten für die Gäste retten.
Das letzte Drittel geht klar an den EHC, jetzt endlich zeigen die EHC-Cracks, wer der Herr im Haus ist. Die Fans geben alles und die EHC-Angriffsmaschine rollt! Oft genug scheitert man am Pfosten, aber in der 47. trifft Pfänder zum 4:2. Schulz setzt den Schlußpunkt mit dem 5:2 in der 55. Minute.
Das war heute nicht leicht, es ging schließlich darum, die letzte Partie für die Saison 2016/2017 sicher nach Hause zu bringen! Wie schon in der letzten Saison haben wir mit Platz 3 abgeschlossen, das haben sich unsere Jungs hart erarbeitet. Danke für Euren Einsatz!! Das gilt auch für alle Helfer und Ehrenamtlichen, die hier stets ohne große Worte mitgeholfen und mitgearbeitet haben. Danke an Stadt und Sponsoren für die großzügige Unterstützung! Und!! Danke an unsere Fans, die zu uns gestanden sind, auch wenn es mal nicht so gut lief!

Schiedsrichter: Dürnhöfer, Köwer
Zuschauer: 68
Tore: 1:0 (4.) Pfänder, 1:1 (10.) Burkert, 1:2 (15.) Rusch, 2:2 (15.) Pfänder, 3:2 (38.) Schulz, 4:2 (47.) Pfänder, 5:2 (55.) Schulz
Strafen: Mitterteich: 20, Regensburg: 30

Am 24.02.2017 kommt die U12-U10 des EV Weiden nach Mitterteich!

Bild vom gemeinsamen Training mit der Jugend des EV Weiden auf dem Freieis vom 28.01.2017.

 

Der Nachholtermin für die ausgefallene Partie vom letzten Sonntag steht:
Freitag, 03.02.2017, um 19:30 treten wir zum letzten Heimspiel der Saison 2016/2017 an!

Achtung! Spielabsage! Heute um 17:00 Uhr kein Heimspiel, der EHC Regensburg hat abgesagt.

Gerade eben hat uns der EHC Regensburg das Spiel für heute Abend 17:00 Uhr abgesagt! Bitte teilt das wenn möglich auch Euren Freunden un Bekannten mit. Sollte es einen Ersatztermin geben, melden wir es sofort!

Saison-Abschluss für Mitterteicher Senioren!
Hartes Eishockey-Doppelwochenende steht an.

Am Freitag, 20:00 Uhr müssen wir uns auswärts dem ESV Würzburg stellen, am Sonntag, 17:00 geht es ins letzte Heimspiel gegen den EHC Regensburg. Die Würzburger haben zuletzt Pfaffenhofen mit 7:3 geschlagen und liegen hinter den Red Dragons auf Platz 4. - Also ein ernstzunehmender Gegner!

Lezter Kontrahent für unsere Cracks ist der EHC Regensburg. Man hat Pfaffenhofen mit 3:2 nach Penalty geschlagen, auch die Waldkirchener hatten mit den Regensburgern zu Hause kein leichtes Spiel. Es kommt also nicht einfach der "Tabellen-Vorletzte", sondern ein bekannt bissiger Gegner!

Für Mitterteich geht es um Prestige-Platz 3. Unsere Verfolger aus Regen liegen nur 3 Punkte hinter uns! Die Red Dragons müssen nach dem 10:2 Dämpfer in Ingolstadt noch gegen Regensburg und zwei Mal gegen Waldkirchen antreten.

Schluss ist deswegen in Mitterteich noch lange nicht, unsere Jugend hat noch einige Turniere auf dem Programm, Am Samstag geht es zum gemeinsamen Training mit der Jugend des EV Weiden.

Montag, 23. Januar.....
Früh hatten wir 42 Kids (+3) Lehrer von der Jean Paul Mittelschule in Wunsiedel zu Gast....

der Schulbegegnungstag ist seit 3 Jahren feste Tradition beim EHC. Abends gings weiter mit Kistenrutschern und Jugend. Es bewegt sich was! Bitte "bewegt" Euch alle am Sonntag nochmal in Richtung Eishalle, das letzte Spiel der Saison steht an. Wir treten gegen den EHC Regensburg an.

EHC unterliegt dem ESV Waldkirchen mit 4:2 Crocodiles hatten im 2.Drittel mehr "Biss".
1:1, 0:3, 1:0 (Click aufs Bild für Foto-Strecke)

Vor 101 Zuschauern ging es sofort von beiden Seiten konsequent und mit vollem Tempo zur Sache, die Gäste standen unter Zugzwang. 1 1/2 Minuten gespielt, Musterpass von Tausend auf Pfänder und es heißt 1:0 für Mitterteich! Beide Seiten zeigten klasse Eishockey, Pauloweit war der sichere Rückhalt für den EHC. Die Crocodiles können 2 Minuten vor Drittelende ausgleichen.

Jetzt kam "das Drittel der Gäste". Bei Mitterteich schlichen sich einige Fehler ein, Waldkirchen kann ab der 32. bis zur 37. Minute auf 1:4 davonziehen.

In der Drittelpause gaben sich die YOUNG DRAGONS die Ehre, 10 Minuten wurde ein kleines Turnier mit 4 gegen 4 ausgetragen - Danke an Schiedsrichter und Spielführer der Gäste für die Genehmigung, extra Danke an Eltern und Kids für die Wartezeit und Vorbereitung!

Im letzten Drittel stand wieder ein EHC auf dem Eis, wie sich die Fans das Team wünschen! Mitterteich dreht auf und Buchmann bringt die Dragons nach 10 Minuten auf 2:4 heran. Die Mitterteicher Angriffe rollten, leider gab es keinen Torerfolg.

Nun geht es noch am am 27. Januar nach Würzburg und am 29. Januar haben wir im letzten Heimspiel Regensburg zu Gast. Die Red Dragons mußten sich heute Ingolstadt mit 10:2 geschlagen geben und liegen mit 3 Punkten Abstand auf Platz 4.

Schiedsrichter: Dürnhöfer, Graf
Zuschauer: 101
Tore: 1:0 (2.) Pfänder, 1:1 (18.) Barz D., 1:2 (32.) Toth, 1:3 (35.) Barz B., 1:4 (38.) Barz D. , 2:4 (50.) Buchmann
Strafen: Mitterteich: 16, Waldkirchen: 8

Auf gehts, Kids! "School on ice" ist am 23.01.2017 angesagt.
Am Montag steigt wieder unser traditioneller Schul-Begegnungstag.

Die Jungs und Mädels aus der Jean-Paul-Mittelschule in Wunsiedel kommen zum Eislaufen nach Mitterteich, einige unserer EHC-Cracks sorgen dafür, dass die Besucher auch richtig Spass haben. Ist eine gute Gelegenheit, sich mit unserem "eisigen" Sport mal so richtig "warm" zu machen. Nicht nur Wunsiedel kann so was, wir freuen uns über Eure Anfragen!

Wer unsere EHC-Kids besichtigen möchte, kann das gleich am Sonntag beim Heimspiel gegen Waldkirchen erledigen, wir planen in der 1. Drittelpause ein "Mini-Turnier": Young Dragons vs Young Dragons!

Noch einmal gegen die Crocodiles aus Waldkirchen!
Am Sonntag, 22.01. gilt es wieder - Um 17:00 Uhr Alles in die Halle!

Am Sonntag, 22.Januar ist Hochspannung in Mitterteich angesagt. Die Crocodiles haben zum einen seit der letzten Niederlage mit unseren EHC-Cracks noch eine Rechnung offen, zum anderen steht man unter Erfolgszwang, Platz 1 steht auf dem Spiel und Ingolstadt hat gewaltig aufgeholt. Die Cracks um Coach Weinzierl haben mit 2 klaren Siegen über Regensburg zu ihrer alten Form zurückgefunden, unsere Jungs haben die Waldkirchener in einem Spitzenspiel bereits einmal bezwungen und wollen sich auch diesmal bestimmt zu Hause nicht die Butter vom Brot nehmen lassen!

Mitterteich kann ohne Druck in die Spitzenbegegnung starten, die Play-Off Runde haben wir leider nicht geschafft. Zumindest Platz 3 muss jetzt gefestigt werden. Die Red Dragons haben sich gewaltig gesteigert und liegen jetzt mit 2 Spielen weniger als der EHC mit 6 Punkten Abstand auf Platz 4. Punkte zu verschenken haben wir also nicht!

Waldkirchen kommt sicher mit einer größeren Fan-Truppe - Also, Mitterteicher: Kommt um 17:00 Uhr in die Halle und macht was los!
Unsere Young Dragons sind natürlich auch wieder mit dabei!

Das Training machts! (Click aufs Bild für Foto-Strecke)
EHC Youngsters absolvieren gemeinsame Trainingseinheit mit Puckbusters und Gästen aus Amberg.

Damit unsere Kleinen nicht aus der Übung kommen, gabs einen gemeinsamen Trainingsevent mit den Puckbusters + Verstärkung aus Amberg. DieYOUNG DRAGONS zeigten anschließend in einem Trainingsspiel was in ihnen steckt!

Die Kids waren heiß aufs Eis, es ging 3 mal 20 Minuten über die volle Distanz und die YOUNG DRAGONS setzten sich schließlich vor etwa 75 Zuschauern in einer flotten Partie mit 9:7 (4:4, 3:1, 2:2) durch!

Danke an Eltern und Ehrenamtliche, die mal wieder mit viel Einsatz dafür gesorgt haben, dass die Youngster Spass haben können! Wieder einen Schritt weiter gemacht, am Sonntag wird es dann Ernst für unsere Großen, Waldkirchen kommt! Die Crocodiles wollen natürlich Platz 1 und wir wollen zeigen, wer in Mitterteich der Herr im Haus ist, ein heißer Sonntag ist garantiert!

 

YOUNG DRAGONS Gameday! Ihr findet uns am Sonntag, 15.01.2017 ab 16:15 auf dem Eis!

Gleich nach dem öffentlichen Eislauf sind wir vor Ort. Unsere Kleinen duellieren sich mit einer Jugend-Auswahl aus der Nordoberpfalz, mit dabei sind Gäste aus Amberg und Weiden.

So ein Event ist nicht nur was zum "Zuschauen", es gibt auch Gelegenheit, mal über Jugendarbeit und Zukunftspläne zu diskutieren. Unsere Kids trainieren 3 mal pro Woche hart, aber es gibt keinen Leistungsdruck. Dieses Konzept hat sich bewährt, am Besten seht Ihr Euch die Fortschritte bei den EHC-Youngstern gleich am Sonntag mal selber an!

Am Montag ab 17:00 Uhr ist Anfänger- und Kistenrutscher-Training, schaut einfach mal bei uns rein! Ihr braucht mehr Infos?
Dann hier lang >> zur Jugend-Seite oder kontaktiert uns: info@ehc-stiftland.de - Telefon Coach: 01751561472

Siegesserie im Drachenduell gerissen! Mitterteich unterliegt in Regen knapp mit 4:3
2:3, 1:0, 1:0

17 Mitterteicher lieferten 19 Regenern von Anfang an ein heißes Gefecht auf Augenhöhe, die Red Dragons unter ihrem neuen Coach Marek Posmyk hatten sich in den letzten Spielen gesteigert und waren heiß auf Punkte. Die Roten übernahmen nach 8 Minuten die Führung, aber der EHC schlug sofort zurück, Schulz glich eine Minute nach dem Führungstreffer aus, Thoss und Buchmann schießen Mitterteich mit 1:3 in Führung, der ERC kommt kurz vor Drittelende in Überzahl auf 2:3 heran.

Regen kann im hart umkämpften 2.Drittel ausgleichen, Bei Mitterteich kommt Pauloweit für Blay. Broschik muss kurz vor Drittelende nach einem harten Check vom Eis, kann aber im Schlussdrittel wieder mitspielen.

Beide Teams suchten die Entscheidung, leider kann Mitterteich keine seiner Chancen verwerten. Der EHC muss einiges an Strafen einstecken, die Red Dragons nutzen ihr Überzahlspiel zum 4:3 Siegtreffer 3 Minuten vor Spielende.

Eine Überraschung gab es in Waldkirchen, die Crocodiles unterlagen Ingolstadt mit 5:2! Der ERCI konnte sich nun auf 3 Punkte an Spitzenreiter Waldkirchen heranarbeiten.

Zuschauer: 130

Tore:
1:0 (8.) Fencl, 1:1 (9.) Schulz, 1:2 (16.) Thoß, 1:3 (18.) Buchmann, 2:3 (20.) Himmelstoß, 3:3 (22.) Hofmeister, 4:3 (58.) Büttner

Strafen:
Regen: 15 + 20 (Fencl)
Mitterteich 20 + 10 (Schmid)

Young Dragons unterliegen dem ATS Kulmbach mit 6:15
1:7, 3:5, 2:3 (click aufs Bild für Foto-Strecke)


Buchstäblich "eine Nummer zu Groß" waren die Gäste für unsere Young Dragons! Der Altersunterschied machte sich von Anfang an bemerkbar, gerade im ersten Drittel hatten unsere Kids etwas zu viel Respekt vor der Körpergröße der Gegner. Mitterteich liegt in der Pause mit 1:7 zurück, den Treffer für den EHC erzielte Luka Hecht durch Penalty.
Auch im 2.Drittel profitierten die Gäste von ihrer körperlichen Überlegenheit, aber gestützt durch einen hervorragenden Leon Wieland im EHC-Kasten begannen unsere Youngster immer besser dagegenzuhalten. Die EHC Kids lassen sich nicht durch den 1:8 Vorsprung der Gäste entmutigen, Nico Philip setzt sich durch und macht in der 24. Minute das 2:8. Auch als Kulmbach mit 2:11 vorn liegt, lassen die Young Dragons den Kopf nicht hängen, Marc Schwartling und Luka Hecht bringen den EHC auf 4:12 heran, es folgen noch viele gute Aktionen, leider ohne Torerfolg.
In der Drittelpause bedankten sich die Young Dragons beim zweiten Bürgermeister, Herrn Stefan Grillmeier, für das Wohlwollen der Stadt Mitterteich gegenüner den EHC-Youngstern.
Weiter ging der Kampf, jetzt zeigte sich Disziplin und Durchhaltevermögen der Kleinen. Wieland hielt den EHC-Kasten tapfer sauber, den Gästen gelangen nur noch 3 Treffer. Luca Hecht und Niko Philip erzielten die Treffer für den EHC, schließlich trennte man sich nach fairen 60 Minuten mit 6:15.

Am Sonntag, 18:00 Uhr steigt Drachenduell Nummer 4
Noch einmal müssen unsere Jungs bei den Red Dragons in Regen ran.


Bisher gingen die Punkte 3 mal nach Mitterteich, allerdings stand die letzte Partie mit 7:8 nach Penalty auf Messers Schneide. Der ERC liegt mit 17 Punkten hinter uns auf Platz 4 und man wird ganz bestimmt alles dran setzen, gegen Erzrivalen Mitterteich Punkte in der eigenen Halle zu holen. Da kommt also einiges auf unsere Cracks zu.
Beim Sieg gegen Waldkirchen haben unsere Dragons zu Hause eine absolut klasse Form gezeigt, und daran möchten wir beim letzten Duell dieser Saison mit den Red Dragons anknüpfen. Es wird sicher eine spannende Begegnung, fahrt mit und macht unseren Cracks Dampf!

 

Der Neujahrs-Knaller in Mitterteich!
Dragons schlagen Waldkirchen mit 5:2

1:0, 3:1, 1:1 (click aufs Bild für Foto-Strecke)

146 Zuschauer bekamen eine schnelle, faire und spannende Partie zu sehen. Waldkirchen ging sofort auf Angriffskurs, Pauloweit hielt für seine Cracks den Kasten sauber und er EHC konnte dagegenhalten. 14 Minuten ging es fetzig hin und her, dann ließ es Broschik auf Vorlage von Schadt krachen: 1:0, der Anfang war gemacht. Auch unsere Fans hatten einige Mühe, sich gegen die lautstarken Karoli-Fans zu behaupten.

Zweites Drittel: Schadt baut für den EHC nach 3 Minuten die Führung auf 2:0 aus, Kraus schlägt in der 27. Minute mit dem 3:0 zu, allmählich bahnte sich jetzt die Sensation an! Waldkirchen macht in der 34. Minute den Anschlußtreffer, unserem klasse! - Pauloweit war dabei die Sicht verdeckt. Mitterteich schlägt nur 10 Sekunden später zurück, Schadt läßt es im Crocodile-Kasten rappeln: 4:1, so ging es in die Pause.

Würde jetzt der große Ansturm der Gäste kommen? Waldkirchen nutzt sein Überzahlspiel für das 4:2 in der 49.Minute. Bei den Crocodiles häufen sich jetzt die Strafen, Mitterteich holt sich nun Chance um Chance, Schalamon setzt schließlich in Überzahl den Schlusspunkt mit dem 5:2.

"Sonderpluspunkt" für Mitterteich: Die EHC Youngsters bekamen von den JackBulls in der 2.Drittelpause eine 500-Euro "Aufbauspritze" verpaßt, Heribert Hegen überreichte die Spende. Ganz herzlichen Dank an die JackBulls!

Unsere Cracks haben sich heute mit einer super Leistung den Sieg erkämpft, Waldkirchen muß zum ersten Mal in der Saison ohne Punkte nach Hause fahren. Am nächsten Sonntag gehts zum Drachenduell Stufe 4 nach Regen, am 22.01.2017 kommen die Crocodiles noch einmal nach Mitterteich. Ihr habt gesehen, was die Jungs leisten können und die Jungs wollen Euch beim nächsten Heimspiel auf der Tribüne sehen!

Schiedsrichter: Weiß, Bösl
Zuschauer: 146
Tore: 1:0 (14.) Broschik, 2:0 (23.) Schadt,3:0 (27.) Kraus, 3:1 (35.) Toth, 4:1 (35.) Schadt, 4:2 (49.) Weinzierl, 5:2 (54.) Schalamon
Strafen: Mitterteich: 14, Waldkirchen: 22 +10 (Barz)

 

Danke an alle, die mit uns 2016 durch alle Höhen und Tiefen gegangen sind. Ihr habt uns nicht im Stich gelassen, auch wenn es mal nicht so gut lief! Eure Dragons wünschen Euch einen Start nach Maß für 2017!

Einen guten Start für 2017 - Das wünschen wir Euch allen! Auch unsere Cracks wollen einen guten Start hinlegen, es "kracht" gleich am 1. Januar, der Tabellenführer aus Waldkirchen kommt! (bitte tiefer scrollen)

Bisher konnte noch keiner den "Karoli"-Crocodiles Punkte abnehmen, der ESV steht unangefochten mit 39 Punkten auf Platz 1 der Tabelle, wir liegen mit 29 Punkten hinter Ingolstadt (33 Punkte) auf Platz 3.
Die EHC-Cracks haben zuletzt in Waldkirchen eine super Leistung abgeliefert, beim ERC Regen konnten sich unsere Dragons am 26.12. nach großem Kampf im Penalty durchsetzen.

Unsere Midadeicher Boum stehen am Neujahrstag zum Duell mit dem Spitzenreiter bereit! Jeder Mitterteicher und alles, was ein Dragon ist, wird um 17:00 Uhr in die Eishalle gebeten!

"Sondermeldung".... Unsere Kids wollens nochmal wissen!
Wir spielen am Freitag, 16:45 Uhr zusammen mit Gästen aus Amberg, Weiden und Kulmbach.

Gespielt wird in Abschnitten a 20 Minuten über das halbe Feld.

War eine klasse Atmosphäre beim Turnier am Montag, Danke an Eltern und Zuschauer! Man durfte mit der Leistung der EHC-Kids voll zufrieden sein. Die Youngster sind richtig gut drauf, sie wollen ihre Ferien ausnutzen und nochmal sportlich aufdrehen. Rafft Euch alle auf, und kommt am Freitag in die Halle, die Kleinen verdienen Euren Beifall!

Wir sehen uns dann alle das nächste Mal (auch die Young Dragons) am 1.Januar 2017 beim Duell mit Waldkirchen!

7:8 Sieg nach Penalty in Regen
Dragons beißen sich gegen starke Red Dragons durch!

180 Zuschauer bekamen einen Eishockey-Krimi zu sehen, wie er sich für einen "Jahres-Abschluß" gehört! Beide Teams schenkten sich nichts, der ERC Regen war mit der festen Absicht in die Partie gegangen, es den "Grünen" mal zu zeigen. Besonder die Achse "Pfänder-Tausend" wollte man ausschalten. Schon in der ersten Minute zeigte aber zunächst einmal Mitterteichs Pfänder, wo der Hammer hing: 0:1. Regen kann nach 8 Minuten gleichziehen. Schadt macht kurz vor Drittelende das 1:2 und der ERC schafft in letzter Sekunde mit 5:3 Überzahl den Ausgleich!
Und so ging es weiter! Überzahl für die Roten, 3:2 nach 20 Sekunden im 2.Drittel. Mitterteich schlägt zurück, einmal Schadt im Alleingang (Glückwunsch, Tor Nummer 100!), dann Pfänder: Es heißt 3:4 nach 12 Minuten. Die Red Dragons bleiben dran, man führt nach 17 Minuten wieder mit 5:4.
Selbst mit 3:5 Unterlegenheit ist der EHC brandgefährlich und überrumpelt die Regener 10 Sekunden vor Drittelende mit dem 5:5.
Auch im letzten Drittel geben beide Teams alles. Mitterteich nutzt sein Überzahlspiel, Pfänder macht nach 3 Minuten das 5:6. Regen braucht eine Minute, bis es 6:6 heißt. Die Roten Drachen übernehmen 10 Minuten vor Schluß noch einmal die Führung, Tausend kann in letzter Minute für den EHC ausgleichen.
Penalty: Hier ist Mitterteichs Pauloweit der bessere von 2 hervorragenden Torhütern! Der EHC-Keeper hält 3 mal, Schadt läuft für Mitterteich an, 7:8! Und es gehen 2 Punkte an den EHC!

Schiedsricher: Weinzierl, Miel
Zuschauer: 180
Tore: 0:1 (1.) Pfänder, 1:1 (9.) Fencl, 1:2 (19.) Schadt, 2:2 (20.) Büttner, 3:2 (21.) Büttner, 3:3 (29.) Schadt, 3:4 (32.) Pfänder, 4:4 (33.) Hofmeister, 5:4 (38.) Neupert, 5:5 (40.) Schadt, 5:6 (43.) Tausend, 6:6 (44.) Klostereit, 7:6 (50.) Nemec, 7:7 (60.) Tausend, 7:8 (P) Schadt
Strafen: Regen: 6 Mitterteich: 26 + 10 (Schalamon) +10 (Bodensteiner)


EHC Youngsters schlagen die Puckbusters mit 4:3
2:2, 1:0, 1:1 (click aufs Bild für Foto-Strecke)

64 Zuschauer bekamen ein flottes und faires Spiel über 3 mal 20 Minuten zu sehen. Die Puckbusters waren mit Unterstützung aus Amberg angerückt, die EHC Youngsters hatten einige Mühe mit den Gästen. Niko Philip schießt den EHC in der 4. Minute in Führung, die Gäste können nach 8 Minuten ausgleichen und gehen sogar mit 1:2 in Führung. Philip schafft kurz vor Drittelende den verdienten Ausgleich für die Young Dragons.
Im 2. Drittel bringt Luka Hecht den EHC nach 3 Minuten in Führung, alle Angriffe der Gäste scheitern an Mitterteichs hervorragenden Golie Wieland.
Auch im letzten Drittel läuft es gut für Mitterteich, viele gute Aktionen bringen anfangs kein Tor, aber nach 8 Minuten wird der Einsatz der EHC-Kids belohnt, 4:2 durch Niko Philip! Mitten in die Offensive der Young Dragons kracht in der 11.Minute der Anschlußtreffer der Gäste, aber Mitterteich läßt nichts anbrennen, auch als die Puckbusters den Torwart herausnehmen und hält das 4:3 bis zum Schluß!
Wieder sind unsere Kleinen konditionell und taktisch besser geworden, wir dürfen uns schon auf das nächste Duell am 8.Januar 2017 gegen Kulmbach freuen!

Frohe Weihnachten wünschen Euch die YOUNG DRAGONS!
Am 2. Feiertag treffen wir uns in der Eishalle! Oder wir fahren zum Drachenduell nach Regen!>>

Unsere Kleinen wollen es noch einmal wissen! Wir treten gegen eine Jugend-Auswahl aus Weiden an.
Wer es nicht "schafft", unsere Senioren nach Regen zum Drachenduell zu begleiten, der kann den EHC-Youngstern in Mitterteich Dampf machen! Um 17:15 Uhr gehts los!

Auf zum Drachenduell Stufe 3 in Regen!
Wir verabschieden uns von unseren Fans für 2016!

"

Am 26.12.2016 treten wir bei den Red Dragons an. Zwei mal konnten wir in dieser Saison das "Traditions-Duell" in Mitterteich für uns entscheiden und unsere Jungs wollen sicher beim Erzrivalen auswärts nichts anbrennen lassen. Die "Roten" liegen nach der Penalty-Niederlage gegen Regensburg mit 16 Punkten auf Platz 4, wir liegen hinter Ingolstadt mit 3 Punkten Abstand auf Platz 3. Und: Tor Nummer 100 steht auf der EHC-Warteliste! (bis jetzt sind es 97).

Jetzt sagen wir Danke!
An die Stadt Mitterteich, die uns großzügig unterstützt, an unsere Fans, die uns nicht hängen lassen, auch wenns mal nicht ganz so gut geklappt hat, an unsere "drachenstarken" Sponsoren, ohne die wir im Regen stehen würden, und ganz besonders an alle Ehrenamtlichen und Freiwilligen, die ihre Zeit für uns opfern! Weiter so 2017!

Eure Drachen wünschen Euch schöne, ruhige Weihnachtstage und wer am 26. Dezember ausgeruht genug ist, der kommt mit uns nach Regen!

Der Dragon-Liner wartet am 26.12. auf Euch!

Pro Mitfahrer/in kostet es 10 €. Abfahrtszeit wird noch bekannt gegeben. Kassiert wird bei der Abfahrt!

Bitte meldet euch bis zum Donnerstag, 22.12.2016 unter folgender Mailadresse an: EHC.Mitterteich@t-online.de

Meldet euch schnell an, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt! Berücksichtigung nach Eingang der Anmeldung!

4:1 Niederlage beim Tabellenführer
"Karoli" Crocodiles zu Hause nicht zu knacken!

1:0, 1:0, 2:1 (Click aufs Bild für Foto-Strecke)

15+1 Dragons hatten nicht die Absicht, sich vor den Waldkirchnern zu verstecken, vor 200 Zuschauern ging es sofort temporeich und fair zur Sache. Weder Crocodiles noch Dragons konnten ihre Überzahlspiele verwerten, auch mit 5:3 Überlegenheit gelang unseren Jungs kein Treffer. Eine Minute vor Schluss nutzten die Crocodiles eine Unachtsamkeit in der EHC-Abwehr zum 1:0 Pausenstand.

Waldkirchen überrumpelt Mitterteich mit dem 2:0 nach einer Minute, aber der EHC kommt jetzt besser ins Spiel, auch mit 5 gegen 3 gelingt den Gastgebern kein Treffer. Nichts kam bei Pauloweit durch! Die Dragons nutzen in dieser Phase mehr die Außenpositionen, man kommt zu einigen guten Chancen, leider will der Anschlusstreffer nicht fallen! Mit 2:0 geht es in die Pause, damit war noch nichts entschieden.

Wieder lässt der EHC sich überrumpeln, man nimmt eine Strafzeit mit ins letzte Drittel, und 3:0 nach 20 Sekunden! Aber jetzt schlägt Mitterteich zurück, noch in derselben Minute jagt Smazal die Scheibe zum 3:1 ins Netz der Gastgeber. Der EHC dreht auf, es folgen viele gute Spielzüge und klare Chancen, leider fällt kein Tor. Waldkirchen gerät in den letzten beiden Minuten in Unterzahl, Coach Wegmann riskiert alles und nimmt Pauloweit, der eine absolut klasse Leistung abgeliefert hatte, heraus. Leider trifft Waldkirchens Sattler in allerletzter Sekunde das leere Mitterteicher Tor!

Zusammenfassung: Wir haben gut gespielt und uns achtbar beim Tabellenführer gehalten! Leider konnte Ingolstadt nun mit einem 14:1 gegen Schweinfurt Tabellenposition 2 übernehmen, aber noch ist die Saison nicht zu Ende! Weiter gehts am Sonntag in Regen mit "Drachenduell Stufe 3". Die roten Drachen mußten sich dem EHC Regensburg mit 6:7 nach Penalty geschlagen geben.

Schiedsrichter: Gigler, Raidl

Zuschauer: 200

Tore: 1:0 (19.) Schwarz, 2:0 (21.) Toth, 3:0 (41.) Fries, 3:1 (41.) Smazal, 4:1 (60.) Sattler

Strafen: Waldkirchen: 12 Mitterteich: 12

 

Alle Dragons auf Ihre Positionen! Am Sonntag, 17:30 Uhr müssen wir in Waldkirchen ran!

12 Spiele, 12 Siege, 107:19 Tore, so sieht die Bilanz des Tabellenführers aus Niederbayern aus. Der ERC Regen wurde zuletzt mit 11:1 geschlagen. Mit der Truppe um Coach Weinzierl ist also sicher nicht zu spassen. Unser letztes Spiel bei den Crocodiles haben wir mit 5:2 verloren....

Aber: Dragons haben keine Angst vor Krokodilen, es gibt keine Kranken und Verletzten und wir haben 2 Heimsiege im Rücken. Also: Auf gehts und kämpfen! Bieten wir den "Karoli"-Cracks "Paroli". Mitterteich steht mit 27 Punkten auf Platz 2, wir bleiben dran am Einzug ins Play-Off.

In Waldkirchen erwartet uns noch etwas: Beim letzten Mal waren es 300 gegnerische Fans! Unser Bus nach Waldkirchen steht bereit, Leute kommt mit und Kämpft mit!

11:1 "Heimabschluss" gegen Schweinfurt - Dragons verabschieden sich mit 3 Heimpunkten

4:0, 3:0, 4:1 (Click aufs Bild für Foto-Strecke)

68 Zuschauer sahen einen nie gefährdeten Sieg. Mitterteich übernahm von Anfang an die Herrschaft auf dem Eis, die defensiven Gäste kamen nur sporadisch bis zu Mitterteichs Blay durch. 3 Minuten müssen die Fans auf den ersten Treffer warten, Scharnagl auf Thoß, 1:0. Smazal überrumpelt die Gäste nur eine Minute später mit dem 2:0. Smazal schlägt noch einmal in der 9. zu, Schadt schließt Drittel Nr. 1 mit dem 4:0 ab.

Um es gleich zu sagen, das 100. Tor, dass sich viele Fans heute wünschten, gelang den Dragons nicht. Mitterteich dominiert das Drittel, aber etliche Chancen wollen mal wieder "nicht hinein", Schweinfurts Goalie Graf hielt dem EHC-Dauerbeschuss tapfer stand, auch mit 5:3 Überlegenheit ging nichts für unsere Dragons.
27. Min: Kraus läuft zum Penalty an: 5:0. Tausend baut die Führung auf 6:0 aus. Kurz vor Drittelende jagt Broschik den Puck zum 7:0 Pausenstand ins Netz der Gäste.

Merkel erhöht nach 3 Minuten auf 8:0, nach einem Tor der Gäste in der 48. Minute kommt wieder mehr Schwung in das einseitige Spiel.
Nach Treffern von Tausend, Schulz und Smazal gehen die Dragons als verdienter Sieger vom Eis. Nächstes Wochenende in Waldkirchen liegt die Meßlatte sicher um einiges höher - drückt Euren Cracks den Daumen! Auch das Drachenduell am 26.12. in Regen wird nicht ohne werden, die Roten haben sich verstärkt!

Schiedsricher: Dürrnhöfer, Sintenis
Zuschauer: 68
Tore: 1:0 (3.) Thoß, 2:0 (5.) Smazal, 3:0 (9.) Smazal, 4:0 (20.) Schadt, 5:0 (27.) Kraus, 6:0 (28.) Tausend, 7:0 (38.) Broschik, 8:0 (43.) Merkel, 8:1 (48.) Belov, 9:1 (51.) Tausend, 10:1 (54.) Schulz, 11:1 (60.) Smazal
Strafen: Mitterteich 8 +10 (Gösl) Schweinfurt: 16

Einmal pack mers noch in Mitterteich! Am Sonntag 17:00 Uhr geht es gegen den ERV-Schweinfurt.
Dann seht Ihr uns erst 2017 zu Hause wieder, aber gleich beim Neujahrskracher "Dragons vs Crocodiles".

Kommt doch "bloß" Schweinfurt...., nix da, es kommt Mitterteich! Gebt Euren Dragons noch einen gehörigen Schubs mit, nächsten Sonntag müssen die Jungs in Waldkirchen antreten!

Hoher Besuch bei den Kleinen Dragons! Der Nikolaus benötigte 2 Kolllegen, um es mit den Young Dragons aufzunehmen. Vor ca. 50 Zuschauern bekam jeder sein "Packerl"! Auch die Trainer blieben nicht verschont.

Unsere Großen bereiteten sich währenddessen auf die Sonntags-Begegnung mit dem ERV-Schweinfurt vor. Net vergessen: Sonntag, 17:00 ist wieder Dragon-Time!

 

Das letzte Heimspiel im Jahr 2016!
Der ERV Schweinfurt kommt am Sonntag, 17:00 Uhr.

Besonders gut erging es den Schweinfurtern bisher nicht, man liegt mit einem Punkt (Penalty gegen Ingolstadt) auf Platz 8, das letzte Spiel in Regen verlor man mit 12:0. Unsere Dragons haben in Schweinfurt klar mit 0:13 gewonnen. Immer, wenn es "allzu klar" aussieht, ist Vorsicht geboten - Der ERV hat nichts zu verlieren, aber wir! Kein Punkt darf abgegeben werden!

Unsere Cracks sind seit dem Auswärtsspiel in Ingolstadt wieder deutlich im Aufwind, das 9:3 gegen Regensburg war "Pflicht". Die Jungs haben diese Pflicht auch super erfüllt. Also gehen wir am Sonntag wieder voll ran: Punkte sammeln.

Die Young Dragons sind bei unserem letzten Heimspiel 2016 wieder mit dabei - und die wollen auch was sammeln! Wir sagen Danke für die Spenden vom letzten Sonntag, und wir machen das diesen Sonntag nochmal so!

Trotz Nikolaus war am Montag beim Training richtig was los. Schaut Euch mal die Bilder an, dann wißt Ihr, dass es sich lohnt, da mitzuhelfen. Die Aktion läuft unter dem Motto: Sei kein "Scrooge" sei ein Dragon! Kommt in die Halle, und verpasst unseren Cracks einen guten Heim-Abschluss!

Auswärts stehen jetzt noch Waldkirchen (18.12) und Regen (26.12) auf dem Spielplan, die Young Dragons müssen am 26.12. gegen Amberg ran.

 

 

9:3 "Pflicht"-Sieg gegen Regensburg
Dragons zeigen, wer der Herr im Haus ist.

4:1, 4:1, 1:1 (Click aufs Bild für Foto-Strecke)

 

86 Zuschauer sahen ein schnelles und überwiegend fair geführtes Spiel, die Regensburger waren mit einigen Ambitionen nach Mitterteich gekommen und versteckten sich nicht, Rass bekam Anfangs einiges an Arbeit. 6.Minute: Pfänder zieht ab, 1:0. 7. Minute: Buchmann auf Schadt: 2:0. Die Gäste kommen in Überzahl auf 2:1 heran, Mitterteich kann sein eigenes Überzahlspiel nicht verwerten, Broschik erhöht nach 14 Minuten auf 3:1. 2 Minuten vor Drittelende macht Pfänder das 4:1, die EHC-Cracks dürfen zufrieden Richtung Kabine fahren.

Auch im 2.Drittel rollt der "Dragon-Zug". 5 Minuten gespielt, Schadt bedient Broschik, 5:1. Eine Minute später: Pfänder auf Smazal: 6:1.
Beim EHC klappt jetzt alles, auch das Überzahlspiel: Schadt läßt es im EHCR-Kasten rappeln: 7:1 (30.). Regensburg verkürzt unmittelbar danach auf 7:2. Auch in Unterzahl sind unsere Cracks nicht zu halten, Junge schickt Schadt: 8:2 (32.), das wars fürs 2.Drittel.

Kaum 10 Sekunden gespielt und Rass, der eine super Leistung abgeliefert hat, "muss mal kurz hinter sich greifen", Regensburg landet einen Überraschungstreffer zum 8:3. Eigentlich spielt jetzt nur noch Mitterteich, aber viele Chancen wollen einfach nicht "rein". Bodenschatz jagt den Puck in der 49. zum 9:3 Endstand in den Regensburger Kasten.

Gute Vorstellung abgeliefert - Dran bleiben am nächsten Sonntag gegen Schweinfurt! Danke an alle Besucher, die unseren Young Dragons beim "Sammeln" geholfen haben!

Ergänzung: Regen schickt Schweinfurt mit 12:0 nach Hause, Für Würzburg-Waldkirchen haben wir noch kein Ergebnis.

Schiedsrichter: Weiß, Bösl
Zuschauer: 86
Tore: 1:0 (6.) Pfänder, 2:0 (7.) Schadt, 2:1 (11.) Seitz, 3:1 (15.) Broschik, 4:1 (18.) Pfänder, 5:1 (26.) Broschik, 6:1 (27.) Smazal, 7:1 (30.) Schadt, 7:2 (31.) Degasperi, 8:2 (32.) Schadt, 8:3 (41.) Seitz, 9:3 (49.) Bodenschatz
Strafen: Mitterteich: 10 Regensburg 26 +10 (Seitz) +10 (Jirasek)

 

Sonntag, 17:00 Uhr empfangen wir den EHC Regensburg.
Ein gutes Motto für den Tag wäre: "Wir gehen sammeln".

Einmal unsere Senioren: Da heißt es "Punkte sammeln".
Jetzt muss wirklich jeder Punkt her, damit wir "im Geschäft" bleiben. Es muss aber auch jeder Mitterteicher her, damit es auf dem Eis gut klappt!

In der ersten Drittelpause gehen unsere Young Dragons sammeln, auch da muß jeder Mitterteicher ran, damit die Kleinen einen guten Jahresabschluss bekommen. (Spiel am 26.12. nicht vergessen!)

Geschäft, Jahresabschluss, da wären wir bei einem Thema, das gerade jetzt ganz viele beschäftigt,
ein wenig "Entscheidungshilfe" bekommt Ihr hier: >>

Damit es nicht ganz so ernst bleibt: Probiert mal den Adventskalender aus >>

Also: "Sammel" Treffpunkt, Sonntag, 17:00 Uhr: Eishalle!

 

Sonntag, 17:00 Uhr - Wir spielen gegen Regensburg.

Ist doch ein klares Ding für Mitterteich? Klar ist bloß eins:
Jeder Punkt muß jetzt in Mitterteich bleiben. Unsere Cracks sind wieder voll da, der "Tanz" gegen Ingolstadt war ein absolut klasse Spiel, und daran möchten wir am Sonntag anknüpfen. Also: nicht zu Hause bleiben - Ab in die Halle und den Dragons Feuer geben!

Der EHC Regensburg liegt mit 7 Punkten auf Tabellenplatz 6, das letzte Spiel gegen Würzburg verlor man zu Hause mit 2:3, die beiden Spiele in Regensburg haben wir mit 3:6 und 3:7 für uns entschieden. Die Cracks um Alex Eberhard haben nichts zu verlieren - gerade deshalb ist für Mitterteich Vorsicht angesagt! Ja nix anbrennen lassen, Ingolstadt ist uns dicht auf den Fersen!

Die Young Dragons sind wieder mit dabei, wenn die Spendenbox rumgeht, dann zeigt den Kleinen mal, was Mitterteich leisten kann!

5:2 gegen Ingolstadt
Saubere Mannschaftsleistung, aber Überzahlspiele nicht verwertet.

1:1; 2:1; 2:0 (Click aufs Bild für Foto-Strecke)

Nach dem ersten Warnschuss der Gastgeber agierte der EHC diszipliniert und pucksicher. Nach 12 Minuten erarbeiteten sich die Dragons die 0:1 Führung, Pfänder lässt es im ERCI-Kasten krachen. leider kann Ingolstadt noch in derselben Minute ausgleichen. Vor 50 Zuschauern lieferten sich beide Parteien über das komplette Drittel ein temporeiches und faires Gefecht. Mit 1:1 geht es in die Pause.

Zu Beginn des 2.Dritttels nutzt Ingolstadt eine kleine Unachtsamkeit zum 2:1, Kurnusow fährt dabei überhart auf Pauloweit. Mitterteich bleibt diszipliniert und kann in der 27. durch Schadt ausgleichen, die Dragons erobern sich Chance um Chance, aber man kann auch eine 5:3 Überzahl nicht verwerten! Unmittelbar danach müssen die EHC-Cracks das 3:2. einstecken. Die Gastgeber kassieren jetzt eine Strafe nach der anderen, Mitterteich ist überlegen, manchmal fehlte jetzt auch noch das allerletzte Bisschen Glück! Leider kam der längst überfällige Ausgleich nicht zustande, mit 3:2 war aber noch alles drin!

Mitterteich bleibt cool und baut seine Angriffe sicher auf, vieles scheitert am Ingolstädter Goalie, man gerät ein einziges Mal in Unterzahl - und: 4:2! Die EHC-Cracks lassen den Kopf nicht hängen und bekommen einige weitere Top-Chancen. – Die Scheibe will nicht ins Tor der Gastgeber! Noch einmal schlagen die Ingolstädter in letzte Minute mit dem 5:2 zu.

Das war heute ein komplett anderer EHC als der im letzten Heimspiel, Mitterteich ist wieder da! Trotz der Niederlage war es eine Freude, dem Spiel zuzusehen! Und wir sehen uns alle beim Heimspiel gegen den EHC Regensburg am Sonntag, den 04.11.2016, 17:00 Uhr!

Schiedsrichter: Miel, Weinzierl
Zuschauer: 50
Tore: 0:1 (12.) Pfänder, 1:1 (13.) Reinholz, 2:1 (22.) Kurnusow, 2:2 (28.) Schadt, 3:2 (35.) Kurnusow, 4:2 (51.) Zywitza, 5:2 (59.) Hechtl
Strafen: Ingolstadt: 18 + 10 (Reinholz) Mitterteich: 8 + 10 (Kraus) + 10 (Pfänder)


Beim letzten "Treff" vor dem Heimspiel fragten wir: Was kann Mitterteich...

Mitterteich kann zeigen dass man auch mal eine "ordentliche" Niederlage wegsteckt, draus lernt und sich wieder nach vorne orientiert. Ziel ist PlayOff - Also, Drachenzähne zusammenbeissen und an sich arbeiten! Und an sich glauben!

Ingolstadt ist in der Tabelle nähergerückt, was da am Sonntag beim ERCI auf unsere Cracks wartet, ist bestimmt keine einfache Aufgabe! Aber: Wir sind Mitterteich, wir sind Dragons, wir fahren da hin und lösen diese Aufgabe!!

Ihr habt wieder die Möglichkeit mit den Mannschaftsbus zum Punktspiel nach Ingolstadt zu fahren.

Pro Mitfahrer/in kostet es 10 €. Abfahrtszeit wird noch bekannt gegeben.

Bitte meldet euch bis zum Freitag, 25.11.2016 unter folgender Mailadresse an: EHC.Mitterteich@t-online.de

Kassiert wird bei der Abfahrt! Meldet euch schnell an, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt!
Berücksichtigung nach Eingang der Anmeldung!

 

Am 20.11.2016 gab es beim Heimspiel gegen Ingolstadt eine Spende vom Fanclub "Stiftland-Wölfe" für unsere Kleinen. Vom Vorstand (Hr. Piwonka, links im Bild) der Wölfe gab es lobende Worte für die Mitterteicher Jugend - Ist doch bestimmt nichts dabei, wenn man hier mit angreift!

Mitterteich ist ein Eissport-Zentrum!! - Also, nicht nur reden, es hilft nur anpacken! Ob man finanziell anpackt oder ehrenamtlich, wir brauchen Verstärkung!!

Kinder-Sorgen... oder: Jugend? Braucht man das?
Ohne Jugend "braucht" man erst gar nicht aufs Eis!

Das war am Sonntag (06.11.216) schon richtige Heimspiel-Atmosphäre, mehr als 75 Zuschauer hatten wir auch bei manchen Spielen der Senioren nicht. 15 Dragons waren ein recht gutes "Aufgebot". Wer genauer hinschaute, dürfte bemerkt haben, dass wir auch die Kistenrutscher zum Einsatz brachten.

Es wird oft unterschätzt, wie wichtig ein guter Unterbau für einen Sportverein ist. Wir haben drei jahre gebraucht, viele Rückschläge einstecken müssen, bis in Mitterteich wieder "was ging". Einen "schwarzen Tag", so wie damals, als wir unser Kleinschüler-Team abmelden mußten, darf es niemals wieder geben. Sponsoren, Eltern, Ehrenamtliche und die Coaches haben bis jetzt eine Super-Aufbauarbeit geleistet.

Aber: Wir können immer noch kein Jugend-Team melden.
Sind wir nun Mitterteich, die E i s h o c k e y-S t a d t ? - Wollen wir sportlich was bewegen?

Dann muß jeder mit anpacken! Die Saison ist noch lang, jeder kann mitmachen.(Auch Du!).

Schule und Sport passen hervorragend zusammen, beide Sparten eignen sich bestens, dass die Kids "was lernen". Was aber nicht zusammenpasst ist Bequemlichkeit und Sport! Ihr wollt doch Euren Kids was bieten und Ihr könnt stolz sein, wenn die Youngster Erfolg haben.

Die nächsten Termine der Young Dragons:
26.12 um 17.15 Uhr gegen den ERSC Amberg gemischt mit den Puckbusters, am 08.01.17 um 17.00 Uhr gegen die Kulmbacher und am 15.01.17 17.00 Uhr gegen die Bayreuther Nachwuchskids

Macht doch mal die "Glotze" aus, und bewegt Euch in Richtung Eishalle. Da unten auf dem Eis stehen die YOUNG DRAGONS und möchten Euch zeigen, dass Eishockey ein klasse Sport ist. Die richtige Menge Infos gibts auf der Hompage: -> "Jugend". Auch die Coaches oder unser Jugendleiter beißen Euch nicht, informiert Euch mal bei denen! Kommt einfach Montag oder Mittwoch um 17:00 Uhr in die Halle und seht Euch ein Training an, Eure Kids sind bei uns bestens aufgehoben - Raus aus dem Wohnzimmer und rauf aufs Eis!

 

4:12 gegen Ingolstadt
EHC kassiert bisher härteste Niederlage!

3:5, 0:4, 1:3 (Click aufs Bild für Foto-Strecke)

Vor 120 Zuschauern gingen die Gäste sofort in die Offensive, schnell und direkt tauchte man vor Pauloweit auf. Pfänders 1:0 nach 2 Minuten stoppte die Angriffslust der Ingolstädter nicht, 30 Sekunden später glich der ERCI aus. Bis zur 8. Minute liegt der EHC bereits mit 1:4 hinten. Die Dragons nehmen eine Auszeit, Junge und Pfänder bringen den EHC auf 3:4 heran. 18.Minute: Mitterteich bringt den Puck nicht weg, 3:5 für die Gäste.

Gut lief der Abend für die Young Dragons, sie bekamen in der Drittelpause vom Fanclub der Stiftland-Wölfe eine Spende überreicht, es gab lobende Worte für den Aufbau der Jugend in Mitterteich.

Auch im 2. Drittel ist der ERCI die bessere Mannschaft, Mitterteich findet kein Rezept gegen das Forechecking der Gäste, die EHC Cracks finden nicht richtig in ihr gewohntes Angriffsspiel. Allzu oft wird die Scheibe bereits im eigenen Drittel verloren. Mit 3:9 geht es in die Pause, das Spiel war so gut wie gelaufen.

Im letzten Drittel der fairen Partie gab Ingolstadt das Heft nicht aus der Hand, Blay, der für Pauloweit ins Spiel gekommen war, muss nach 2 Minuten zum ersten Mal hinter sich greifen: 3:10. Mitterteich bäumt sich auf, Schadt macht in der 46. das 4:10, für den EHC galt es jetzt, weiteren Schaden zu verhindern. Noch 2 Treffer müssen unsere Cracks leider einstecken, mit der bisher höchsten Niederlage fahren die Dragons vom Eis. Glück im Unglück: Pfänder muss nach einem Ellenbogencheck verletzt in die Kabine - unsere Nr. 40 bleibt aber einsatzfähig!

Noch kein Grund, den Kopf hängen zu lassen, gleich am nächsten Sonntag können sich unsere Cracks im Auswärtsspiel gegen Ingolstadt wieder bewähren! Der EHC war durch Verletzung und Krankheit geschwächt, mehr war heute Abend leider nicht drin! Die Jungs sind aber bestimmt in der Lage, auch mal eine Klatsche wegzustecken, unsere Fans werden sicher weiter hinter uns stehen!

Schiedsrichter: Dürrnhöfer, Bösl

Zuschauer: 121

Tore: 1:0 (2.) Pfänder, 1:1 (3.) Hechtl, 1:2 (5.) Grad, 1:3 (8.) Hechtl, 1:4 (8.) Maraun, 2:4 (10.) Junge, 3:4 (11.) Pfänder, 3:5 (18.) Zywitza, 3:6 (24.) Maraun, 3:7 (27.) Stenzel, 3:8 (32.) Kurnosow, 3:9 (39.) Krebs, 3:10 (43.) Stenzel, 4:10 (46.) Schadt, 4:11 (48.) Zywitza, 4:12 (50.) Maraun

Strafen: Mitterteich: 16, Ingolstadt: 19 + Spieldauer (Grad)

Man liegt auf Tabellenplatz 2 und der nächste Rivale beim Kampf um einen vorderen Tabellenplatz kommt am Sonntag nach Mitterteich: Ingolstadt. (Bitte auch ein wenig tiefer scrollen!)

In der letzten Saison mußten wir uns den ERC-Cracks zwei mal knapp geschlagen geben, der ERCI beendete die Saison auf Platz 2. Auf diesem Platz liegen jetzt aber wir und diese Position muß zumindest gehalten werden. Ingolstadt wird als Aufstiegskandidat geführt und dürfte nach der unerwarteten Niederlage bei den Red Dragons absolut heiß auf Punkte nach Mitterteich kommen, man will keinesfalls den Anschluß an die Tabellenspitze verlieren. Momentan liegt der ERCI mit 9 Punkten auf Platz 4, hat aber 4 Spiele weniger absolviert als unsere Cracks.

Also steuern wir am Sonntag sicher auf eine weitere Spitzen-Partie zu! Unsere Jungs haben sich in einem knallharten Wochenende hervorragend gehalten, gegen Waldkirchen wurde eine Super-Mannschaftsleistung gezeigt. Bei den Crocodiles standen 300! Zuschauer auf den Rängen - was kann Mitterteich aufbieten? Beim letzten Mal waren wir 120 auf den Rängen, schaffen wir diesmal die 200?? Gebt Euren EHC-Cracks Feuer! Wir haben die wohl beste Truppe seit dem Neubeginn auf dem Eis - Die Jungs haben auch das beste Publikum verdient!

Zum Heimspiel gegen Ingolstadt gehen wir ja alle am Sonntag.
Unsere Kleinen bekommen dort vom Fanclub "Stiftland-Wölfe" eine Spende überreicht. Danke!! Es ist bestimmt nicht verboten, sich diesem Beispiel anzuschließen!

5:2 Niederlage in Waldkirchen
Crocodiles zu Hause nicht zu knacken

2:1, 2:1, 1:0

Vor 300 Zuschauern traten 14+2 EHC-Cracks nur einen Tag nach dem hart erkämpften Sieg in Regensburg zum Spitzenspiel gegen den ESV Waldkirchen an. Die Partie lief auf Augenhöhe, beide Seiten gingen voll in die Offensive. Pfänder schießt den EHC nach 15 Minuten in Führung, Die Gastgeber können sofort ausgleichen, die Dragons geraten in letzter Minute in Unterzahl und kassieren das 2:1.

Ähnlich das 2. Drittel, es wurde hart, aber absolut fair um jeden Zentimeter Eis gekämpft. Pauloweit läuft zur Höchstform auf, mit nur 3 Verteidigern wird nahezu jede Attacke der Crocodiles abgefangen. Waldkirchen baut den Vorsprung in Überzahl auf 3:1 aus, Pfänder hält den EHC mit dem 3:2 in der 10. im Spiel. Unterzahl für den EHC und es heißt am Drittelende 4:2!

Auch im letzten Drittel bieten die EHC-Cracks tapfer Paroli, den Crocodiles gelingt in Überzahl das 5:2. Kurz vor Spielende gab es eine kleine Auseinandersetzung, die für Mitterteich mit einer Matchstrafe endete.

Mitterteich hat eine geschlossen starke Leistung abgeliefert, die Jungs haben mehr als Alles gegeben. Der EHC erwartet nun am Sonntag das Team aus Ingolstadt, das überraschend bei den Red Dragons 3 Punkte abgeben musste.

Zuschauer: 300
Tore:
0:1 (15.) Pfänder, 1:1 (15.) Schwarz, 2:1 (20.) Barz D., 3:1 (23.) Kremheimer 3:2 (30.) Pfänder, 4:2 (36.) Barz B., 5:2 (52.) Barz D.
Strafen:
Waldkirchen: 15 + Spieldauer (Schreyer) Mitterteich: 19 + Matchstrafe (Schalamon)

 

Mitterteich setzt sich in Regensburg mit 3:7 durch!
1. Hürde im Eishockey-Doppelwochenende genommen!

16 Dragons mußten sich den bissig agierenden Gastgebern stellen, schon noch 40 Sekunden bringt Pfänder den EHC in Führung, Schadt geht durch und macht nach 10 Minuten das 0:2. Regensburg kontert eine Minute später mit dem Anschlußtreffer. Unmittelbar danach muß der EHC auch noch den Ausgleich einstecken, aber kurz vor Drittelende erhöht Mitterteich in Überzahl durch Buchmann auf 2:3.

Weiter ging es vor 20 Zuschauern in der harten Partie! Tausend baut die Führung in der 23. Min auf 2:4 aus. Der EHC gerät einige Male in Unterzahl, für die Gastgeber gibt es aber kein Durchkommen. Mit 2:4 geht es in die Pause.

Im letzten Drittel macht der EHC alles klar, gleich die erste Überzahlsituation nach 3 Minuten kann durch Gösl vewertet werden, Junge erhöht in der 49. auf 2:6. Die Gastgeber bleiben dran und kommen in der 58.Minute auf 3:6 heran. 10 Sekunden vor Spielende setzt Bodensteiner in Überzahl den Schlußpunkt in der ruppigen Partie mit dem 3:7.

Geschwächt durch Krankheit, Verletzungen und Ausfällen durch Spieldauerstrafen geht es heute nach Waldkirchen. Die Crocodiles haben am Freitag den ERV Schweinfurt mit 1:18 abgefertigt und erwarten unsere Dragons zum Kampf um die Tabellenspitze. Auf gehts, EHC-Cracks!

Schiedsricher: Barth, Huber
Zuschauer: 19
Tore: 0:1 (1.) Pfänder, 0:2 (Schadt) 1:2 (11.) Bogner, 2:2 (13.) Seitz, 2:3 (19.) Buchmann, 2:4 (23.) Tausend, 2:5 (43.) Gösl, 2:6 (49.) Junge , 3:6 (58.) Degasperi, 3:7 (60.) Bodensteiner
Strafen:
Regensburg: 27 + Spieldauer (Ihle)
Mitterteich: 31 + Spieldauer (Schulz) + Spieldauer (Schadt)

 

Doppelwochenende mit "unterschiedlichen" Aufgaben!
Regensburg und Waldkirchen stehen auf dem Dragon-Reiseplan.

Samstag, 12.11.2016, 19:45 Uhr: Aufgabe Nr.1 - Regensburg.
Der EHC Regensburg liegt auf Tabellenplatz 6, bisher konnten die Cracks um Alex Eberhard nur ein Spiel gewinnen, die letzte Partie gegen Regensburg haben wir mit 3:6 für uns entschieden. Klare Sache? Nach dem Spiel in Pfaffenhofen dürfen wir optimistisch sein, aber auch vorsichtiger!

Sonntag, 13.11.2016, 17:30 Uhr: Aufgabe Nr.2 - Waldkirchen.
Die "Karoli"-Crocodiles (Der Name Karoli stammt vom Hl. Karl Borromäus) haben jetzt punktemäßig mit uns gleichgezogen, aber ein Spiel weniger auf dem Konto. Waldkirchen ist mit dem klaren Ziel Aufstieg in den Spielbetrieb gegangen und hat einen starken Kader aufzubieten. Bisher haben die Cracks um Markus Weinzierl jedes Spiel gewonnen, die Schweinfurter durften zuletzt mit einem 19:2 von den Niederbayern nach Hause fahren. Mit der Partie gegen den EHC Regensburg in den Knochen wird das wohl für unsere Jungs ein superhartes Ding. Krokodile beißen, aber auch Dragons haben scharfe Zähne, Daumen drücken für unsere Cracks!

Unsere Jungs können jeden Gegner schlagen - erst recht, wenn wir mal nicht als "Favoriten" unter Druck stehen!
Am Samstag den 12.11.2016 und Sonntag den 13.11.2016 besteht wieder die Möglichkeit mit den Mannschaftsbus zum Punktspiel nach Regensburg und Waldkirchen zu fahren. Pro Mitfahrer/in und Fahrt kostet es 10 €. Abfahrtszeit wird noch bekannt gegeben.

Bitte meldet euch bis zum Donnerstag, 10.11.2016 unter folgender Mailadresse an: EHC.Mitterteich@t-online.de

EHC unterliegt in Pfaffenhofen knapp mit 2:3
Gastgeber bekamen U23-Verstärkung!
0:1, 1:0, 2:1

17 Dragons traten gegen 17 Pfaffenhofener an - Aber leider waren diesmal die Karten anders verteilt als bei der ersten Begegnung. Bei Mitterteich fehlten einige Leistungsträger, die Pfaffenhofener hatten ihre Reihen aus der U23 verstärkt.

Im ersten Drittel der harten Partie hielten sich die EHC Cracks gut, leider konnten viele Chancen nicht verwertet werden. Das und einige Strafen wurde den Dragons schließlich zum Verhängnis.

Die 0:1 Führung durch Thoß in der 22. hielt bis unmittelbar vor Drittelende, die Gastgeber können in Überzahl ausgleichen. Nichts war in einem Spiel auf Augenhöhe entschieden.

Pfaffenhofen übernimmt in der 52. Minute in Überzahl die Führung, der EHC kontert durch Tausend nur eine Minute später zum 2:2. Mitterteich gerät in letzter Minute noch einmal in Unterzahl, die Gastgeber nutzen das zur 3:2 Führung. Unsere Cracks haben keinen Grund, die Köpfe hängen zu lassen! Schauen wir nach vorne, zwei weitere Auswärtseinsätze in Regensburg und Waldkirchen stehen an!

Schiedsrichter: Sperl, Weinzierl
Zuschauer: 39
Tore: 0:1 (22.) Thoß, 1:1 (40.) Kröger, 2:1 (52.) Seeemüller, 2:2 (54.) Tausend, 3:2 (60.) Treml
Strafen: Pfaffenhofen: 14, Mitterteich: 22 +10 (Rupprecht)


Die EHC Kids schlagen die Puck Busters aus Weiden mit 3:2 (Click aufs Bild für großes Mannschaftsfoto)

(2:0; 0:1; 1:1) zur Foto-Gallerie>>

 

75! Zuschauer sahen eine spannende Partie. Mitterteich hatte die Favoritenrolle und ging plangemäß durch Mark Schwartling nach 8 Minuten in Führung, nach dem 2:0 durch Nico Philip konnte man zufrieden in die Pause gehen. PS: Schaut Euch mal die neuen Trikots an!

Die Puck Busters, die mit gehörigem Ehrgeiz und auch mit "Verstärkung" ins Spiel gegangen waren, arbeiteten sich im 2. Drittel auf 2:1 heran, bei den Young Dragons fehlte aber schlicht einige! Male nur das Glück beim Abschluss. Beim EHC mischten auch einige von unseren Kistenrutschern mit, und auch die schlugen sich hervorragend.

Die Gäste schafften sogar den Ausgleich, jetzt mußten die "Preuß-Wieland" - Cracks die Nerven behalten, Mark Schwartling machte das erlösende 3:2! Mitterteich konnte den Vorsprung behaupten, auch wenn die Puck Busters in den letzten 2 Minuten ihren Goalie herausnahmen und den EHC-kasten mit aller Macht belagerten.

Sauber durchgebissen, Young Dragons! Leider hatten unsere Großen heute nicht ganz so viel Glück, man mußte sich in Pfaffenhofen mit 3:2 knapp geschlagen geben! - Die Cracks der Gastgbeber hatten ihre Reihen jedoch gehörig "von oben" verstärkt, mehr dazu später.

Zuschauen kostet nichts, das ist selbstverständlich!

Es k o s t e t aber viel Einsatz und Mühe von Eltern, Ehrenamtlichen und Kids, dass wir am Sonntag auf dem Eis stehen können! Coach Josef und Coach Michael haben da eine Truppe aufgebaut, die "was drauf hat". Die jungen EHC-Cracks haben es verdient, dass man auf sie schaut!

Der beste Weg, mal einen Blick auf die Kids zu werfen, oder einfach mal nur "DAS EISHOCKEY" kennenzulernen, ist der Weg in unsere Eishalle. Wie wäre es gleich mit Sonntag 17:00 Uhr? Wir treten gegen die Puckbusters aus Weiden an.

Herbst - Grau? - Trüb? - Langweilig? Nicht in unserer Eishalle! Wer daheim bleibt, der versäumt was! Natürlich bekommt Ihr auch Infos, was bei unseren Großen beim Spiel in Pfaffenhofen los ist! Wir sind 6 Spiele ungeschlagen und Tabellenführer, Daumen nach oben für die Midadeicher Boum!

 

 

Dragons im Doppelpack!
Am Sonntag 17:30 Uhr tritt der EHC beim Tabellen-Vierten in Pfaffenhofen an.
Die Young Dragons haben die Puckbusters aus Weiden zu Gast.

Kaum haben wir den 10:2 Sieg gegen den ERC Regen so richtig feiern können, müssen wir uns schon wieder hart auf die Pfaffenhofener vorbereiten!

Mitterteich konnte die erste Begegnung klar mit 13:0 für sich entscheiden, die Dragons stehen seit 6 Spieltagen mit 59:7 Toren ungeschlagen auf Tabellenplatz eins! Doch bei dem Duell gegen die EC Pfaffenhofen 1B im eigenen Revier ist Vorsicht geboten!

Die Truppe um Coach Markus Wolf hat nach dem eher „verhaltenen“ Liga-Start in den letzten beiden Spielen eine geschlossen starke Mannschaftsleistung abgeliefert und sich deutlich gesteigert. Schweinfurt wurde mit 11:2 nach Hause geschickt. Die Favoriten aus Waldkirchen kamen in Pfaffenhofen nicht über ein mageres 1:2 hinaus! - Also, wir sind gewarnt!

In den nächsten Partien dürfte sich nun zeigen, wer in unserer BZL-Gruppe den Ton angeben wird. Nach Pfaffenhofen stehen Regensburg (12.11.2016) und Waldkirchen (13.11.2016) auf dem Spielplan unserer Cracks, am 20.11.2016 haben wir Ingolstadt zu Gast.

Für unser Mitterteicher Publikum:
Unsere Jungs sind "Top", speziell in einer gut gefüllten Eishalle!
125 Zuschauer hatten wir beim Drachenduell, da ist noch mehr drin!!
N i c h t - z u - H a u s e - b l e i b e n - Rauf auf die Ränge und Dragons anfeuern!!

Die Großen sind ja auswärts... Aber die Kleinen brauchen auch mal kräftig Mitterteicher Unterstützung! Am Sonntag, 17:00 Uhr geht es gegen die Puckbusters aus Weiden - ein "machbares Ding", Coach Michael und Coach Josef haben ihre Truppe inzwischen gut herantrainiert, 3 mal 20 Minuten Showtime auf dem Eis schaffen die Kids ganz easy!

"Herbstferien"? Unsere Kleinen machen keine Ferien, am Sonntag, 06.11.2016, 17:00 Uhr wird gespielt!

 

Mitterteich schlägt die Red Dragons mit 10:2!
Die zweite Runde im Drachenduell geht souverän an den EHC

4:1; 2:0; 4:1 (click aufs Bild für Foto-Gallerie)

Zwei Treffer schafften die Gäste - einmal in der ersten, dann in der letzten Minute. "Aufgeweckt" mit dem 0:1 durch Regens Nemec nach 40 Sekunden kontert Tausend noch in der selben Minute für den EHC mit dem 1:1. Etwa 10 Minuten lang ging es "zackig" hin und her, beide Seiten zeigten gute Angriffe, mit dem 2:1 von Pfänder in der 11. Minute begann Mitterteich, sich durchzusetzen. Pfänder und Tausend bringen den EHC bis zum Drittelende mit 4:1 weiter in Führung.

Im zweiten Drittel verlief die sonst sehr fair geführte Partie etwas ruppiger, auch hier ist Mitterteich die dominante Mannschaft. Einige Male fehlte den EHC-Cracks jedoch das Glück im Abschluß, Tausend schlägt für den EHC in der 28. zu, Junge trifft kurz vor Drittelende, mit einem hochverdienten 6:1 geht es Richtung Kabinen.

Mitterteich ruht sich nicht auf seinen Lorbeeren aus, die Fans peitschen ihre Truppe nach vorn, Buchmann "beginnt" nach 3 Minuten mit dem 7:1. Wieder einmal ein "Tausend-Pfänder"-Duett, und es heißt 8:1 nach 48 Minuten. Regen wechselt den Torwart, Zitzelsberger kommt für Feiner. Kaum eine Minute im Tor, schon schlägt es bei Regens Nr. 33 ein, Thoß gibt sich die Ehre mit dem 9:1. In der 54. macht Tausend die 10 für den EHC voll. Die Red Dragons, die niemals die Köpfe hängen ließen, schaffen in der letzten Minute noch das 10:2.

Hut ab!, eine wirklich Klasse Serie: 6 Spiele, 6 Siege und 59:7 Tore! Jetzt stehen 3 Auswärtstermine an: Pfaffenhofen (06.11.), Regensburg (12.11. ) und Waldkirchen (13.11) heißen die Stationen, besonders das "Regensburg-Waldkirchen-Weekend" dürfte heiß werden!

Bravo, Midadeicher Boum - Weiter so!!

Schiedsricher: Weiß, Dürrnhöfer

Zuschauer: 124

Tore: 0:1 (1.) Nemec, 1:1 (1.) Tausend, 2:1 (11.) Pfänder, 3:1 (14.) Pfänder, 4:1 (16.) Tausend, 5:1 (29.) Tausend, 6:1 (40.) Junge, 7:1 (44.) Buchmann, 8:1 (48.) Pfänder, 9:1 (50.) Thoß, 10:1 (54.) Tausend, 10:2 (60.) Huber

Strafen: Mitterteich: 16, Regen:14

Am Di. 01.11.2016, startet das Drachenduell, Stufe 2! -- Zum Download "Drachenblattl" >>

Die Red Dragons haben sich am Samstag die Auswärts-Partie gegen Regensburg im letzten Moment noch mit 5:4 aus der Hand nehmen lassen, am Sonntag gehts zu Hause gleich nochmal gegen Regensburg, ein echt hartes Wochenend-Programm für die "roten".

Die EHC-Cracks dürfen nach dem Spiel gegen Würzburg erst mal durchatmen und Kraft tanken, wir haben gezeigt: Auch wenns mal "nicht ganz so gut läuft" - mit unseren Fans im Rücken beissen wir uns durch! Bravo, Jungs für die kämpferische Leistung! Schaun wir nach vorn:

Original-Ton, Bericht ERC Regen für das Spiel gegen uns:
"....wenn alle Spieler halbwegs Normalform zeigen können, ist auch diese Mannschaft zu schlagen..."

Wenn unsere Jungs "halbwegs" Normalform haben, dann kann jeder Gegner in Mitterteich was erleben! - Also Leute, wenn Ihr am Dienstag was erleben wollt, dann kommt Ihr in die Eishalle und kämpft mit bei der Drachenschlacht! - Wir sehen uns erst am 20.11. wieder in Mitterteich beim Spiel gegen Ingolstadt.

Neu im Begleitprogramm: Wir prämieren das beste Halloween-Kostüm. Egal, ob Kids oder Jung-Gebliebene: Ihr habt am Dienstag nochmal Gelegenheit für einen "Auftritt"!

EHC schlägt Würzburg mit 7:5
3 hart erkämpfte Heim-Punkte!

2:2, 1:2, 4:1 (Click aufs Bild zur Foto-Gallerie)

Start nach Maß! - dachten wohl alle nach dem 1:0 von Tausend nach 40 Sekunden, aber: Einmal ein Alleingang von Würzburgs Menzel, der nächste Treffer in Unterzahl und die Gäste führen mit 1:2! Schulz erlöst die Fans in der 10. Minute mit dem 2:2. Immer wieder tauchen die Eisbären mit Kontern gefährlich vor Rass auf, mit dem 2:2 ging es in die Pause.

Ähnlich das zweite Drittel, die Gäste merkten, dass Mitterteich heute verwundbar war. Wieder muss der EHC ab der 27.Minute der 2:3 Führung der Eisbären nachlaufen. Schulz hält die Dragons mit dem 3:3 in der 30. im Spiel, aber Mitterteich muß kurz vor Drittelende auch noch das 3:4 in Unterzahl einstecken, es wurde kurzzeitig still in der Halle.

Nach 2 Minuten schlägt Tausend zu: Ausgleich! 4:4. Jetzt das wohl spielentscheidende Tor: Mitterteich steht mit 4 Mann auf dem Eis, die Gäste schaffen es nicht, den Puck wegzubringen, und Schulz donnert die Scheibe in der 54. zur 5:4 Führung ins leere Tor der Gäste! Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Eine Minute später kann Würzburg ausgleichen, aber Schadt schlägt für den EHC nur einige Sekunden später zu: 6:5! Kaum eine Minute später stellt Junge den 7:5 Endstand her.

Noch einmal alles gut gegangen, der EHC konnte das Spiel in den letzten 10 Minuten für sich entscheiden, aber 2 Drittel lang durften die Fans schon ein wenig um ihre Cracks bangen!! Am Dienstag müssen unsere Jungs wohl "ein Brikett mehr" auflegen, die Red Dragons wollen Revanche für die 10:4 Schlappe in der ersten Begegnung! Auf in die Halle und mitkämpfen heißt das für a l l e Mitterteicher!

Schiedsrichter: Dürrnhöfer, Weiß

Zuschauer: 90

Tore: 1:0 (1.) Tausend, 1:1 (4.) Menzel, 1:2 (5.) Müller, 2:2 (10.) Schulz, 2:3 (27.) Menzel, 3:3 (43.) Schulz, 3:4 (40.) Reiss, 4:4 (43.) Tausend, 5:4 (54.) Schulz, 5:5 (56.) Kacir, 6:5 (57.) Schadt, 7:5 (58.) Junge

Strafen:Mitterteich 18, Würzburg: 12

 

Gehen wir in die Vorschau! >> EHC "Drachenblattl" für den Freitag
Am Freitag, 20:00 kommt der ESV Würzburg!

Die Würzburger haben ihr Auftaktspiel in Waldkirchen mit 10:1 verloren, sind aber sicher eine Klasse höher einzustufen als Schweinfurt. Unsere Bilanz der letzten Saison mit der damaligen SG Würzburg/Höchstadt: Eine knappe Niederlage und ein klarer Sieg.

Unterschätzen dürfen wir die Cracks um Coach Oliver Lang sicher nicht, also dran bleiben und kämpfen, dass die Punkte in Mitterteich bleiben!

Unsere "Midadeicher Boum" haben sich ihre Siege hart erarbeitet und sind auf Erfolgskurs. Wir wollten vorne mitmischen, das hat bis jetzt hervorragend funktioniert - Laßt uns aber auf dem Teppich bleiben, die harten Brocken kommen erst noch! - und da muß j e d e r Mitterteicher mit ran!

Bitte gleich vormerken!
Am Dienstag, 01.11.2016 tritt der ERC Regen für die zweite Auflage des Drachenduells in Mitterteich an! Die Red Dragons werden mächtig unter Dampf stehen und wollen sicher Revanche für die Schlappe bei der ersten Begegnung. Vorher dürfen sich unsere Erz-Rivalen noch 2 mal gegen den EHC Regensburg "warmspielen".

Für unser Mitterteicher Publikum:
N i c h t - z u - H a u s e - b l e i b e n - Rauf auf die Ränge und Dragons anfeuern!! Programm am Freitag wie "üblich": Einheizen durch "Laser-Arts", Bewirtung durch "Getränke Oppl", Neuer Sponsor der Woche: "Z" wie "Zurich", und: Puckwerfen: 1.Preis Gleißner Wohnwelt Tirschenreuth; 2.Preis Hair Royal Tirschenreuth; 3.Preis MC Donald Mitterteich

 

Mitterteich schlägt Schweinfurt zu Hause mit 0:13
Klarer Auswärtssieg gegen defensive Gastgeber

0:5; 0:4; 0:4 (Click aufs Bild zur Foto-Gallerie)

17 Dragons liefen in Schweinfurt auf und machten schon nach einer Minute klar, wer der Herr im Haus war! Nach dem Führungstreffer von Junge ging es im 5-Minuten-Takt weiter, Mitterteich zeigte Eishockey wie aus dem Lehrbuch, nach drei Toren von Tausend und einem Treffer von Merkel ging es mit 0:5 in die Pause.

Ähnlich das 2. Drittel, Mitterteichs Pfänder jagt den Puck nach einer Minute zum 6:0 ins Netz der Gastgeber. Junge schickt Pfänder, nach 2 Minuten heißt es 0:7. Das Spiel glich einem Powerplay der Mitterteicher, mit 2- 3 Stationen tauchte man vor Schweinfurts Goalie auf und schlug zu! Trotz der drückenden Überlegenheit der Dragons blieben die Gastgeber fair, bis zum Drittelende gab es auf beiden Seiten nur 4 Strafminuten! Doppelschlag von Gösl und Scharnagl in der 30 und 31. Minute, mit einem hochverdientem 0:9 fährt man in Richtung Kabinen.

Für den EHC kommt Blay für den bisher fast ungeprüften Rass. Diesmal dauerte es 5 Minuten, bis es zum ersten Mal bei Schweinfurts Nr. 1 einschlug, Schulz macht für den EHC die 10 voll, dann rollte der EHC-Zug wieder! Buchmann schickt Broschik, der bedankt sich mit dem 0:11 in der 49. Minute. Noch zwei Mal ein Duett von Tausend und Pfänder, und Mitterteich kann mit 3 nie gefährdeten Punkten nach Hause fahren.

Am Freitag haben wir den ESV Würzburg zu Gast. Die Würzburger haben ihr Auftaktspiel in Waldkirchen mit 10:1 verloren, Leute empfangt die Cracks aus Würzburg mit einer gut gefüllten Eishalle, die Midadeicher Boum haben es sich verdient! Bilanz: 4 Spiele, 4 Siege und 42:7 Tore!

Schiedsrichter: Feist, Reitz

Zuschauer: 42

Tore: 0:1 (1.) Junge, 0:2 (7.) Tausend, 0:3 (13.) Tausend, 0:4 (16.) Tausend, 0:5 (18.) Merkel, 0:6 (21.) Pfänder, 0:7 (22.) Pfänder, 0:8 (29.) Gösl, 0:9 (31.) Scharnagl , 0:10 (45.) Schulz, 0:11 (49.) Broschik, 0:12 (53.) Pfänder, 0:13 (58.) Pfänder

Strafen: Scheinfurt:6, Mitterteich: 4

 

Da oben stehen 20 "Senioren"! - Schaun doch echt gut aus!
Demnächst werden die YOUNG DRAGONS mit ihrem Mannschaftsfoto an diesem Platz stehen.
Am Sonntag, 06.11.2016, 17:00 Uhr spielen die EHC-Nachwuchscracks gegen die PUCK-BUSTERS aus Weiden.
Es lohnt sich, auch mal bei so einem Spiel vorbeizuschauen - die Kleinen sind echt fit!! (zum Artikel im Oberpfalznetz >>)
(Kleiner Rückblick in Bildern, was 2016 so bei den Kleinen los war >>)

 

Spielankündigung!
Am Sonntag, 23.10.2016, 18:00 Uhr treten wir beim ERV Schweinfurt an.



Bilanz der letzten Saison: 2 mal 3 Punkte für Mitterteich, der ERV landete mit 6 Punkten auf Tabellenplatz 9. Auch zum Saisonauftakt 2016/2017 erging es den Schweinfurtern schlecht, mit 22:0 mußte man beim BZL-Favoriten Ingolstadt nach Hause fahren!

Aber das ist kein Grund, die Partie nicht ernst zu nehmen. Dass wir in der Lage sind, vorne mitzspielen, haben wir jetzt in 3 Begegnungen bewiesen. Mitterteich hat da ein Team auf dem Eis, vor dem man den Hut ziehen muß! In Schweinfurt wartet ein Gegner, der hart agiert und den Dragons sicher gerne mal ein Bein stellen möchte!

Also: 60 Minuten klasse Eishockey, wie schon 3 mal gezeigt, und es sollte gut für den EHC laufen. Noch besser wird es sicher laufen, wenn die Fans aus Mitterteich am Sonntag dabei sind. Wann der "Zug nach Schweinfurt" abfährt, lest Ihr im Beitrag weiter unten! Mannschaftsaufstellung?: Bitte auf den morgigen Beitrag achten!

 

 

Erstes Drachenduell dieser Saison mit 10:4 gewonnen!
Überzeugendes 6-Punkte Wochenende für Mitterteich

3:0, 6:2, 1:2 (Click aufs Foto für Bildergallerie)

111 Zuschauer, etwa 25 davon aus Regen sahen eine Partie mit Tempo und Biss. Regen agierte anfangs recht offensiv und Pauloweit durfte sich einige Male bewähren. 8 Minuten mußten die Fans auf den ersten Treffer der EHC-Cracks warten, Pfänder gab sich die Ehre auf Zuspiel von Schalamon. 20 Sekunden später eine Tausend-Pfänder-Kombination und es heißt 2:0. Mitterteich machte klar, wer der Herr im Haus war, in Überzahl baut Junge den Vorsprung in der 13. Minute auf 3:0 aus.

Nun kam das "Drittel der grünen Drachen"! Der ERC geriet mächtig unter Druck. Doppelschlag von Smazal und Buchmann in der 23. Minute - 5:0 für den EHC! Regen kommt in Überzahl in der 31.Minute auf 5:1 heran, Mitterteichs Antwort folgt 10 Sekunden später: 6:1 durch Schadt! In der 35. schlägt es noch zwei mal hintereinder im Kasten der Gäste bei Zitzelsberger ein: Broschik: 7:1, Schadt: 8:1. Regen wechselt den Torwart, Feiner kommt für Zitzelsberger. Überzahl für die Red Dragons in der 36. Minute, es heißt 8:2! 2 Minuten später erhöht der EHC mit einem Treffer von Pfänder auf 9:2. Damit gings in die Pause.

Würde es ähnlich wie beim letzten Spiel zum "Schützenfest" kommen? Regen wird stärker - 9:3 in der 44. Minute! Der EHC bleibt Herr der Lage, Broschik bedient Schadt, der macht das 10:3 in der 38. Minute. Der ERC gibt nicht auf, die Gäste schlagen noch einmal in Überzahl zum 10:4 Endstand zu. Mit diesem Resultat verabschiedet sich der EHC souverän für eine Woche von seinen Fans. Weiter gehts am Sonntag, 23.10 in Schweinfurt!

Schiedsrichter: Dürrnhöfer, Beigel

Zuschauer: 111

Tore: 1:0 (9.) Pfänder, 2:0 (9.) Pfänder, 3:0 (13.) Junge, 4:0 (23.) Smazal, 5:0 (24.) Buchmann, 5:1 (31.) Bugla, 6:1 (31.) Schadt, 7:1 (35.) Broschik, 8:1 (35.) Schadt, 8:2 (36.) Hofmeister, 9:2 (38.) Pfänder, 9:3 (43.) Neupert, 10:3 (52.) Schadt, 10:4 (55.) Himmelstoß

Strafen:
Mitterteich: 14
Regen: 16 + 10 (Huber)

 

Geschrieben worden ist genug über das nächste Heimspiel am Sonntag.
Die Mannschaft hat einen "Hammer-Auftakt" zu Hause hingelegt.
Jetzt brauchen wir für das Drachenduell noch ein "Hammer-Publikum" .
Schaffen wir das? Eure Dragons warten.....

 

 

Hammer-Heimspiel!!
Pfaffenhofen mit 13:0 geschlagen!
2:0, 6:0, 5:0 (Click aufs Bild zur Foto-Gallerie)

19 Dragons traten vor 75 Zuschauern gegen 17 Ice Hogs an - und! wer heute nicht dabei war, der hat was versäumt!

Beide Teams begannen schnell und bissig, Rass im Mitterteicher Kasten hatte einiges an Arbeit. Mitten in die Offensive der Pfaffenhofener krachte Smazals 1:0 in der 9. Minute, ein Konter von Schadt in Unterzahl brachte nach 18 Minuten das 2:0, damit war noch lange nichts entschieden. Unmittelbar vor Drittelende entlud sich die Anspannung beider Teams in einer handfesten Auseinandersetzung, die einige Strafen zur Folge hatte.

Ab dem zweiten Drittel setzte sich der EHC immer mehr durch, Doppelschlag für den EHC durch Smazal in der 22. Minute und Mitterteich liegt 4:0 vorn. Der EHC hatte jetzt das Heft in der Hand und gab den Gästen keine Chance! Nach Treffern von Junge, Buchmann, Scharnagl und Pfänder ging es mit 8:0 in die Kabinen, dabei wurden einige "absolute" Chancen gar nicht verwertet.

Das Spiel war jetzt sicher entschieden, aber die EHC-Cracks setzten im letzten Drittel nochmal "einen drauf".... Merkel eröffnete den Torreigen mit dem 9:0 in der 43. Minute. Die Gäste, die sich nicht aufgaben, mußten noch vieles mehr einstecken! 47. Minute - Tausend jagt den Puck zum 10:0 ins Netz der Ice Hogs, 30 Sekunden später noch einmal Merkel mit dem 11:0. Pfänder macht das Dutzend in der 50. Minute voll, Broschik setzt den Schlusspunkt unter die Hammer-Partie für den EHC mit dem 13:0 in der 60. Minute.

"sakrisch gout gschpielt, Midadeicher Boum", mer kann man nicht sagen!

Zuschauer: 75 (das machen wir aber am Sonntag besser!)

Tore:
1:0 (9.) Smazal, 2:0 (18.) Schadt, 3:0 (21.) Smazal, 4:0 (21.) Smazal, 5:0 (30.) Junge, 6:0 (34.) Buchmann, 7:0 (37.) Smazal, 8:0 (39.) Pfänder, 9:0 (43.) Merkel, 10:0 (47.) Tausend, 11:0 (48.) Merkel, 12:0 (49.) Pfänder, 13:0 (60.) Broschik

Strafen:
Mitterteich: 26 +10 (Tritjak)
Paffenhofen: 29 +10+Spieldauer (Schünemann)

 

 

 

 

Das Spiel gegen Pfaffenhofen war am Freitag aber nicht der einzige Event In Mitterteich!
YOUNG DRAGONS und Banik Sokolov trennten sich am Nachmittag mit 2:9
1:3, 1:4, 0:2 (Click aufs Bild zur Foto-Gallerie)

Schon um 16:00 duellierten sich unsere YOUNG DRAGONS zum zweiten Mal mit Banik Sokolov. Mit 3 Gastspielern von den Puckbusters aus Weiden nahmen es unsere Kleinen mit den höherklassigen Gästen auf, und was man auf dem Eis zu sehen bekam, war eine deutliche Steigerung im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen vor einer Woche.

Taktisch besser eingestellt ließen die Young Dragons Banik im ersten Drittel nicht über ein 1:3 hinauskommen, Torschütze für den EHC war Maxim Gerth.

Auch im 2. Drittel hielten sich die Schützlinge von Josef Preuß und Michael Wieland gut, mit 2:7 ginge es in die Pause. Mark Schwartling traf für Mitterteich in der 35. Minute.

Unsere kleinen EHC-Cracks mussten im letzten Drittel noch 2 Treffer von Banik einstecken, aber was heute an Taktik, Tempo und Kondition zu sehen war, gibt Anlass zur Freude!

Weiter geht es am 6. November, 17:00 gegen die Puckbusters aus Weiden!

Leute, kommts in die Eishalle!

 

 

Dragons Day - Die roten Drachen kommen.
Sonntag 17:00, auf gehts zum Drachenduell!

Diese Begegnung hats mal wieder in sich! Regen will mit großem Kader und einem großen Fanbus anrücken, das heißt: Aufrüsten für unsere Drachen und "Anwesenheitspflicht" für jeden EHC-Fan.

Für die Truppe um Coach Istel ist das Spiel das BZL-Debut, bisher gab es für die Red Dragons nur 2 Testspiele gegen den EV Gebensbach (BZL, Gruppe2), eines wurde gewonnen, eins verloren. Unsere Gegner haben einige neue Spieler im Kader, die aus der Jugend nachgerückt sind.

Rückblick auf die letzte Saison: In Regen wurden wir knapp mit 7:6 geschlagen, zu Hause gab es dann ein 7:4 für den EHC.

„Wir sind Dragons“, das gilt für beide Kontrahenten, aber auf dem Eis werden wir uns sicher keinen Zentimeter schenken.

„Wir sind Mitterteich“ – Lasst Euch auf den Rängen sehen und helft mit, dass die Punkte auch in Mitterteich bleiben!

Gameday am Freitag, 14.10.2016, 16:00 Uhr!
DIE YOUNG DRAGONS haben noch einmal Banik Sokolov zu Gast

Schon in der ersten Begegnung haben die Kids um Josef Preuß und Michael Wieland gezeigt, dass sie Biss haben und dass sie es auch mit einem erfahrenen und höherklassigem Gegner aufnehmen können.

Aber wie beim ersten Spiel gilt: Es soll den Kids Spass machen!
Die Begegnung wird eine weitere Station, um Spielpraxis und Erfahrung zu gewinnen! In unserem Team werden Gastspieler der Puckbusters aus Weiden dabei sein. Gespielt wird diesmal über 3 mal 20 Minuten.

Banik hatte beim letzten Mal so einiges an Fans dabei - Mitterteich wird doch bestimmt auch gut auf den Rängen vertreten sein!!

Die YOUNG DRAGONS werden Abends noch einmal auf dem Eis sein und die Senioren in das Spiel gegen Pfaffenhofen "führen".

Vorschau "Drachenblattl", die EHC FanPost >>

Eishockey-Weekend, Teil1: Pfaffenhofen
Am Freitag, 20:00 Uhr gehts los!

27:27 hieß es nach Punkten in der letzten Saison, mit etwas "Schützenhilfe" von den Red Dragons landete Mitterteich mit besserem Torverhältnis auf Platz 3 vor Pfaffenhofen.

Unsere Cracks sind mit einem Auswärtssieg gut gestartet und werden hart darum kämpfen, dass jeder Punkt zu Hause in Mitterteich bleibt. Pfaffenhofen hat sein Auftakt-Spiel zu Hause gegen Ingolstadt verloren und kann vielleicht nicht mit dem vollen Kader (laut Facebook Pfaffenhofen) bei uns antreten.

Kein Grund, übermütig zu werden! Spiele gewinnt man mit 60 Minuten Konzentration und wenig Strafminuten. Helft unseren Cracks, indem Ihr zahlreich zum Spiel erscheint!

Der EHC kann mit dem vollen Kader antreten:
T: Pauloweit, Rass
V: Gösl, Kraus, Schmid, Schalamon, Schulz, Tritjak,
S: Junge, Rupprecht, Broschik, Scharnagl, Bodensteiner, Thoss, Smazal, Pfaender, Bodenschatz, Tausend, Merkel, Pilz, Schadt, Buchmann

Spielablauf:
Eine Abteilung der Young Dragons wird die EHC Cracks beim Reinlaufen begleiten.
Neu: Es gibt immer einen "Sponsor der Woche", der in der ersten Drittelpause vorgestellt wird.
Neu: Am Eingang gibt es unsere "Fan-Post", das "Drachenblattl"
(Vorschau auf der Homepage)
Altbewährt: Puckwerfen nach dem 2.Drittel mit Gutscheinen von Mitterteicher Firmen. Diesmal: 1.Preis Gleißner Wohnwelt Tirschenreuth.
2.Preis Pizzeria Da Marco Mitterteich,3.Preis Eisdiele Fantasie di Gelato Mitterteich

Also: Kommt in die Halle und verhelft unseren Cracks zu einem guten Heimstart!!

"Volles" Eishockey Wochenende ab Freitag!
EC Pfaffenhofen, Banik Sokolov, ERC Regen.......

Fans, was wollt Ihr mehr!
Am Freitag, 20:00 Uhr kommt der EC Pfaffenhofen zum BZL-Punktspiel. Die Cracks um Markus Wolf haben beim BZL-Start zu Hause eine herbe 1:6 Niederlage gegen Ingolstadt einstecken müssen und brennen sicher darauf, diese Scharte bei uns wieder auszuwetzen. Und unsere Jungs? Die können stolz auf ihren ersten hart erkämpften Auswärtssieg in Regensburg sein - also selbstbewußte Dragons gegen "heiße" Pfaffenhofener! Auf gehts, Leute!

Am Sonntag 17:00 Uhr gibt der ERC Regen sein BZL-Debut in Mitterteich. Drachenduell ist also angesagt, und da ist seit je her Pfeffer drin. Das Ziel der Truppe um Coach Istel ist ein Tabellenplatz im vorderen Drittel. Unser Ziel: Zu Hause muss jeder Punkt her! Der ERC wird uns bestimmt nichts schenken - also nochmal: Auf in die Halle!

Jetzt zu den Young Dragons: Wir nehmen es am Freitag, 16:00 Uhr noch einmal mit Banik Sokolov auf! Mit der kleinen Ausnahme "erstes Drittel" haben sich unsere jungen EHC-ler doch wirklich gut gehalten. Helfen wir Ihnen durch gut besetzte Ränge, dass sie sich durch die harte Partie beissen können. (Habt Ihr die Fotos mit den Fans aus Sokolov gesehen??)

Die Mannschaftsaufstellungen und Details zu den Spielen gibts ab Mittwoch!

Bevor es die nächste Spielvorschau gibt,
werft mal einen Blick auf die neuen Trikots unserer
YOUNG DRAGONS (bitte die Grafik clicken!)

 

 

 

 

 

 

3:6 Auswärtssieg in Regensburg
3 Punkte gegen harte und bissige Gastgeber

0:2, 0:1; 3:3 (click aufs Bild zur Foto-Gallerie)

Mit 15+2 ging es in die Donau-Arena, jeder wusste, es würde eine harte Begegnung werden! Beide Seiten lieferten sich von Beginn an einen temporeichen Fight, Mitterteich agierte cooler und setzte Spielwitz gegen Härte. Nach 9 Minuten schlug es zum ersten Mal bei Regensburg ein, Pfänder war der Torschütze auf Vorlage vonTausend. Smazal baut die Führung in der 13. zum 0:2 aus. Mit diesem Stand ging es in die Pause.

Auch im 2. Drittel fehlte es nicht an Härte. Mitterteich bestimmte das Spiel, einige todsichere Chancen konnten unsere Cracks leider nicht verwerten. Buchmann macht in der 39. Minute das längst fällige 0:3, ein wichtiger Treffer unmittelbar vor Drittel-Ende.

Der Vorsprung schien beruhigend, aber nach 10 Minuten ist Regensburg auf 2:3 heran! Einige Minuten lang lag der Ausgleich förmlich in der Luft, aber Tausend beendet den Ansturm der Regensburger mit dem 4:2. Penalty für Mitterteich in der 57.Minute! Pfänder jagt den Puck gnadenlos in die rechte Ecke zum 5:2. Regensburg kommt noch auf 3:5 heran. Auch mit nur 3 Mann auf dem Eis hält Mitterteich den Vorsprung, in der letzten Minute müssen die Gastgeber noch das 3:6 durch Tausend einstecken.

Unsere Cracks haben Biss gezeigt, die ersten 3 Punkte sind eingefahren. Auf geht’s nun gegen Pfaffenhofen am nächsten Freitag und nochmal gegen Regen zum Drachenduell am Sonntag!

Schiedsrichter: Raidl, Van der Heyd

Zuschauer: 23 (bitte Artikel weiter unten lesen!)

Tore: 0:1 (9.) Pfänder, 0:2 (13.), Smazal, 0:3 (39.) Buchmann, 1:3 (47.) Heuß, 2:3 (51.) Bogner, 2:4 (52.) Tausend, 2:5 (57.) Pfänder, 3:5 (58.) Burkert, 3:6 (59.) Tausend

Strafen:
Regensburg: 8
Mitterteich: 20 + 10 (Schalamon) + 10 (Schadt)

 

Zuschauer-Zahlen - Ein BZL-Schicksal?

Am Samstag in Regensburg: Das Eis war "grau", die Halle ebenfalls, und 23 Mann auf den Rängen, davon aber mindestens 10 Fans aus Mitterteich. Da wird man schon nachdenklich. Unsere Jungs geben alles und sind mit 3 Punkten nach Hause gefahren. Deshalb: Kommt in die Eishalle und zeigt, dass Mitterteich ein Eissport-Zentrum ist. 3 mal Eishockey ist am Wochenende angesagt: Young Dragons vs Banik Sololov, EHC vs Pfaffenhofen und am Sonntag kommt der ERC Regen nach Mitterteich. Young Dragons und Senioren sind Euren Besuch wert!

 

2:12 Niederlage gegen Banik Sokolov
Young Dragons kamen erst nach dem ersten Drittel in Fahrt

1:8, 1:3, 0:1 (Spielberichte ab jetzt immer mit Foto-Gallerie! >>)

50 Zuschauer, etwa die Hälfte!! davon Fans aus Sokolov sahen eine recht flotte Partie. Gespielt wurde in 3 Abschnitten a 15 Minuten mit 1-Minuten Strafen. Die Gäste wurden im 1.Drittel ihrer Favoritenrolle gerecht, die Truppe um Josef Preuß und Michael Wieland wurde ein wenig überrumpelt. Aber unsere Kleinen ließen die Köpfe nicht hängen, mit 1:8 ging es in die Pause.

Im 2.Drittel waren unsere EHC-Cracks schon besser auf den Gegner eingestellt, Sokolov hatte vielleicht immer noch mehr Spielanteile, aber alles prallte an Mitterteichs Goalie ab. Die Young Dragons schafften ihren verdienten Treffer, 2:11 hieß es am Drittel-Ende.

In den letzten 15 Minuten gelang Banik nur noch ein Treffer, die EHC-Abwehr hielt dicht, auch als die Gäste mit 5:3 Spielern auf dem Eis standen, gelang ihnen kein Tor!

Wie schon gesagt, wir haben uns zum Lernen einen starken Gegner nach Mitterteich geholt - und! unsere Kids sind an der Herausforderung gewachsen!

Also: Nächsten Freitag, gleiche Uhrzeit: Ab in die Eishalle zur nächsten Begegnung mit Banik!

Zuschauer: 50
Schiedsrichter: Messer
Strafen:
Mitterteich: 6
Sokolov: 6

Hier könnt Ihr Euch die neuen Trikots anschauen! Aufs Vorschau-Bild clicken!!
Besser: Ihr kommt in die Eishalle und schaut Euch alles "Live" an!

 

Auf gehts auch bald zu den Punktspielen!
08.10.2016 Samstag 19:45 Uhr EHC Regensburg
Aber damit wir so richtig "punkten" können:

suchen wir - Ordner - Betreuer - Zeitnahme - Strafbank - u.v.m.

Meldet Euch unter EHC.Mitterteich@t-online.de!

 

 

Am Samstag, 19:45 steigt das erste Punktspiel gegen den EHC Regensburg! Drückt uns den Daumen für einen guten Start!

Mit dem Heimsieg gegen Hassfurt im Rücken haben unsere Jungs sicher genug "Biss" für die Partie bei den Regensburgern.

Die Cracks um Alex Eberhart beendeten die Saison 2015/16 auf Platz 7, wir haben damals beide Spiele gegen Regensburg gewonnen. Dabei trafen wir immer auf einen harten und bissigen Gegner, der unseren Dragons bestimmt nichts geschenkt hat.

Momentan sind die Regensburger noch die "großen Unbekannten", über Vorbereitung oder Testspiele war nichts in Erfahrung zu bringen!

Fahrt mit nach Regensburg!
Pro Mitfahrer/in kostet es 10 €. Abfahrtszeit wird noch bekannt gegeben. Bitte meldet euch bis zum Mittwoch, 05.10.2016 unter folgender Mailadresse an: EHC.Mitterteich@t-online.de

Auch die YOUNG DRAGONS brauchen am Freitag Rückenwind für ihr Debut gegen Banik Sokolov - Schaut rein beim EHC-Nachwuchs!

3:0 gegen Hassfurt
Generalprobe für den Start in die Punktspiele bestanden!

(Am Samstag den 08.10.2016 besteht wieder die Möglichkeit mit den Mannschaftsbus zum ersten Punktspiel nach Regensburg zu fahren!)

0:0, 2:0, 1:0

Nach den etwas "durchwachsenen" Testresultaten war manchem sicher bange vor dem letzten Test gegen Hassfurt, aber unsere Cracks waren heute einfach die bessere Mannschaft.

Der EHC spielte von Anfang an auf Augenhöhe mit den Gästen, es gab nur wenige Strafzeiten. Die Hawks konnten eine 5:3 Situation ab der 15. Minute nicht verwerten, 0:0 hieß es nach Drittel Nr.1.

Das 2 Drittel verlief ähnlich, wieder kamen in der 28. Minute 5 Hawks nicht gegen 3 Dragons durch. Aber dem EHC gelingt in der 30. Minute der spielentscheidende Doppelschlag: Thoß und Tausend bringen Mitterteich mit 2:0 in Führung.

Würde Hassfurt sich jetzt aufbäumen? Langsam wurden die Gäste bissiger, man tauchte öfter vor Pauloweit auf, aber wieder schafften die Hawks mit 5:3 Spielern in der 50. Minute keinen Treffer! Der EHC schlägt mit Schadt in der 54. mit dem 3:0 zurück, das Spiel war endgültig gelaufen!

Jetzt heißt es sich im ersten Punktspiel am Samstag gegen die Regensburger zu behaupten - ein bissiger Gegner, aber auch unsere Drachen haben Zähne!

Schiedsrichter: Dürrnhöher, Mackert

Zuschauer: 102

Tore: 1:0 (30.), Thoß, 2:0 (31.) Tausend, 3:0 (54.) Schadt

Strafen:
Mitterteich: 16 + 10 (Kraus A.)
Hassfurt: 10

 

 

Banik Sokolov oder: Was den Großen recht ist, ist den Young Dragons billig: ein starker Gegner!


Wir starten am 07.10 und am 14.10 um jeweils 16:00 Uhr in Mitterteich

Mit Banik Sokolov haben sich unsere Kleinen gleich ein richtig starkes Team zum Auftakt nach Mitterteich geholt. Unser Gäste stammen aus einem Traditionsverein aus Tschechien (Gründung 1945), der stolz darauf ist, seine Senioren fast nur aus dem eigenen Nachwuchs zu bestücken. Eishockey-Legende Erich Kühnhackl hat seine Karriere in Sokolov begonnen.

Unsere Cracks um Josef Preuß und Michael Wieland stehen aber nicht unter Erfolgszwang, wir möchten Spaß am Eishockey haben und endlich!! wieder spielen. Danke an alle, die mit daran gearbeitet haben, dass wir 2016/17 unsere Turniere spielen können.

Also: Wir sind wieder mit dabei - und es wäre schön, wenn wir da unten nicht alleine auf dem Eis stehen - Kommt in die Halle und schaut euch Eishockey made in Mitterteich mal bei den Kleinen an!


Du willst Eishockey l e r n e n ?
Dann komm nach Mitterteich!
Training immer Montag und Mittwoch ab 17:15

 

9:3 Niederlage gegen die Selb 1B
Geschwächte Dragons diesmal ohne Chance

1:0, 6:2, 2:1

Eigentlich hatten wir auf eine Revanche für das erste Testspiel gehofft, aber die Grippewelle hat es anders kommen lassen.
Mit 17+2 trat Coach Wegmann an, viele Jungs waren erkrankt und könnten nicht trainieren. Ein Drittel ging alles gut, Selb schaffte nur ein mageres 1:0.
Pfänder gibt dem EHC mit dem 1:1 in der 21. neuen Mut -
Aber dann kam das Drittel der Wölfe: Mitterteich wurde regelrecht belagert und kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus.
In der 40. Minute kommt Pauloweit für Christoph Wohn, der dem Beschuß der Selber tapfer stand gehalten hatte. Mit 7:2 ging es in die Pause, Für den EHC traf Schalamon noch einmal in der 33.
Auch das letzte Drittel ging mit 2:1 an die Gastgeber, Kraus A. macht in der 53. den letzten Treffer für den EHC, Selb antwortet ein paar Sekunden danach mit dem 9:3 Endstand.
Jetzt heißt es nach von schauen!! Am Montag kommt der ESC Hassfurt zum letzten Testspiel nach Mitterteich. Bitte kommt zum Spiel und helft unseren Cracks, sich da durchzubeißen!!

Schiedsricher: Dürrnhöfer, Grech

Zuschauer: 120

Tore:
0:1 (1.) Bauer, 1:1 (21.) Pfänder, 2:1 (23.) Hechtfischer, 3:1 (25.) Warkus, 4:1 (26.) Heinz, 5:1 (31.) Hechtfischer, 5:2 (33.) Schalamon
6:2 (34.) Warkus, 7:2 (38.) Wich, 8:2 (40.) Wich, 8:3 (53.) Kraus A., 9:3 (53.) Warkus

Strafen:
Selb 1b: 10
Mitterteich: 17 (10 Schalamon, Spieldauer Bodensteiner)

 

Gut gestartet ist unser Gegner auf jeden Fall, in 3 Spielen wurden 3 Siege eingefahren, zuletzt bezwang man den Landesligisten EHC 80 Nürnberg zu Hause mit 7:5.

Auch unsere Dragons sind gut in Form und haben sich seit der ersten Begegnung mit unseren Selber Rivalen deutlich gesteigert. Mitterteich braucht den Vergleich mit Landesliga-Teams nicht zu scheuen, in Amberg und auch in Hassfurt haben die Wegmann-Cracks gute Leistungen abgeliefert!

Selb wird sicher wieder ein harter Brocken, also:
Fahrt mit rüber am Freitag Abend und macht für den EHC ein Heimspiel draus!!

Und!! Testspiel-Endspurt: Schon am M o n t a g 17:45 kommt Hassfurt nach Mitterteich!

6:3 Niederlage in Hassfurt
Dragons erst ab dem 2.Drittel richtig im Spiel!

Mit 15+2 gings nach Hassfurt, unsere Jungs mußten eine lange Anfahrt wegen Stau und Baustellen hinnehmen und kamen ein Drittel lang nicht recht ins Spiel. Die gut aufgestellten Hawks legten im ersten Drittel einen 5:0 Vorsprung hin, dem unsere Cracks für den Rest der ersten 20 min. hinterherlaufen mußten.

Zu Beginn des 2.Drittels kam Pauloweit als Ersatz für den arg gebeutelten Raß ins Spiel. In er 26. nimmt Coach Wegmann eine Auszeit, gleich danach gibt Pfänder den Dragons wieder Hoffnung mit dem 5:1 Anschlußtreffer. Ab jetzt lief es bei den Dragons, Mitterteich war zumindest ebenbürtig!

Auch im letzten Drittel lief ein Spiel auf Augenhöhe. Tausend bringt den EHC auf 5:2 heran, den Hassfurtern gelang nur noch ein Treffer. Noch einmal Tausend im Alleingang in der 56. und Mitterteich durfte sich mit einem ehrenvollen 6:3 vom alten Rivalen Haßfurt verabschieden.

Resume: Leider verloren aber trozdem zwei Drittel gewonnen.

Schiedsrichter: Reitz, Gut
Zuschauer: 154

Tore:
1:0 (1.) Rister, 2:0 (14.) Rambacher, 3:0 (15.) Kinereisch, 4:0 (18.) Wildenauer, 5:0 (19.) Lang, 5:1 (28.) Pfänder, 5:2 (45.) Tausend,
6:2 (53.) Behr, 6:3 (56.)Tausend

Strafen:
ESC Hassfurt 12
EHC Mitterteich 21 (10 Schadt, Spieldauer Schulz D.)

 

 

Teststation Nr.3: Wir fahren zu den Hassfurt Hawks!
Spielbeginn am Freitag, 23.09.2016, 19:30 Uhr.

Richtig gut haben sich unsere Jungs beim 3:6 Sieg in Amberg präsentiert, nun möchten die Wegmann-Cracks auch gegen Hassfurt eine saubere Leistung abliefern!

Die Hawks beendeten die Saison 2015/16 auf Platz 5 der Landesliga Gruppe 1 und sind mit ihrem neuen Coach Martin Reichert (ehemaliger Verteidiger) gut in ihre ersten Testspiele gestartet. Die relativ unbekannten Darmstadt Dukes aus der Hessenliga schlug man mit 8:0, die Eisbären aus Heilbronn wurden mit 7:4 nach Hause geschickt.

So einfach "nach Hause schicken" werden sich unsere Dragons am Freitag bestimmt nicht lassen, die Truppe um Stefan Wegmann zeigte sich in Amberg gut formiert, unsere Neuzugänge sind voll integriert. Auf gehts!

Und: Mit Dragon-Power auch auf den Rängen gehen unsere Cracks auswärts noch sehr viel besser ab! Also: Seid alle dabei!

 

3:6 Auswärtssieg in Amberg
EHC-Formkuve zeigt nach oben

2:2,1:2, 0:2

Nach der Startniederlage gegen Selb gaben viele den EHC Cracks beim Landesligisten ERSC Amberg sicher keine Chance, falsch gedacht!! 19+2 Dragons traten gegen die Wild Lions an und siegten.

Nach nicht einmal 2 Minuten schlägt Neuzugang Schadt in Unterzahl mit dem 0:1 zu. Doppelschlag von Amberg in der 4. Minute, die Gastgeber übernehmen die Führung, doch der EHC nutzt sein Überzahlspiel zum Ausgleich in der 14. Minute durch Broschik.

Zu Beginn des 2.Drittels drehten die Lions auf, wurden aber gleich nach 3 Minuten mit einem Konter von Pfänder mit dem 3:2 überrascht. Amberg drängt und kommt zum Ausgleich, muß aber trotz allen erfolglosen Anrennens in der 40. Minute die erneute Führung der Dragons durch Tausend hinnehmen, ein wichtiges Tor!

Man merkte den Ambergern die Enttäuschung an, das Spiel wurde härter, es gab einige Strafen auf beiden Seiten. Noch einmal Tausend (47.) und Pfänder (52. in Überzahl) für Mitterteich - und die EHC Cracks gehen mit einer starken Leistung als Sieger vom Eis! Weiter so - auch am Freitag in Hassfurt!

Schiedsrichter: Grech, Fiala
Zuschauer: 150

Tore:
1. Drittel:
2:13 min 0:1 Schadt (Schmid)
4:05 min 1:1 Schönberger (Wrobel,Swadzba)
4:42 min 2:1 Schopper (Groz,Swadzba)
13:30 min 2:2 Broschik (Smazal)

2. Drittel:
33:06 min 2:3 Pfänder (Schulz)
36:36 min 3:3 Wrobel (Hampl)
39:25 min 3:4 Tausend (Schalamon, Junge)

3. Drittel:
47:16 min 3:5 Tausend (Pfänder)
51:18 min 3:6 Pfänder (Schalamon)

Strafen:
Amberg: 41 (10 + Spieldauer Wrobel)
Mitterteich: 35 (10 Schadt, 10 + Spieldauer Broschik)

Ankündigung: Wir testen gegen den ERSC Amberg

Am Sonntag, 18.09.2016 treten wir beim ERSC Amberg für unser zweites Testspiel an. Die Amberger unter Coach Alexander Reichenberger belegten in der letzten Saison Platz 3 in der LL Gruppe 1 hinter den Erding Gladiators und den Mighty Dogs aus Schweinfurt, auf der Heimtabelle holten sich die Wild Lions soger Platz 2.

Die ERSC-Cracks sind seit dem 7.September auf dem Eis, das erste Vorbereitungsspiel steigt am Samstag gegen die Eisbären aus Heilbronn (Die kennen wir doch noch??).

Unsere Jungs taten sich beim ersten Testspiel gegen die Selb 1B noch etwas schwer, Amberg ist da sicher noch eine Stufe schwieriger einzuschätzen.

Aber Ihr kennt ja unsere Dragons auswärts:
Großer Gegner - Großes Spiel!

Achtung! Diesmal fährt kein Mannschaftsbus - Es sind nur 75 KM, Leute kommts mit!

Mittwoch, 17:15 Treffpunkt Eishalle für Schüler und Kistenrutscher - und für Neugierige!
Coach Josef und Coach Michael warten auf Euch!

 

3:7 Niederlage im ersten Testspiel gegen die routinierte Selb 1B
Nachholbedarf beim EHC, aber kein Fehlstart.

0:0, 1:3, 2:4

 

Dass es kein Zuckerschlecken gegen die Selb 1B sein würde, war klar, die Wölfe hatten deutlich Vorsprung im Training auf dem Eis und waren mit starkem Kader angereist. Beim EHC fehlten mit Schmid, Kraus, Merkel und Tausend wichtige Leistungsträger.

Ein Drittel lang ging alles gut, Mitterteich hielt sich tapfer, auch im 3:5 Unterzahlspiel, an Pauloweit kamen die Gäste nicht vorbei.

Zu Beginn des zweiten Drittels schlug es zum ersten Mal bei Pauloweit ein, 10 Minuten später die 2:0 Führung der Gäste. Pfänders Anschlußtreffer in der 31. gab Mitterteich Auftrieb. Bis Ende des Drittels lag Selb mit 1:3 vorne. Rass, der ab der 30. min. im EHC Kasten stand, hielt so einiges an Schaden ab.

Selb baut den Vorsprung im letzten Drittel auf 1:4 aus, aber:
Wieder Pfänder! und Mitterteich kam auf 2:4 heran, nun merkte man jedoch deutlich den Kräfteverschleiß beim EHC, für jede Strafzeit setzte es einen Treffer durch die Wölfe. Kurz vor Ende führt Selb mit 2:7, in letzte Sekunde macht Pfänder das 3:7.

Wie anfangs gesagt, nur ein Testspiel, mit einem etwas "dünnerem" Kontingent an Strafzeiten hätte das Resultat sicher besser ausgesehen. Schauen wir nach vorne zum nächsten Test beim ERSC Amberg, da dürfte die Latte noch um einige Zentimeter höher liegen!

Schiedsricher: Dürrnhöfer, Grech

Zuschauer: 112

Tore: 0:1 (21.) Wich, 0:2 (29.) Warkus, 1:2 (31.) Pfänder, 1:3 (36.) Warkus, 1:4 (44.) Wich, 2:4 (47.) Pfänder, 2:5 (50.) Wenisch, 2:6 (51.) Roos, 2:7 (57.) Hechtfischer, 3:7 (60.) Pfänder.

Strafen:
Mitterteich: 24 +10 (Schalamon)
Selb 1b: 18

 

"Nur ein Testspiel"....aber das erste Heimspiel der neuen Saison!

Unsere Jungs haben sich im Sommer hart vorbereitet, seit Freitag, 02.09.2016 sind wir auf dem Eis. Die Wölfe sind uns zwar in Sachen Eiszeit 2 Wochen voraus - aber wir zählen auf unser Mitterteicher Publikum, das uns nach vorne bringen wird!

Kommt in die Halle und genießt die Show - unsere Cracks und Laser-Arts aus Marktredwitz werden Euch kräftig einheizen!!

Mit 5 Neuzugängen geht Stefan Wegmann ins Spiel (siehe Bild weiter unten).
Jeder unserer Jungs wird zum Einsatz kommen, Also Leute:
Wir sind Mitterteich, wir sind Dragons!! Wir sind am Sonntag dabei!!

Die Eintrittspreise (gelten auch für alle Spiele, auch für die Testspiele) 5 Euro für Mitglieder, 6 Euro für Nicht-Mitglieder

Unsere Neuen (PS: neue Sponsoren sind auch dazugekommen -> zur Sponsorenseite)

Von links nach rechts mit Vorstand Thorsten Lauber:
Patrik Schadt (S 89), Daniel Smazal(S 28), Dennis Bodensteiner (V 17), Tobias Thoss (S 27), Florian Gösl (V 7)

Die Jungs werden am Sonntag in eine harte Bewährungsprobe gegen die Cracks vom VER gehen, also feuert die "Alten" und die "Neuen" kräftig an!

Für unsere Fans:
Wir starten ab Sonntag mit dem Dauerkarten-Vorverkauf für die Vorrunde 2016/17. (55 Euro für 10 Heimspiele). Wer freut sich alles schon auf eine angenehm kühle Eishalle??

Und!

Auf zum Brauerei- und Marktfest!
Am 23 und 24 Juli geht in Mitterteich am unteren Marktplatz die Post ab. Die Dragons sind am Sonntag mit "Hot Chilli" und "Cool Eishockey" mit dabei - Besucht uns!!

 

Einfachrunde + 6 mal "extra"
Das kommt in der Saison 2016/2017 auf uns zu:

Wir spielen zunächst eine Einfachrunde mit 14 Spielen,
dann gibt es für jedes Team noch einmal 6 Spiele in 2 Untergruppen.

Die Liga-Einteilung:
ERC Ingolstadt, EHC Mitterteich, EC Pfaffenhofen 1b, EHC Regensburg, ERV Schweinfurt 1b, ESV Würzburg, ESV Waldkirchen, ERC Regen

Die Untergruppen-Einteilung:
A) ERC Ingolstadt, EC Pfaffenhofen 1b, ERV Schweinfurt 1b, ESV Würzburg
B) EHC Mitterteich, EHC Regensburg, ESV Waldkirchen, ERC Regen.

Der EHC will gut vorbereitet antreten, unsere Jungs trainieren schon seit einigen Wochen hart. Eine ganze Serie von Vorbereitungsspielen steht ab September auf dem Plan:

11.09.2016 17:00 Uhr EHC Mitterteich - VER Selb 1b

18.09.2016 18:30 Uhr ERSC Amberg - EHC Mitterteich

23.09.2016 19:30 Uhr ESC Hassfurt - EHC Mitterteich

25.09.2016 17:00 Uhr EHC Mitterteich - ERSC Amberg

03.10.2016 17:45 Uhr EHC Mitterteich - ESC Hassfurt

Nächster Termin: Kein Spiel, sondern Stadtfest in Mitterteich!
Wir sind am 24. Juli mit einem Info-Stand dabei!

 

 

Dieser Abschnitt gilt auch für die Zukunft:

Ein Redakteur von der Presse hat am Saison-Anfang gefragt: "Warum spielt ihr in Mitterteich überhaupt noch Eishockey?" - "Hier stehen wir und wir spielen verd.. gutes Eishockey! Auch die Jugend ist wieder auf dem Vormarsch." Es gilt aber noch einen Kampf zu gewinnen, nämlich den mit den Finanzen. Mitterteich hat eine moderne Eishalle und ein Eishockey-Team, das sich nirgends zu verstecken braucht. Stefan Wegman hat ein absolut verläßliche Truppe aufgebaut. Wer hier als Sponsor anpackt, der kann nur gewinnen!!

Bitte fordert unsere Sponsorenmappe unter info@ehc-stiftland.de an!

 

 

Schule und Verein - Nur das Team machts!

Das Schulfest im Oberpfalznetz

Hier >> gibts den "Jugend-Flyer" zum Download!

Mitmachen = Mitgewinnen >> hier gehts zum Gewinnspiel der Stadt Mitterteich!

Die Klassen 1 bis 4 der Theobald-Schrems Grundschule trafen auf Mitterteichs Vereine und hatten richtig Spass dabei. Lehrer und Eltern führten die Kleinen von Event zu Event.

Beim EHC hieß das Motto: "COOLER SPORT FÜR COOLE KIDS". Richtig cool bleiben mußte da unser Torwart, der in voller Montur 3 Stunden lang dem Beschuß der Kids stand hielt!

Danke an Josef, Michael und Steffen!
und: Weiter so!

 

Die Grundschule Mitterteich lädt ein!
Schule & Verein am 08.07.2016 ab 15 Uhr Gemeinsam Gehts zum Erfolg!

Mit unseren Schul-Begegnungstagen haben wir Euch gezeigt, wie gut Schule und Sport zusammenpassen. Coaches, Eltern und Vorstand haben in unseren Jugend-Bereich frischen Wind hereingebracht!

Nun habt Ihr alle die Gelegenheit, uns im Rahmen des Schulfestes der Grundchule näher zu beschnuppern.

Unser Motto heißt:
"Cooler Sport für Coole Kids" - Kommts Leut!

Mit dabei: Coach Preuß, Coach Wieland, Jugend-Leiter Steffen Görschel

Der Artikel vom Oberpfalznetz zu unserer Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung vom 12.05.2016!

Auf dem Foto von links nach rechts:
Stadtverbandsvorsitzender Peter Haibach, Schriftführer: Steffen Görschel, 2. Vorstand: Peter Wölfel, 3. Vorstand: Manuel Lauber, Schatzmeisterin Katrin Nickl, 1. Vorstand: Thorsten Lauber, Bürgermeister Stadt Mitterteich: Roland Grillmeier

Um 19:30 gings los, Thorsten Lauber begrüßte die Mitglieder und Gäste.

Darauf ein Bericht von Peter Wölfel über die letzte Saison, die wir mit Platz 3 ehrenvoll hinter den beiden Favoriten Straubing und Ingolstadt abschließen konnten, ein extra Dankeschön ging dabei an unsere ehrenamtlichen Helfer.

Trainer Stefan Wegmann will auch in der neuen Saison wieder mit einer kompakten und starken Truppe auf dem Eis vertreten sein, wir erwarten mit Spannung die neue Liga-Einteilung durch den BEV. Die Bezirksliga habe durchaus LL-Niveau und unser EHC
wird eine starke Leistung abliefern - auf Diskussionen um einen Aufstieg will er sich nicht einlassen.

Im Jugendbereich hatte Josef Preuß das Wort:
Es wird voraussichtlich noch keine Punktspiele geben, aber wir werden Freundschaftsspiele bestreiten. Josef und seine Helfer arbeiten hart am weiteren Aufbau des EHC - Nachwuchs.

Christian Baumgärtner schloss mit dem Kassenbericht an. Hier gilt ein besonderer Dank an das finanzielle Entgegenkommen der Stadt Mitterteich, vertreten durch Bürgermeister Roland Grillmeier.

Nach der Entlastung des Vorstands gab es Neuwahlen für das Amt des Schatzmeisters und des Schriftführers, Christian Baumgärtner hat mit seinem Rücktritt nach langer Arbeit im Verein eine Lücke hinterlassen, die sicher schwer zu füllen sein wird.

Ergebnis der Neuwahlen:
Einstimmig: Schatzmeister(in!): Katrin Nickl
Einstimmig: Schriftführer: Steffen Görschel

Bürgermeister Grillmeier wünschte uns am Ende der Veranstaltung viel Glück für die neue Saison und versicherte das Entgegenkommen der Stadt.

Wir verweisen auf das Turnier zu Eröffnung der Saison, da gibt es bald nähere Details, wer es nicht erwarten kann, die Jungs zu besichtigen, der soll mal immer Sonntags ab 17:30 in die Halle kommen, da wird bereits hart trainiert!

 

Saison 2016/2017 Wir rollen wieder!

Ein klein wenig Pause musste sein, jetzt gehts wieder los. Nach einem Treffen von Mannschaft Coach und Vorstand am Donnerstag gings am Sonntag auf in die Eishalle zum ersten Rollerblade-Training.

Erster Eindruck: Unsere Jungs haben nix verlernt! Alle sind heiß auf die neue Saison. Zum Saison-Auftakt soll es im August ein Start-Turnier geben. Am 12. Mai ist Mitglieder-Versammlung, da gibt es mehr Infos!

Zum Seiten-Beginn >>

Saison 2015/2016 ab hier:

Jeder junge Spieler, jeder Sponsor und Helfer ist herzlich willkommen.
– und auch dringend gebraucht! Wir sind nach wie vor ein kleines Team, das Verstärkung immer gut gebrauchen kann. Ob Du Sponsor bist oder ehrenamtlicher Helfer oder ob Du spielen willst: Dein Einsatz bringt den EHC nach vorn!

 

Saison-Abschluss in Mitterteich
Es spielten Dragons gegen Dragons....

Freitag, 18:15, noch einmal Training, die Jungs traten zum "Saison-Abschlußspiel" an. Coach Wegmann ließ es sich nicht nehmen, selber ins Spielgeschehen einzugreifen, die Dragons nutzten die Gelegenheit und nahmen ihn und Sebastian Blay voll unter Beschuss.

Danach gabs eine kleine Feier mit Ansprachen vom Coach und von Thorsten Lauber. Zielsetzung des EHC wird der weitere Aufbau einer schlagkräftigen Mannschaft und das Ringen um dringend benötigte Sponsorengelder sein. Im Jugend-Bereich gibt es Fortschritte, aber bis von dort neue Talente nachwachsen, ist es noch ein langer Weg.

Der Mittelpunkt des Eishockey-Geschehens in Mitterteich wird die starke Kerntruppe bleiben, die Stefan in den letzten beiden Saisons aufgebaut hat. Drücken wir dem ganzen Team die Daumen für die neue Saison!

 

Knappe Niederlage beim Tabellenzweiten
Dragons unterliegen 3:2 nach hartem Kampf

1:0, 2:2, 0:0

40 Zuschauer sahen ein temporeiches und hartes Spiel auf Augenhöhe. Mitterteich zeigte schnelles und direktes Spiel und tauchte gefährlich vor dem Ingolstädter Kasten auf. Die Gastgeber wurden ihrer Favoritenrolle zunächst nicht gerecht.
Ab Mitte des ersten Drittels begannen sich beim EHC Ungenauigkeiten einzuschleichen, davon profitierten die Gastgeber und gingen in der 15.Minute in Führung. Mit 1:0 ging es in die Pause.

Im 2. Drittel kam ein fehlerfrei und sicher agierender EHC aus der Kabine. Die Belohnung: 1:1 durch Scharnagl in der 24. Minute. Der EHC-Cracks machten richtig Druck, und lieferten eine klasse Leistung. Die Belohnung: die 1:2 Führung durch Merkel in der 35. Minute. Unmittelbar danach musste Broschik verletzt vom Eis, die Gastgeber konterten mit dem 2:2. Der Spielfluss wurde durch eine unglückliche Szene an der Ingolstädter Bande unterbrochen, in der angeheizten Stimmung mussten unsere Cracks auch noch das 3:2 einstecken.

Broschik kam im letzten Drittel zurück aufs Eis. Die Mitterteicher kämpften verbissen um den Ausgleich, es ergaben sich noch einige gute Szenen vor dem Ingolstädter Tor. Etwas einseitig kam es nun zu sehr vielen Strafen auf Mitterteicher Seite. Viele Härten der Ingolstädter blieben ungeahndet. Leider reichten die Kräfte der 12 Dragons nicht mehr für den verdienten Ausgleich, es blieb beim 3:2 für die Gastgeber.

Schiedsrichter:
Van der Heyd, Winkelmeier

Zuschauer: 40

Tore: 1:0 (15. ) Hechtl, 1:1(24.) Scharnagl, 1:2 (34.) Merkel , 2:2 (35.) Zywitza, 3:2 (39.) Maraun

Strafen:
Ingolstadt: 18
Mitterteich: 26 + 10 (Tritjak)

Die Mannschaftsaufstellung für den Sonntag

Bei dem Spiel gegen den ERC Regen hatten viele unserer Jungs gegen eine Grippewelle zu kämpfen, sie haben sich tapfer durchgebissen! Danke für Bericht und Foto an die Sportredaktion in Weiden: Hier gehts zum Bericht

Für die Partie gegen Ingolstadt sieht es wieder besser aus. So geht Coach Wegmann ins Spiel:

T: Pauloweit, Blay
V: Steinsdörfer, Kraus, Tritjak, Radant, Schmid
S: Broschik, Buchmann, Merkel, Junge, Schulz, Pfänder, Pilz, Scharnagel, Rupprecht, Bodenschatz

Letzte sportliche Bewährungsprobe der Saison!
Wir treten beim Tabellenzweiten in Ingolstadt an

Wie schon in der letzten Saison geben unsere Cracks ihre "Abschiedsvorstellung" für die Saison 2015/16 auswärts beim ERC Ingolstadt. Damals konnten wir nach hartem Duell auf dem Eis einen Auswärtssieg einfahren. Ingolstadt hat bisher eine fast makellose Bilanz vorzuweisen, Punkteverluste gab es eigentlich immer nur in den Begegnungen mit dem Aufstiegskonkurrenten Straubing. Die Isarrats hat man beim letzten Spiel mühelos mit 13:2 abgefertigt, der ERC dürfte als Favorit gelten.

Aber auch unsere EHC-Favoriten stehen gut da! Die Begegnung mit dem ERC Regen hat sicher viel Kraft gekostet, die Jungs dürften aber noch mal so richtig Selbstbewußtsein getankt haben. Die letzte Bilanz der Wegmann-Cracks: 3 Heimsiege in Folge, zwei davon zweistellig, Platz 1 der Heimtabelle, das kann sich doch sehen lassen!

Für die Mitterteicher steht jetzt Tabellen-Platz 3 auf dem Spiel. Nur ein Prestige-Platz? Nein, ein Signal, dass wir durchaus ganz vorne mitmischen können! Pfaffenhofen lauert mit 3 Punkten Abstand auf Platz 4. Interessant für Fans, die gerne "hochrechnen": Pfaffenhofen muss am Freitag bei den Ingolstädtern antreten....

Dass unsere Jungs sich auswärts durchbeissen können, das haben sie oft genug gezeigt. Noch besser werden sie beissen, wenn die Fans zahlreich dabei sind! Es ist das letzte Spiel der Saison - Dragons anfeuern ist erste Fan-Pflicht!

 

 

Grüne Drachen setzen sich zu Hause mit 7:4 durch!
EHC Cracks überzeugen im letzten Heimspiel der Saison durch Tempo, Disziplin und Durchhaltevermögen

2:0, 3:2, 2:2

Das letzte Heimspiel, alles mußte klappen...Nicht ganz klappte die pünktliche Ankunft der Gäste, wir mußten ein wenig improvisieren!

Also durften sich unsere Kids nicht wie geplant nach dem ersten Drittel, sondern noch vor dem Spiel 10 Minuten auf dem Eis bewähren, Steffen Görschel moderierte die Begegnung. Es folgte gleich noch ein Auftritt der Kleinen, sie begleiteten die Wegmann Cracks beim Einlaufen. Danke an Coach Preuß und Wieland sowie an die Eltern!

Dann startete das Drachenduell vor 140 Zuschauern, 30 davon waren aus Regen angereist. Von Beginn an wurde um jeden Zentimeter Eis hart aber fair gekämpft, es lief ein klasse Spiel auf Augenhöhe. Pfänder macht in Überzahl nach 12 Minuten das 1:0, noch einmal schlägt die "Tausend-Pfänder" Achse nach 18 Minuten mit dem 2:0 zu.

Regen hält im 2. Drittel weiter unbeeindruckt dagegen und kommt gleich in der 20. Minute auf 2:1 heran. Mitterteich hat nur ein paar Sekunden später die passende Antwort parat: 3:1 durch Pilz, Tausend gab die Vorlage. Regen bleibt bissig und gefährlich, nur noch 3:2 nach 29 Minuten...Aber wieder kontert Tausend nur eine Minute später mit dem 4:2, Broschik macht nach 36 Minuten das 5:2, mit diesem halbwegs beruhigenden Vorsprung ging es in die Pause.

Nachdem Pfänder in der 42. auf 6:2 erhöhen konnte, schien alles klar zu sein - aber: die Red Dragons drehten noch einmal auf! Unterzahl für Mitterteich, nach 46 Minuten nur noch 6:3! Und! 6:4 nur 3 Minuten später, Mitterteich mußte jetzt reagieren, die EHC Cracks nahmen noch einmal all ihre Kraft zusammen und hielten den ERC in Schach. Tausend bedient Pfänder - in der letzten Minute fällt das 7:4!

Nach dem Spiel gab es ehrende Worte von Thorsten Lauber an alle ehrenamtliche Helfer, die Fans feierten ihre Jungs für den klasse "Heimspiel-Abschied".

Schiedsrichter: Braun, Barth

Zuschauer: 140

Tore: 1:0 (12.) Pfänder, 2:0 (17:) Pfänder, 2:1 (21.) Hofmeister, 3:1 (22.) Pilz, 3:2 (29.) Büttner, 4:2 (30.) Tausend , 5:2 (35.) Broschik, 6:2 (41.) Pfänder, 6:3 (46.) Nemec, 6:4 (49.) Hofmeister,7:4 (59.) Pfänder

Strafen:
Mitterteich: 12
Regen: 12

Drachenduell, Stufe3
Saison-(Vor)Abschluß in Mitterteich, es spricht unser "1." Thorsten Lauber

Am Sonntag, 17:00 Uhr gehen wir ins letzte Heimspiel der Saison, Gegner sind unsere Erzrivalen aus Regen. Die Red Dragons haben ihr letztes Spiel gegen Würzburg im Penalty verloren, davor hat die Truppe um Coach Istel gegen den ERC Ingolstadt mit einer knappen 2:3 Niederlage eine klasse Leistung gezeigt. Wir liegen momentan mit 5 Punkten Abstand zu den Red Dragons auf Platz 3, diesen Platz möchten wir natürlich am Sonntag festigen!

Über die Leistung unserer Cracks brauchen wir momentan nicht zu diskutieren, dem Tabellenzweiten Straubing nach großem Kampf knapp unterlegen, 2 mal hintereinander zweistellig gewonnnen, das schafft klare Verhältnisse, Mitterteich hat die Favoritenrolle, die Dragons sind heiß aufs Eis. Ein wenig zu schaffen macht gerade eine Grippewelle, doch echte Dragons stecken so was sicher weg!

Nun denn, die Red Dragons werden natürlich alles dransetzen, den "Green Dragons" mal wieder eins auszuwischen, die Jungs um Stefan Wegmann werden aber bestimmt alles aus sich herausholen, um beim letzten Spiel der Saison vor einheimischen Publikum zu punkten! Für uns geht es schließlich um den Prestige-Platz 3, Schenken wird man sich auf dem Eis also sicher nichts!

Das Spiel soll auch dazu dienen, noch einmal unsere Jugend vorzustellen und wenigstens einmal in der Saison allen Ehrenamtlichen öffentlich zu danken. Unsere Young Dragons werden die Großen beim Einlaufen begleiten, anschließend werden wir sie unseren Fans namentlich vorstellen. Auch die Ehrenamtlich Helfer bekommen ihr hart verdientes Dankeschön vor den EHC-Fans. Extra Zuckerl für die Fans: Bitte hebt Eure Eintrittskarten auf, es gibt eine Verlosung!

Wenn Ihr uns jetzt fragt: Warum LadiesNight, warum der viele Aufwand diesmal, warum die Werbung für unsere Jugend, können wir uns das leisten?
Irgendwelche Verschwendung können wir uns natürlich nicht leisten, besonders gut ist die finanzielle Lage beim EHC wie bei vielen anderen Vereinen nicht. Wir müssen sparen und Sponsoring tut bitter Not!
Das letzte Spiel dieser Saison vor Mitterteicher Publikum soll aber ein richtiges Eishockey-Fest werden, zahlreiche Fans vom ERC Regen werden mit uns feiern! Wir möchten zum Abschluß eine volle Halle sehen!

Hier stehen wir und wir leisten gute Arbeit und wir spielen gutes Eishockey - Wenn Ihr zahlreich erscheint und unsere Cracks anfeuert, wenn Ihr unsere Jugend unterstützt, ist das Lohn genug! Wenn Ihr Sponsor werdet, könnt ihr nur gewinnen!

So gehen wir am Sonntag ins Spiel:
T: Pauloweit, Rass
V: Steinsdörfer, Radant, Schmid, Tritjak
S: Bodenschatz, Junge, Rupprecht, Broschik, Pilz, Scharnagl, Pfänder, Schulz, Tausend, Merkel, Buchmann

Drachenduell, Stufe2!
Unsere Kleinen werden diesmal wieder mit dabei sein!


Ihr sollt Euch ansehen, was Josef Preuß und seine Kollegen inzwischen auf die Beine gestellt haben. Und alle unsere Ehrenamtlichen werden am Sonntag mal so richtig in Szene gesetzt werden. Sie arbeiten für uns, zu sehen sind sie meistens nicht. - also: bitte in voller Fanzahl erscheinen!

 

Vorbereitung(en) zum Duell der Drachen
Am Sonntag, 17:00 Uhr gehen wir ins letzte Heimspiel der Saison, unsere alten Bekannten aus Regen kommen zu Besuch!

Wir liegen momentan mit 5 Punkten Abstand zu den Red Dragons auf Platz 3, diesen Prestige-Platz möchten wir natürlich am Sonntag verteidigen! Dazu brauchen wir die volle Unterstützung unserer Fans, auch in Regen hat man Mobil gemacht, ein extra Fan-Bus wird eingesetzt.

Neben all der Punkte-Jagd: Der Sonntag soll ein richtiges Eishockey-Fest werden, dazu gleich mal ein Vorgeschmack: Sonntag Abend ist in Mitterteich Ladies-Night mit Sektempfang! Und das ist nicht das einzige, was wir vorhaben. Mehr verraten wir morgen früh!

 

Letzter Aufruf! Mitterteich alaaf!
Wir brauchen jede Frau und jeden Mann in der Halle!
Ausruhen könnt Ihr Euch am Rosenmontag!! - und am Dienstag..

 

Und wie geht ein richtiger EHC Fan in ein Heimspiel?

Mit jedem Artikel unterstützt Ihr den Verein!

11:2 Heimsieg gegen bissige Gäste
Dragons brechen die Siegesserie der Würzburger

3:0, 4:0, 4:2

Gerne hätte man beim EHC Punkte geholt, doch da spielten unsere Jungs nicht mit! Schulz schickt Scharnagl, und nach 40 Sekunden heißt es 1:0. Die Gäste gingen mit vollem Einsatz und sehr bissig ans Werk, wurden aber zunehmend von den Dragons in die Defensive gedrängt. Kurz nach Ende einer Unterzahl jagt Schmid den Puck ins Würzburger Netz, 2:0 nach 8 Minuten. Die 107 Zuschauer durften bis Drittelende ihre wahre Freude haben! Buchmann bedient Rupprecht, der bedankt sich in der 15. Minute mit dem 3:0.

In der Drittelpause brachte die Showdance-Gruppe Phoenix des TUS Mitterteich eine 10 minütige Sondereinlage, Danke an die Tänzer für die Märchenstunde mit "Schneewittchen" !

Auf dem Eis ging es mit vollem Tempo weiter, die Wegmann Cracks blieben am Ball! Manchmal ähnelte das Ganze einem Powerplay der Mitterteicher. Würzburg wurde meist schon vor der Mittellinie gestopt, Mitterteich zeigte schnelles, absolut kombinationssicheres Spiel. 4:0 durch Junge in der 24. , nochmal Junge mit dem 5:0 in der 28., ein Doppelschlag von Tausend und Broschik in der 35. und die Dragons fuhren unter dem Beifall der Fans in mit 7:0 in die Pause

Tausend erhöht in der 42. auf 8:0. Das Spiel wurde immer härter,
die Strafzeiten häuften sich. Die Gäste schaffen in der 44. Minute in Überzahl den Anschlußtreffer. Junge und Pilz schlagen in der 46. Minute zu, mit 10:1 war jetzt wirklich alles entschieden. Man merkte den Gästen den Frust nun deutlich an, es kam zu einigen Auseinandersetzungen. Würzburg kann das Resultat in der 48. Minute noch auf 10:2 verbessern, Tausend schließt den Mitterteicher Torreigen in der 58. Minute auf Vorlage von Pfänder mit dem 11:2 ab. Viele der Eisbären fuhren direkt vom Spielfeld, nur noch 4 Spieler standen am Ende zum Shake-Hands mit unseren Cracks bereit.

Über die starke Leistung der Dragons brauchen wir sicher nicht diskutieren, die Härte und die dadurch bedingten vielen Strafzeiten waren vor allem auf die aggressive Spielweise der Gäste zurückzuführen!

Zuschauer: 107

Tore: 1:0 (1.) Scharnagl 2:0 (8.) Schmid, 3:0 (14.) Rupprecht, 4:0 (24.) Junge, 5:0 (28.) Junge, 6:0 (35.) Tausend,7:0 (35.) Broschik, 8:0 (42.) Tausend, 8:1 (44.) Zösch, 9:1 (45.) Junge, 10:1 (46.) Pilz, 10:2 (48.) Niedermüller,11:2 (58.) Tausend

Strafen:
Mitterteich 38 + 10 (Kraus) +10 + Spieldauer (Kraus) + 10 (Schulz)
Würzburg 24 + 10 (Dergunov)

 

 

Extra Programm beim Heimspiel am Sonntag: Dragons meet Phoenix!

Am kommenden Sonntag, 17:00 spielen wir gegen die SG Würzburg-Höchstadt, das wird sicher ein starkes Spiel gegen einen starken Gegner, da wird der Puck tanzen!

Tanzen wird aber noch jemand für Euch: Phoenix Showtanz aus Mitterteich gibt sich in der ersten Drittelpause die Ehre! 13 tanzbegeisterte Jungs und Mädels unter der Leitung von Daniela und Christina Kotzbauer werden Euch mal so richtig Feuer geben!

Also bereitet Euch gut auf den Tanz auf dem Eis vor - und Ihr werdet natürlich unsere Drachen anständig anfeuern!

 

 

 

 

 


Hut Ab Jungs!
Mannschaft des Jahres 2015! Ihr habt es Euch hart verdient

Mehr zur Ehrung im Artikel Oberpfalznetz >>

Die Eisbären kommen!
Am Sonntag, 17:00 geht es gegen die SG Würzburg Höchstadt

Sieg gegen Pfaffenhofen, Sieg gegen Regensburg und am letzten Freitag wieder ein Sieg gegen Schweinfurt (10:3), das waren die letzten Stationen unserer Kontrahenten für den nächsten Sonntag. Die Cracks um Coach Valko sind momentan im Aufwind und ein sicher ernstzunehmender Gegner! Die SG belegt mit 17 Punkten und drei Spielen weniger als der EHC Platz 6, Mitterteich liegt mit 21 Zählern punktgleich mit Pfaffenhofen auf Platz 3.

Auch in Mitterteich ist man "gut drauf", 13:2 gegen Dingolfing gewonnen, am Montag zur Mannschaft des Jahres 2015 geehrt, 2 Wochen spielfrei, die Jungs sind ausgeruht, spielhungrig und einsatzbereit!

Und!! Stefan Wegmann wird seine "Buam" auch in der Saison 2016/17 trainieren , Stefan gab sein "Ja-Wort" für die neue Saison bei der Ehrung durch ein Shake-Hand mit Thorsten Lauber. Was jetzt noch fehlt, wären 3 Punkte am Sonntag vor vollen Rängen....

Bei den letzten beiden Heimspielen dieser Saison werden unsere Dragons sicher konzentriert und ehrgeizig ans Werk gehen, also Leute, seid dabei!

Auch bei unserem Eishockey-Nachwuchs ist einiges in Bewegung geraten, mehr dazu am Donnerstag.

 

 

13:2 Heimsieg gegen defensive und dezimierte IsarRats
Dingolfing muß der EHC - Übermacht Tribut zollen

4:0, 3:1, 6:1

 

Vor 75 Zuschauern legten unsere Cracks einen Start nach Maß hin. Schmid begann den Torreigen in Überzahl nach 2 Minuten, innerhalb einer Minute schlagen Pfänder und Junge zu, mit 3:0 nach 6 Minuten war klargestellt, wer der Herr im Haus war. Junge bedient Tausend, nach 14 Minuten heißt es 4:0. Viele Mitterteicher Chancen scheiterten an Dingolfings Goalie Hoffman, mit einem verdienten 4:0 ging es in die Pause.

Die Mitterteicher halten Dingolfing in Schach, nach 10 Minuten liegt der EHC durch Tore von Scharnagl, Pfänder und Tausend mit 7:0 vorne, Pauloweit kommt für Rass ins Spiel. Und der bekam jetzt auch Arbeit! Die Dragons nehmen Tempo heraus und lassen den Gästen mehr Raum, in der 43. Minute fällt der Anschlußtreffer. Dingolfing bekam etwas mehr Luft und tauchte noch einige Male vor Pauloweits Kasten auf! Es blieb beim 7:1.

Noch einmal muß Pauloweit in der 47. Minute hinter sich greifen, dann spielte aber nur noch Mitterteich. 11:2 hieß es nach vier Treffern von Schmid, Pfänder, Tausend und Broschik innerhalb von vier Minuten, Die IsarRats kämpften mit dem Rücken zur Wand. Ein besonderes Lob hier an den Goalie von Dingolfing, der 2 Drittel lang verletzt seinen Mann stand und der das Allerschlimmste verhinderte! Vorlage Broschik auf Merkel, 4 Minuten vor Schluß müssen die Gäste das 12:2 einstecken. Junge stellt in der 59. Minute den 13:2 Endstand in einer von beiden Seiten sehr fair geführten Partie her.

Zuschauer: 75

Tore: 1:0 (2.) Schmid, 2:0 (4.) Pfänder, 3:0 (6.) Junge, 4:0 (14.) Tausend, 5:0 (24.) Scharnagl, 6:0 (28.) Pfänder, 7:0 (31.) Tausend, 7:1 (33.) Riedl, 7:2 (46.) Monzel T., 8:2 (50.) Schmid, 9:2 (50.) Pfänder, 10:2 (52.) Scharnagl, 11:2 (53.) Broschik, 12:2 (56.) Merkel, 13:2 (59.) Junge

Strafen:
Mitterteich: 2
Dingolfing: 10

 

Dingolfing, die "zweite"

Am Sonntag, 17.01.2016, 17:00 Uhr kommen die Isarrats aus Dingolfing nach Mitterteich.

Wenn Ihr morgen, 17:00 zum Spiel gegen Dingolfing geht....
Dreht bitte mal Eure Eintrittskarten um! Der Eintritt zu unserem Nachwuchs ist garantiert für alle frei!

Nach der Absage am 27.Dezember nun der Nachholtermin, unsere Cracks sind bereit! Wir haben in Straubing alles gegeben, leider hatte es nicht ganz gereicht.

Mit nur 12 Mann haben unsere Jungs den Tabellenzweiten 60 Minuten tapfer Paroli geboten, jetzt muss zu Hause ein starker Auftritt folgen! Wir belegen jetzt Tabellenplatz 4 mit 2 Punkten Abstand zu den Pfaffenhofenern, diese müssen am Freitag in Würzburg antreten.

Die Isarrats haben auch ihre letzten beiden Spiele gegen den ERC Regen und gegen Schweinfurt verloren und liegen nun abgeschlagen mit 5 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Am Samstag, den 16.01. steht für die Dingolfinger eine sicher harte Partie mit den Ingolstädtern auf dem Plan.

Für unsere Dragons heißt es, nicht unvorsichtig zu werden und konzentriert und fair ins Spiel zu gehen. Holen wir uns die Punkte mit einer guten Leistung nach Mitterteich!

(Beim Spiel gegen Pfaffenhofen waren 170 Zuschauer in der Halle, das schaffen wir doch am Sonntag noch mal so oder besser??)

So gehen wir am Sonntag ins Spiel:
T: Pauloweit Rass
V: Steinsdörfer, Kraus, Tritjak, Schmid
S: Broschik, Buchmann, Merkel, Junge, Pfänder, Tausend, Pilz, Scharnagel, Rupprecht

Starke Mannschaftsleistung nicht ganz belohnt

EHC Straubing – EHC Mitterteich 3:1 (0:0 / 0:1 / 3:0)

Mit 14 Spielern und 19 Fans traten die Dragons die Reisen zum Tabellen zweiten nach Straubing am Freitag an. Wobei man allerdings diese Reise nur mit zwei Verteidigern antreten konnte, bekamen die Mitterteicher Fans dann aber ein spitzen Spiel auf beiden Seiten zu sehen.

Die Verteidiger geschwächten Mitterteicher Dragons zeigten von Anfang an eine sehr disziplinierte defensive Spielweise. Wobei man geduldig auf seine Chancen wartete die durchaus kamen, und so tauchte man immer wieder mit schönen Kontern vor dem Straubinger Keeper auf. Durch diese disziplinierte Spielweise konnte man sich auch mit einem 0:0 in die erste Spielpause verabschieden.

Mit der gleichen guten Teamleistung wie schon zuvor im ersten Drittel startet man auch in den zweiten Spielabschnitt. Auch in diesem tauchte man durch Konter immer wieder gefährlich vor Straubings Goali Körber auf, der aber genauso wie Rass immer ausgezeichnet parierte. Durch ein schönes Kombinationsspiel von Broschik und Pfänder auf Tausend schoss man sich in der 27. Minute mit 0:1 in Führung. Mit dieser ging es dann auch für die Mannen um Coach Wegmann zum Durchatmen in die Kabine.

Im letzten Drittel hieß es dann für die Dragons kräftemäßig mit 12 Spielern, davon nur zwei Verteidiger gegen 20 Straubinger durchzuhalten. Doch leider konnten die Straubinger bereits in der 42. Minute durch Hillmeier den Ausgleich erzielen. Die Dragons versuchten weiterhin alles dagegen zu halten. Dies gelang auch bis zur 56. Spielminute als Straubing durch Hendel C. in Führung gehen konnte. Von da an merkte man auch dass die Kräfte bei den Mitterteichen leicht schwanden, wobei man allerdings erwähnen muss, dass man nicht in die übliche Strafzeitenfalle tappte. In der 60. Minute gelang den EHC Straubing wiederum durch Hendel C. der 3:1 Siegtreffer auf Vorlage durch Goali Körber.

Zum Schluss sei noch lobenswert die Leistung von Dragonskeeper Rass erwähnt, der das Team mit Glanzparaden im Spiel hielt. Aber auch den restlichen Spielern muss man für ihre Disziplinierte Spielweise ein Kompliment zollen – Eishockey geht also doch auch mit weniger Strafzeiten. (CB)

Zuschauer: 55

Tore:
0:1 27.min Tausend (Broschik, Pfänder)
1:1 42.min Hillmeier (Dünnbier, Meichel)
2:1 56.min Hendel C. (Kössl, Hillmeier)
3:1 60.min Hendel C. (Körber, Meichel)

Strafzeiten:
EHC Straubing 18min
EHC Mitterteich 10min + 10min Tausend

 

Am Freitag 20:00 Uhr wird’s ernst
Unsere Cracks treten beim Tabellenzweiten EHC Straubing an

Richtig klasse sahen unsere Jungs beim Duell mit Pfaffenhofen aus, mit einem 15:2 Erfolg im Rücken ist man in Mitterteich "gut drauf" und heiß auf Punkte.

Nun, die Straubinger haben in ihrem letzten Spiel gegen Schweinfurt ein 17:0 hingelegt, auch dort ist man sicher bester Laune. Die Truppe um Coach Penzkofer hat bisher nur ein einziges Spiel gegen den Hauptkonkurrenten Ingolstadt nach Penalty verloren und liegt mit einem Punkt Abstand zu den Ingolstädtern auf Platz 2 der Tabelle.

Mitterteich hat den Pfaffenhofenern Prestige-Platz 3 abgejagt, was die Dragons leisten können, haben sie vor 170 (Danke, Fans!!) Zuschauern am letzten Sonntag gezeigt. Disziplin, Tempo, wenig Strafen hieß das Erfolgsrezept gegen die etwas müde erscheinenden Gäste.

In Straubing wird die Messlatte sicher um einige Zentimeter höher liegen – aber wir fahren mit genug Selbstbewusstsein dorthin, um eine gute Leistung abzuliefern.

Es wird eine hartumkämpfte Partie geben, jetzt schon Danke an alle Fans die uns begleiten werden. Wir sehen uns am Freitag!!

Unsere Mannschaftsaufstellung für den Freitag
Krankheit, Verletzung und auch die Arbeitszeiten machen dem EHC diesmal wirklich arg zu schaffen. Wir werden um jeden Zentimter Eis kämpfen müssen, drückt uns bitte beide Daumen!

T: Rass, Blay
V: Steinsdörfer, Schmid
S: Buchmann, Merkel, Scharnagl, Broschik, Pilz, Junge, Tausend, Pfänder, Junge, Rupprecht, Bodenschatz

 

15:2 gegen zaghafte Gäste aus Pfaffenhofen
Dragons legen "Raketenstart" ins neue Jahr hin
>> zum Video

7:1, 5:1, 3:0

Wie stark würde sich der Tabellendritte in Mitterteich verkaufen, manch einer mag mit Unbehagen an die letzte Niederlage in Pfaffenhofen zurückgedacht haben...Nach 1:30 Minuten waren die Bedenken weggewischt! Buchmanns Treffer war der Auftakt zu einem wahren Torereigen. Das EHC Spiel war schnell, direkt, die Pässe saßen, Broschik läßt in der 4. Minute das 2:0 folgen. Weiter ging es fast im Minutentakt, 1 mal Tausend und zweimal Pfänder, nach 8 Minuten waren die Dragons mit 5:0 vorn! Die Gäste schaffen in der 9. Minute in Überzahl den Anschlusstreffer, Tausend und Broschik ließen es noch 2 mal krachen, mit 7:1 ging es in die Drittelpause. 167 Zuschauer sahen ein schnelles, fair geführtes Spiel.

Ein "Tausend-Pfänder-Duett" und es heißt 8:1 nach 2 Minuten im 2. Drittel. Mitterteich nahm ein klein wenig Tempo heraus, Pauloweit bekam etwas mehr Arbeit und nach 8 Minuten schießt Schünemann die Gäste auf 8:2 heran. Nach 10 Minuten kommt Rass für Pauloweit ins Spiel, der durfte sich während einer ca 5 minütigen Offensive der Gäste gleich mehrere Male bewähren. Die Wegmann Cracks kamen wieder voll in Fahrt, die IceHogs gerieten schwer unter Beschuß. Junge schlägt in der 22. mit dem 9:2 zu, Broschik, Pfänder und Tausend bringen den EHC schließlich bis auf 12:2 in Führung.

Auch das letzte Drittel wurde vom EHC kontrolliert, manch banger Blick der Gäste ging zur Anzeigetafel...wie lange war noch durchzuhalten? 13:2 nach 2 Minuten durch Tausend, und wieder ist es Tausend, der nach 10 Minuten den Puck zum 14:2 ins Tor der Icehogs jagt. Kraft und wohl auch die Nerven ließen bei den Pfaffenhofenern nach, es kam zu einigen Strafzeiten und Ruppigkeiten. Merkel erhöht in der 54. Minute auf 15:2. Kurz vor Spielende liefern sich Pfänder und Schünemann eine Faustkampfeinlage, die beiden Schiedsrichter hatten einige Mühe, die Kontrahenten zu trennen.

Auftakt 2016 voll geglückt, so wollen wir unsere Cracks weiter sehen!

Zuschauer: 167

Tore 1:0 (2.) Buchmann, 2:0 (4.) Broschik, 3:0 (6.) Tausend, 4:0 (6.) Pfänder, 5;0 (8.) Pfänder, 5:1 (9.) , 6:1 (12.) Tausend, 7:1 (19.) Broschik, 8:1 (22.) Pfänder, 8:2 (27.) Schünemann, 9:2 (29.) Junge, 10:2 (31.) Broschik, 11:2 (35.) Pfänder, 12:2 (39.) Tausend, 13:2 (42.) Tausend, 14:2 (50.) Tausend, 15:2 (54.) Merkel

Strafen:
Mitterteich: 14
Pfaffenhofen: 24

 

Letztes Training vor dem Spiel 01.01.2016 Neujahrsgruss an unsere Fans

1. Heimspiel im neuen Jahr!
Der EC Pfaffenhofen kommt am 03.01.2016 nach Mitterteich

Das "Jahresabschlusspiel" hat man uns mit einer Absage vermiest, jetzt gilt es im neuen Jahr einen guten Start hinzulegen. Unser Gegner steht mit 17 Punkten und 2 Spielen weniger auf Platz 3 der Tabelle, Mitterteich belegt jetzt Platz 4 mit 15 Punkten.

Die Cracks aus Pfaffenhofen um Coach Manuel Kühnl haben zuletzt die Dingolfinger zu Hause deutlich mit 9:3 geschlagen, wir hatten das auswärts mit 2:11 erledigt. Es stehen sich 2 Teams auf Augenhöhe gegenüber, sicher wird es kein langweiliges Spiel werden.

Unsere Jungs haben in den letzten Spielen deutlich aufsteigende Tendenz gezeigt, mit genügend Rückenwind vom Publikum ist alles drin.

Also, Leute! Nachdem Ihr Euch vom Jahreswechsel erholt habt.....
Kommt in die Eishalle und gebt Euren Dragons das nötige Feuer!

Wir wünschen Euch allen einen guten Start ins neue Jahr, auf ein erfolgreiches 2016!

Dann probieren wir es am nächsten Sonntag noch einmal!

Zunächst einmal für alle:

Auf ein gutes und erfolgreiches 2016!

Startet alle mit uns durch beim nächsten Heimspiel gegen den EC Pfaffenhofen am 03.01.2016, 17:00. Kommt und feuert unsere Jungs an, damit sie gut ins erste Spiel im neuen Jahr "rutschen"! Die Cracks aus Pfaffenhofen sind Tabellenzweiter, das wird sicher ein harter Brocken für den EHC!

 

 

Achtung!! Spielabsage!
Das Spiel gegen Dingolfing 1b fällt heute aus. Neuer Termin wird bekannt gegeben.
Spiel wurde von Dingolfing wegen zu geringer Mannschaftsspielstärke abgesagt.

Entschuldigung an alle Fans, wir haben das leider erst um etwa 12:00 heute erfahren,

Dann feiern wir halt erst am 03.01.2016 beim Spiel gegen Pfaffenhofen wieder meiteinander.

Das wars..., aber nur für 2015! >> hier gehts zum Rückblick
Auf gehts zum "Jahresabschluss" am Sonntag, 27.12.2015, 17:00 Uhr.
Die Isarrats aus Dingolfing kommen nach Mitterteich.

 

Unsere Cracks machen nur eine kurze Weihnachtspause, gleich nach den Feiertagen müssen sie schon wieder ran. Es gilt, die klasse Leistung vom letzten Sonntag vor dem eigenen Publikum zu wiederholen!

Einmal noch heisst es für 2015:
Kommt und unterstützt Euren Verein!

Wir wünschen allen unseren Fans, den Vereinsmitgliedern, der Mannschaft, den Sponsoren, und unserer Stadt Mitterteich frohe Weihnachten! Ihr ward immer für uns da - wir sind und wir bleiben Eure Dragons!

2:11 Auswärtssieg in Dingolfing
Disziplinierte Dragons einfach eine Klasse besser!

0:3, 1:3, 1:5

Mit 11 + 1 ging es gegen 19 Isarrats, Krankheit und Verletzung hatten beim EHC zugeschlagen. Etwa 4 Minuten lang konnte man von einem ausgewogenen Spiel reden, dann schlug es zum ersten mal bei den Gastgebern ein. 2 Minuten später heißt es 0:2 durch Pfänder, von diesem Zeitpunkt an dominierte der EHC. Die Mitterteicher zeigten ihr schnelles, direktes Kombinationsspiel, man war immer einen Tick schneller als die Gastgeber. Es dauerte aber bis zur 20. Minute, bis Buchmann den Dingolfinger Keeper durch einen Fernschuss überwand. Mit 0:3 ging es in die Pause.

Einige Minuten im zweiten Drittel agierten die Isarrats etwas konzentrierter und kamen in der 28. Minute zum Anschlusstreffer- 20 Sekunden später die Mitterteicher Antwort: 1:4 durch Junge. Ein Doppelschlag durch Pfänder und Buchmann und nur eine Minute später heißt es 1:6. Die Isarrats gingen von da an immer härter zur Sache, das Spiel wurde ruppiger.

Ab dem letzten Drittel griffen die Schiedsrichter durch, es hagelte Strafen auf Dingolfinger Seite. Die Wegmann Cracks ließen sich nicht provozieren und zeigten klasse Eishockey. Tore fielen fast im 2-Minuten-Takt. Junge schlägt nach 3 Minuten im Alleingang mit dem 1:7 zu. Nach drei weiteren Treffern durch Pfänder, Merkel und Steinsdörfer innerhalb von 2 Minuten führt der EHC mit 1:10. In der 57. Minute gelingt den Gastgebern das 2:10, Merkel schließt den Mitterteicher Torreigen in der 58. Minute mit dem 2:11 ab. Technik und Konzentration siegten gegen Härte und undisziplinierte Spielweise, so wollen wir unsere Crack auch am nächsten Sonntag sehen!

Zuschauer: 20
Tore:
0:1 (4.) Junge , 0:2 (6.) Pfänder, 0:3 (20.) Buchmann, 1:3 (28.) Riedl, 1:4 (28.) Junge , 1:5 (29.) Pfänder , 1:6 (29.) Buchmann, 1:7 (43.) Junge, 1:8 (48.) Pfänder, 1:9 (49.) Merkel, 1:10 (51.) Steinsdörfer, 2:10 (54.) Monzel, 2:11 (58) Merkel

Strafen:
Dingolfing: 22 + 10 (Ferstl) + 20 (Weber) + 20 (Weber) + 5 + 10 + 20 (Kunstmann) + 10 (Weber)
Mitterteich: 12

Auf nach Dingolfing!

Am Sonntag, den 20.12.2015, 18:00 Uhr dürfen sich unsere Cracks bei der EV Dingolfing 1B bewähren. In den letzten drei Spielen setzte es für die Isarrats gegen Straubing, Pfaffenhofen und Regensburg 3 Niederlagen, man belegt mit 5 Punkten den vorletzten Tabellenplatz.

Unsere Dragons haben nach der letzten klasse Heimvorstellung den vierten Tabellenplatz behauptet, die Red Dragons liegen punktgleich, aber mit 2 Spielen weniger dahinter und müssen am Freitag in Pfaffenhofen antreten.

Interessant an der Begegung mit den Isarrats: Am nächsten Sonntag (27.12) kommen die Dingolfinger zu Besuch nach Mitterteich, also gleich 2 mal hintereinander gegen das selbe Team eine Gelegenheit zu punkten!

Nun hoffen wir am Sonntag zuerst einmal auf einen starken Auswärtsauftritt unserer Jungs, unterschätzen dürfen wir die Isarrats aber nicht!

So will Coach Wegmann antreten:

T : Pauloweit, Rass
V: Kraus, Schmidt,Schalamon, Steinsdörfer
S: Broschik, Scharnagel, Schrüfer, Tausend, Pfänder, Junge, Merkel, Rupprecht, Pilz, Bodenschatz, Buchmann

Endlich wieder ein Sieg!
Dragons setzen sich deutlich mit 10:1 gegen die Spiders durch

4:0, 3:1, 3:0

Wie würden sich die EHC-Cracks vor eigenem Publikum verkaufen, das war die bange Frage. Nach 2 Minuten das erlösende 1:0 durch Buchmann und von da an hatte Mitterteich das Heft in der Hand! Regensburg wurde in die Defensive gedrängt, Tore gab es jetzt im 5-Minuten-Takt. 2 mal läßt es Merkel krachen, einmal Schmid in Überzahl und unsere Dragons durften sich von 74 zufriedenen Zuschauern mit 4:0 in die Pause verabschieden.

Die Spiders gaben keinesfalls auf und kämpften verbissen, das Spiel wurde rauher. Mitterteich agierte schneller und blieb stets überlegen. Tausend macht nach 4 Minuten das 5:0, Pfänder schlägt in der 28. Minute in Unterzahl mit dem 6:0 zu. Rusch gelingt in der 32. Minute der erste und einzige Treffer der Regensburger. Noch in der selben Minute antwortet Mitterteich durch Schalamon mit dem 7:1. Es hatte sich so einiges an Härten aufgestaut, nach 35 Minuten durften Tritjak und Rösch nach einer Faustkampfeinlage zum Duschen gehen.

Genauso so konsequent ging es im letzten Drittel zur Sache, beide Strafbänke waren immer gut besucht. Broschik erhöht für die drückend überlegenen Mitterteicher nach 2 Minuten zum 8:1, weitere 2 Minuten später das 9:1 durch Schrüfer. Broschik schließt den Torreigen in der 44. Minute mit dem 10:1 ab. Man schenkte sich bis zum Ende nichts, es gab noch einige kleinere Auseinandersetzungen.

Die Wegmann Cracks haben in einem klasse Spiel klar gemacht, wer in Mitterteich der Herr im Haus ist. Nun gilt es, die Rückrunde auf diesem Niveau fortzusetzen! Unsere nächsten Gegner sind die Isarrats aus Dingolfing, am 20.12. auswärts, am 27. Dezember erwarten die Dingolfinger zu Hause.

Schiedsrichter: Weger, Macker

Zuschauer: 74

Tore: 1:0 (2.) Buchmann, 2:0 (8.) Merkel, 3:0 (12.) Merkel, 4:0 (19.) Schmid, 5:0 (24.) Tausend, 6:0 (27.) Pfänder, 6:1 (32.) Rusch, 7:1 (33.) Schalamon, 8:1 (42.) Broschik, 9:1 (44.) Schrüfer, 10:1 (44.) Broschik

Strafen:
Mitterteich: 20 + 5 + Spieldauer (Tritjak)
Regensburg: 24 + 10 (Klinzner) + 5 + Spieldauer (Rösch)

 
Endlich wieder ein Heimspiel!
Am Sonntag, 17:00 treten wir gegen den EHC Regensburg an

Nach den harten Auswärts-Einsätzen in Würzburg und Regen, bei denen unsere Cracks trotz vollem Einsatz keine Punkte holen konnten, gilt es am Sonntag vor unseren Fans zu punkten!

Mitterteich steht jetzt mit 9 Punkten auf Platz 4 der Tabelle, der EHC Regensburg lauert auf Platz 6 mit nur einem Punkt Abstand.

Die Regensburger Truppe um Coach Eberhardt hat im letzten Spiel gegen den Favoriten aus Straubing eine 4:1 Niederlage hinnehmen müssen, man gibt sich aber recht selbstbewußt: "Die Leistung der Regensburger Mannschaft macht Lust auf mehr..."

Auch die Leistungskurve der EHC-Cracks zeigt wieder nach oben,
sie haben beim Drachenduell in Regen ein gutes Spiel und eine starke kämpferische Leistung abgeliefert. Wenn es die Jungs so diszipliniert angehen, wie in der ersten Begegnung mit den Regensburgern, dann dürfen wir auf ein klasse Spiel am Sonntag hoffen. Das Ziel muss heissen: mehr Punkte und weniger Strafzeiten!

So geht Coach Wegmann ins Spiel:

T : Pauloweit, Rass
V: Kraus, Schmidt,Schalamon, Steinsdörfer,Schulz ,Tritjak
S: Broschik, Scharnagel, Schrüfer, Tausend, Pfänder, Junge, Rupprecht, Pilz, Bodenschatz, Buchmann

 
Dragos verschenken Sieg durch taktische Undiszipliniertheit!

Von einem Spielauftakt nach Maß in Regen kann man nach dem ersten Spieldrittel bedenkenlos sprechen. Denn in weiten Strecken waren die Mitterteicher Cracks den Red Dragons überlegen.
Gleich zu Beginn an zeigte der EHC Mitterteich ein exaktes Pass- und Stellungsspiel. So konnte man nach 14 Spielminuten durch Schmid in Führung gehen. Wobei es aber nicht bei dieser einen Torchance im 1. Drittel blieb, durch schöne herausgespielte Spielaktionen tauchten die Dragons immer wieder gefährlich vor dem ehemaligen Mitterteicher Markus Feiner auf. In der 20. Minute glich der Tscheche Jan Nemec zum 1:1 Pausenstand aus.

So wie man im ersten Spielabschnitt aufhörte begann man auch das zweite Drittel, dies aber nur für ganze vier Minuten. Mit der Verletzung des ersten Torhüters Feiner aus Regen verfielen die Drachen aus Mitterteich leider in alt bekannte Verhaltensmuster.
Denn dem Wechsel auf den Backup Goalie war nicht nur der Torhüter der Regener gewechselt, sondern auch die Mitterteicher Mannschaft die ab diesen Zeitpunkt wieder schlechtes Stellungsspiel und absolute Taktische Undiszipliniertheit aufzeigten. So kam das was kommen musste, man gab das zweite Spieldrittel mit 3:2 Toren an die Hausherren ab.

Eine Standpauke von Trainer Stefan Wegmann in der letzten Drittelpause das Spiel mit taktischer Disziplin und Cleverness nochmals zu drehen verhallte leider wie zu oft in dieser Saison. So konnte man sich trotz einiger unnötigen Strafzeiten zwar wieder bis zum 6:6 herankämpfen, musste sich aber durch den Treffer, wiederum durch Nemec, in der 58. Minute mit 7:6 geschlagen geben. Leider kam es nach dem Shake Hands beider Mannschaften zu einer unschönen Scene zwischen zwei Mitterteicher Spielern und Ordnern, sowie eines Spielers der Red Dragons.
Hieraus ergaben sich noch zwei Matchstrafen gegen Mitterteicher Spieler die sicherlich mit einer Geldstrafe und mehreren Spielsperren seitens des Verbandes geahndet werden. Ebenfalls wird es eine Ahndung durch den Verein gegenüber der Spieler geben.

Tore:
14. Schmid
20. Nemec
27. Pfänder
29. Schalamon
32. Nemec
34. Nemec
38. Nemec
41. Büttner
51. Fischer
52. Schulz
55. Schmid
56. Tausend
58. Fischer

Strafen:
ERC Regen: 24min + 10min für Simon
EHC Mitterteich: 36min + 10min für Tausend +
5min+20min (Matchstrafe) für Blay +
5min+20min (Matchstrafe) für Radant

 
Auswärts zum Drachenduell nach Regen!
Am Sonntag, 18:00 gilt es, alles zu geben!

Nach der knappen Niederlage in Würzburg ist jetzt noch einmal eine harte Auswärts-Bewährungsprobe für die Dragons angesagt, es geht zum Erz-Rivalen nach Regen.

Regen liegt mit einem Punkt und zwei Spielen weniger auf Platz 6 der Tabelle direkt hinter dem EHC. Die Truppe um Coach Istel hat in den letzten beiden Spielen 6 Punkte eingefahren, Regensburg und Würzburg wurden deutlich geschlagen. Man wird mit also mit reichlich Selbstbewußtsein antreten!

Für die EHC Cracks heißt es jetzt, den Kopf nicht hängen zu lassen. Der Aufstieg dürfte wohl sicher passe sein, aber die Jungs um Stefan Wegmann werden bestimmt wieder alles geben und um jeden Zentimeter Eis kämpfen. Auf gehts, Dragons!

So gehen unsere Cracks ins Spiel:
T : Pauli und Blay
V: Schmidt,S chalamon, Steinsdörfer,Radant ,Schulz ,Tritjak
S: Broschik, Scharnagel, Schrüfer, Tausend, Pfänder, Junge, Rupprecht, Pilz, Bodenschatz, Buchmann

 
Gut gekämpft, aber kein Glück für Dragons
EHC unterliegt in Würzburg knapp mit 6:5

2:2, 2:2, 2:1

Beide Seiten schenkten sich von Anfang an nichts, es ging gleich richtig mit Tempo und vollem Einsatz zur Sache. Pilz schießt den EHC nach 4 Minuten in Führung, die SG gleicht nach 9 Minuten aus, noch in derselben Minute wieder die Führung für Mitterteich durch Junge! Die Würzburger bleiben dran, nach 13 Minuten fällt der Ausgleich.

Ebenso hart umkämpft das zweite Drittel. Die SG geht nach 7 Minuten mit 3:2 in Führung, Rupprecht kontert nur eine Minute später mit dem 3:3. Das Spiel gewinnt an Härte, die Strafen häufen sich. Merkel bringt den EHC in der 37. mit 3:4 in Führung, aber schon eine Minute später erkämpft sich Würzburg wieder den Ausgleich – es blieb spannend.

Kaum 10 Sekunden im letzten Drittel gespielt, und Schulz schlägt zu! 4:5... und Mitterteich gibt alles, aber viel zu oft wie auch schon im 2.Drittel rettet der Pfosten für die Würzburger...und die SG hat jetzt auch noch das Glück auf ihrer Seite! Die Gastgeber machen in der 53. Minute den Ausgleich und nach 57. Minuten heißt es leider 6:5 für Würzburg, aller Kampf der Dragons half nicht!

Das Saisonziel Landesliga werden wir jetzt wohl "abschreiben” müssen, aber wir fahren am nächsten Sonntag zu unseren Erzrivalen Regen und werden dort unserem Motto getreu bleiben: Dragons geben niemals auf!

Zuschauer: 45

Tore:
0:1 (4.) Pilz, 1:1 (10.) Dresel, 1:2 (10.) Junge, 2:2 (13.) Kacir, 3:2 (27.) Linnartz, 3:3 (29.) Rupprecht, 3:4 (37.) Merkel, 4:4 (38.) Durnev, 4:5 (40.) Schulz, 5:5 (53.) Menzel, 6:5 (57.) Kacir

Strafen:
Würzburg: 14
Mitterteich: 26

 
Auswärts nach Würzburg
Bewährungsprobe für das EHC Team steht an

Nachdem die 3 "Pflichtpunkte" gegen Schweinfurt eingefahren wurden, geht es am Freitag abend 20:00 gegen die SG Würzburg/Höchstadt. Die Truppe von Coach Valko belegt nach der letzten Niederlage gegen den starken ERC Regen Platz 8 der Tabelle. Das Heimspiel gegen Regensburg mußte wegen schlechter Witterung abgesagt werden.

Mitterteich muss Punkte holen, um den Anschluss um die Tabellenspitze zu halten, wir belegen mit 9 Punkten Platz 4 mit einem Punkt Abstand zu Straubing.

Die gute Leistung am letzten Sonntag vor einheimischen Publikum gibt unserem Team sicher das nötige Selbstvertrauen, um auswärts zu bestehen. Aber leicht haben es die Wegmann-Cracks diesmal sicher nicht, die Würzburger haben nichts zu verlieren - und gerade das macht ein Team gefährlich!

So geht der EHC in die Begegnung:

T: Pauloweit, Blay
V: Steinsdörfer, Schalamon, Kraus, Radant
S: Buchmann, Schrüfer, Merkel, Tausend, Broschik, Junge, Scharnagl, Rupprecht, Bodenschatz, Schulz D., Pilz

10:2 gegen defensive Gäste aus Schweinfurt
Dragons versöhnen ihre Fans!

6:0, 0:1, 4:1

Die Wegmann-Cracks dürften sich nach den letzten Niederlagen sicher einiges vorgenommen haben... Und man tat sich leicht gegen die sehr defensiv agierenden Gäste. Mitterteich durfte sein Spiel voll entfalten, Merkel begann den Torreigen nach 2 Minuten. Schrüfer macht nach 5 Minuten das 2:0, Ein Doppelschlag von Tausend, nach 13 Minuten heißt es 4:0. Noch einmal zwei Treffer in einer Minute durch Broschik und Merkel und mit einem standesgemäßen 6:0 für den EHC ging es in die Kabinen.

112 Zuschauer freuten sich jetzt wohl auf ein Schützenfest im 2. Drittel, aber Mitterteich begann jetzt ein wenig über zu viele Stationen und zu verschnörkelt zu spielen - auf diese Weise war Schweinfurts Goalie Franz kaum zu überwinden. Selbst dickste Chancen wußte der wohl beste Spieler des ERV zu verhindern! Räth bringt die Gäste nach 30 Minuten auf 6:1 heran. Mitterteich dominiert zwar klar, aber das Drittel geht mit 0:1 an die Gäste!

Und! nach 2 Minuten im letzten Drittel heißt es nur noch 6:2, aber ab jetzt spielte nur noch der EHC. Doppelschlag von Rupprecht und Schrüfer in der 43. zum 8:2, alles war entschieden. Das Spiel fand jetzt praktisch nur noch vor dem Tor der Schweinfurter statt, deren Goalie verhinderte das Schlimmste. Tausend schlägt noch einmal in der 48. Minute mit dem 9:2 zu, Schrüfer stellt eine Minute später den 10:2 Endstand her.

Pflichtsieg gelungen, Fans versöhnt, auf gehts nach Wüzburg am nächsten Freitag!

Zuschauer: 112
Tore: 1:0 (3.) Merkel, 2:0 (5.) Schrüfer, 3:0 (12.) Tausend, 4:0 (13.) Tausend, 5:0 (18.) Broschik, 6:0 (19.) Merkel, 6:1 (30.) Räth, 6:2 (42.) Trojok, 7:2 (43.) Rupprecht, 8:2 (44.) Schrüfer, 9:2 (48.) Tausend, 10:2 (50.) Schrüfer
Strafen:
Mitterteich: 12 + 10 (Schalamon)
Schweinfurt: 8 + 10 (Dürr)

4:3 Niederlage beim EC Pfaffenhofen
Kein Glück am Freitag den 13. für den EHC!

0:0, 4:2, 0:1

Unsere dezimierten Cracks hielten sich im ersten Drittel recht gut gegen den Tabellen-Zweiten. Einen Rückschlag mußte der EHC gleich bei Drittel-Beginn einstecken, Pfänder ging mit einer Platzwunde vom Eis, er kam aber im 2 Drittel wieder ins Spiel zurück.

Eine 5:3 Situation in der 27. Minute und es heißt 1:0 für die Gastgeber! Die Dragons behaupten sich unbeeindruckt, viele Tormöglichkeiten scheiterten an Pfaffenhofens Goalie. Auch Pauloweit auf Mitterteicher Seite lieferte wieder die "übliche" Klasse-Leistung! Mitterteich dreht auf, Tausend schafft in der 30. Minute den Ausgleich, noch ein Treffer von Tausend und der EHC führt in der 32. mit 1:2! Dann ein Doppelschlag der Pfaffenhofener in der 35. Minute und es steht 3:2! Mitterteich nimmt eine Auszeit, jetzt ist Kämpfen angesagt....Leider kann Pfaffenhofen noch in der 36. Minute auf 4:2 davonziehen.

Auch im letzten Drittel zeigen sich die Mitterteicher kämpferisch, Schulz bringt seine Jungs gleich nach 2 Minuten auf 4:3 heran. Aller Einsatz der Dragons wird nicht belohnt, Mitterteich geht mit der dritten Niederlage in Folge vom Eis!

Zuschauer: 64

Tore: 1:0 (27.) Seemüller, 1:1 (31.) Tausend, 1:2 (32.) Tausend, 2:2 (35.) Tremi, 3:2 (36.), Hofbauer 4:2 (36.) Kühnl, 4:3 (42.) Schulz

Strafen:
Pfaffenhofen: 14
Mitterteich: 16

Schwere Auswärtsaufgabe steht für geschwächte Dragons bevor!

Am Freitag, 20:00 Uhr geht es auswärts gegen Pfaffenhofen.
Die Pfaffenhofener haben bis jetzt alle Spiele gewonnen. Gegen den ERC Regen, den EHC Regensburg und ERV Schweinfurt wurden 8 Punkte eingefahren, man belegt Platz 2 der Tabelle mit einem Punkt Abstand zum Favoriten aus Ingolstadt.

Nach den beiden letzten Niederlagen gilt es für den EHC jetzt unbedingt, Punkte zu holen, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. Wir liegen mit 6 Punkten auf Tabellenplatz 3, alles ist noch drin!

In Mitterteich blickt man mit Respekt, aber auch mit Vertrauen auf die Auswärtsstärke der Dragons nach Pfaffenhofen. Leider wird sich diesmal wie schon so oft eine Kleinstbesetzung bewähren müssen, Verletzung und Krankheit haben zugeschlagen.

12 + 2 werden für Mitterteich am Sonntag auflaufen:
T: Pauloweit, Blay
V: Kraus, Schmid, Steinsdörfer, Schalamon, Tritjak
S: Broschik, Schulz, Rupprecht, Buchmann, Pilz, Scharnagl, Bodenschatz

EHC verliert zu Hause nach großem Kampf
3:5 gegen Top Favoriten aus Ingolstadt

0:2, 2:1, 1:2

Es begann mit einer kalten Dusche, ein Konter von Ingolstadt, und Mitterteich liegt nach 40 Sekunden mit 0:1 hinten...
Dass man sich gegen die Gäste keine Fehler erlauben durfte, zeigte sich nach 5 Minuten: 0:2 in Unterzahl. Davon liessen sich weder die Mitterteicher Fans und schon gar nicht die Spieler entmutigen, der EHC kämpfte sich Stück für Stück ins Spiel.

Trotzdem gelang den Gästen in der 25. Minute das 0:3, ab diesem Zeitpunkt kam der EHC immer besser ins Spiel. Jetzt zeigten die Wegmann Cracks das schnelle, kompromißlose Eishockey, das sich die Fans so wünschen. Doppelschlag durch Pfänder innerhalb von 2 Minuten, Mitterteich holt nach 8 Minuten zum 2:3 auf. Ingolstadt wankt, die Strafen auf Seiten der Gäste nehmen zu! Alles wartet auf den Ausgleich - leider war das Glück nicht auf der Seite der Dragons und man muß auch seine Überzahlspiele besser verwerten!

Die Fans peitschen Ihre Cracks nach vorn, Mitterteich kämpft!
Noch einmal kann Ingolstadt trotz aller Mitterteicher Angriffe in der 44. Minute auf 2:4 davonziehen, Pfänder antwortet 1 Minute später mit dem 3:4 und hält den EHC im Spiel. Ingolstadt kann die hochklassige Partie, die bis dahin auf Messers Schneide stand, schließlich mit 3:5 durch einen Trffer in der letzten Minute für sich entscheiden.

Gut gekämpft, unglücklich verloren..., aber es waren die Favoriten der Liga, die da bei uns angetreten waren. Was die Dragons auswärts leisten können, wissen wir ja!

Schiedsrichter: Dürrnhöfer, Thür
Zuschauer: 138
Tore 0:1 (1.) Hechtl, 0:2 (5.) Kurnuow, 0:3 (Kurnusow), 1:3 (27.) Pfänder, 2:3 (29.) Pfänder, 2:4 (25.) Krapf, 3:4 (47.) Pfänder, 3:5 (59.) Krapf
Strafen:
Mitterteich: 6
Ingolstadt: 20

 
2. Heimspiel und 2. Chance für die Dragons!
Top-Favorit ERC Ingolstadt kommt nach Mitterteich

Sonntag, 17:00 Uhr, auf gehts Fans, auf gehts Dragons!

Nach dem verpatzten ersten Heimspiel gilt es für den EHC Punkte sowohl für die Tabelle als auch beim Publikum einzufahren.

Die Ingolstädter lauern punktgleich auf Platz 2 der Tabelle mit einem Spiel weniger als der EHC, gegen Regensburg hatte man klar mit 9:3 gewonnen, gegen den ERC Regen tat man sich zu Hause mit 6:5 eher schwer.

Stefan Wegmann hat seine Jungs sicher ein wenig „neu“ einstellen müssen, die Dragons müssen zu ihrem schnellen und direkten Eishockey, wie es so oft erfolgreich auswärts gespielt wurde, auch zu Hause zurückfinden. Mit 60 Minuten Konzentration und Tempo auf dem Eis (und wenig Strafzeiten!) brauchen unsere Cracks niemanden zu fürchten.

17 + 2 werden für Mitterteich am Sonntag auflaufen:
T: Pauloweit, Blay
V: Kraus, Schmidt, Steinsdörfer, Schalamon, Tritjak, Radant
S: Schrüfer, Broschik, Merkel, Tausend, Pfänder, Junge, Schulz, Rupprecht, Buchmann, Scharnagel, Bodenschatz

1:3 Heimniederlage gegen Straubing
Dragons verlieren das Spiel im 2.Drittel

1:0, 0:3, 0:0

Gut sahen die Wegmann Cracks im ersten Drittel aus - gleich nach 2 Minuten hieß es 1:0 durch Broschik. Beide Teams zeigten schnelles, direktes Eishockey, es würde sicher ein hochklassiges Spiel werden....aber:

Mitterteich schleppt eine Strafzeit aus dem ersten Drittel mit, Straubing kann nach 40 Sekunden ausgleichen, wieder Unterzahl auf Mitterteicher Seite - und nicht einmal eine Minute später die Führung für die Gäste! Zu viel lief nun über die Mitte, dort gab es bei den Straubingern kein Durchkommen, auch die Überzahlspiele der Mitterteicher scheiterten durch die aggressiv verteidigenden Gäste. Noch einmal Unterzahl in der 28. Minute...und mit 1:3 ging es in die Pause.

Etwas ausgeglichener verlief das letzte Drittel. Mitterteich gab sich nicht auf und kämpfte. "Brennpunkt" Pauloweit verhinderte mit teilweise halsbrecherischen Aktionen eine weitere Führung der Straubinger, auch eine 5:3 Überzahl der Gäste am Drittelende verlief dank "Pauli" ohne Schaden.

Am Mitterteicher Publikum lag es sicher nicht, 187 Zuschauer sahen das Spiel, die Fans gaben alles an Unterstützung, was denn möglich war. Nächsten Sonntag kommt mit dem ERC Ingolstadt ein sicher noch stärkerer Gegner angereist. Unsere Cracks werden sich gut auf diese nächste Bewährungsprobe vorbereiten müssen!

Schiedsrichter:
Braun, Dürrnhöfer
Zuschauer: 187
Tore: 1: (3.) Broschik, 1:1 (21.) Hillmeier 1:2 (22.) Hillmeier, 1:3 (28.) Tkocz
Strafen:
Mitterteich: 24
Straubing: 18

 
1. Heimspiel für die Dragons!
Sonntag 17:00: Der EHC Straubing kommt nach Mitterteich

Jetzt gilt es, Heimstärke zu beweisen!
Mit 2 Auswärtssiegen im Rücken steht nun die erste Bewährungsprobe vor heimischen Publikum an.

Mit dem EHC Straubing wird eine starke und sehr ehrgeizige Truppe in Mitterteich auflaufen. Hauptziel der Cracks um Christian Penzkofer ist der Aufstieg in die Landesliga, Mitterteich wird in Straubing neben Ingolstadt als einer der Hauptkonkurrenten geführt. Man will unbedingt auswärts Punkte holen, um nicht gleich bei Liga-Beginn in die Defensive zu geraten. Für die Straubinger ist es nach einer durchwachsenen Vorbereitung das erste BZL-Spiel.

Die Wegmann Cracks können mit viel Selbstbewußtsein auf die starke Auswärtsleistung in Regensburg zurückblicken, ausruhen darf man sich aber auf diesen Lorbeeren nicht. Schon eine Niederlage kann reichen, um das Saisonziel Aufstieg in weite Ferne zu rücken.

Jungs, ihr habt gezeigt, was ihr könnt! 60 Minuten Konzentration und Kampf und wir schaffen unsere Punkte!!

Mit 17 + 2 tritt Coach Wegmann am Sonntag an:
T: Puloweit, Rass
V: Kraus, Schmidt, Steinsdörfer, Schalamon, Tritjak, Radant
S: Schrüfer, Broschik, Merkel, Tausend, Pfänder, Junge, Schulz, Rupprecht, Buchmann, Scharnagel, Bodenschatz

Also: Lange habt ihr auf das erste Heimspiel warten müssen.
Kommts in die Eishalle, Leute!!

 
2:5 Auswärtssieg gegen starke Gastgeber
Dragons zeigen dem EHC Regensburg die Zähne

0:1, 2:3, 0:1

Von Beginn an führten beide Mannschaften das Spiel schnell, bissig und direkt, man schenkte sich keinen Zentimeter Eisfläche. Junge brachte die Dragons nach 10 Minuten in Führung. Beide Seiten brachten gute Aktionen, mit 0:1 ging es in die Pause in einem schnellen, hochklassigen Spiel.

Schlag auf Schlag ging es im 2.Drittel weiter. Die Regensburger konnten nach 10 Minuten ausgleichen. Mitterteich hielt sofort dagegen und holte sich durch eine klasse Kombination von Junge, Pfänder und Tausend die Führung zurück. Eine Minute später das 1:3 durch Schulz. Das Spiel wurde ruppiger, es gab einige kleinere Auseinandersetzungen vor beiden Toren. Nach 10 Minuten können die Regensburger in Überzahl zum 2:3 aufschliessen. Ein Alleingang von Pfänder in Unterzahl! - und mit 2:4 ging auch das 2.Drittel an Mitterteich.

Damit war noch lange nichts entschieden, das Spiel wurde verbissen und kompromißlos weitergeführt. Von Regensburger Seite gab es einige unnötig harte Einsätze. Die Wegmann Cracks blieben am Ball und erkämpften sich durch einen Treffer von Junge in der 52. Minute das 2:5. Regensburg blieb gefährlich, aber auch eine 5:3 Situation am Drittelende scheiterte an Pauloweit und seinen Vorderleuten.

Die 30 Mitterteicher unter den 100 Zuschauern, die das Spiel durch lautstarken Einsatz fast zum Heimspiel gemacht hatten, durften ihre Mannschaft ausgiebig feiern. (Danke, Fans!!)

Mit Straubing kommt am nächsten Sonntag ein Top-Favorit nach Mitterteich, die geschlossen starke Mannschaftsleistung der Dragons läßt auf ein extra klasse Spiel hoffen!

Schiedsrichter: Gigler, Sperl

Zuschauer: 100

Tore: 0:1 (10.) Junge , 1:1 (24.) Heuß , 1:2 (25.) Tausend, 1:3 (26.) Schulz; 2:3 (30.) Rusch, 2:4 (39.) Pfänder, 2:5 (52.) Junge

Strafen:
Regenburg 20 + 10 (Kühn) + 10 (Heuß)
Mitterteich: 26

Auf gehts nach Regensburg!
Am Samstag, 24.10.2015 geht es auswärts zum EHC Regensburg.
Spielbeginn: 20:00 Uhr

Das Spiel dürfte sicher schwerer für die EHC-Cracks werden als der 1:9 Saison-Auftakt gegen Schweinfurt. Gegen Schweinfurt gewannen die Regensburger sicher mit 7:2, gegen den Top-Favoriten aus Ingolstadt musste man auswärts eine 9:3 Niederlage einstecken. Momentan steht Regensburg auf Tabellenplatz 4. Coach Eberhart kann auf einen umfangreichen Kader zu-rückgreifen.

Mit den gelungenen Testspielen und dem Sieg in Schweinfurt im Rücken fährt die „Wegmann-Truppe“ als Tabellenführer mit einigem Selbstbewußtsein nach Regensburg, die Probleme durch Krankheit und Verletzung sind deutlich zurückgegangen.

15+2 sollen es am Samstag sein:
T: Pauloweit, Rass V: Schmidt, Schala-mon, Tritjak, Schulz, Steinsdörfer S: Schrüfer, Broschik, Merkel, Tausend, Pfänder, Junge, Bo-denschatz, Pilz, Rupprecht

Auf gehts in die Donau-Arena, was sind 100 KM für echte EHC Fans??

 
1:9 Auswärtssieg gegen hart agierende Gastgeber
3 Auswärts-Punkte zum Saison-Auftakt in Schweinfurt!

0:3, 1:5, 0:1

 

Schon nach 35 Sekunden gingen die Wegmann-Cracks durch Schrüfer in Führung, Mitterteich dominierte das Spiel. Man tat sich aber schwer, da die Gastgeber jeden Angriff mit sehr viel Härte unterbanden. Nach Toren von Broschik und Tausend ging das erste Drittel mit 0:3 an Mitterteich.

Der EHC ließ auch im 2. Drittel nichts anbrennen, nach 12 Minuten hieß es durch Tore von "Geheimwaffe" Bodenschatz, Tausend, Broschik und Junge 0:7. Die Schweinfurter kamen in der 34. Minute zum Anschlußtreffer, Mitterteich kontert eine Minute später mit dem 1:8 durch Merkel, das Spiel war gelaufen.

Nichts ging mehr für Schweinfurt auch im letzten Drittel...Die Dragon Abwehr brachte jeden Angriff der Gastgaber zum Scheitern. Kevin Tausend stellt in der 45. Minute den 1:9 Enstand her. Nur 30 Zuschauer sahen ein von Schweinfurt mit teils unnötiger Härte geführtes Spiel, Glückwunsch zum gelungenen Liga-Auftakt an Stefan Wegmann und seine Jungs!

Mit Regensburg wartet am Samstag ein sicher spielerisch stärkerer Gegner als die Schweinfurter auf unsere Dragons,
Aber: Starker Gegner = starker EHC!

Zusschauer: 30

Tore: 0:1 (1.) Schrüfer, 0:2 (15.) Broschik, 0:3 (19.) Tausend; 0:4 (24.) Bodenschatz, 0:5 (28.) Tausend, 0:6 (31) Broschik, 0:7 (32.) Junge, 1;7 (34.) Berndanner, 1:8 (35.) Merkel, 1:9 (45) Tausend

Strafen:

Schweinfurt: 26
Mitterteich: 16

 
 
BZL Auftakt am Freitag, 16.10.2015, 20:00 Uhr Auswärts in Schweinfurt

Endlich geschafft, das Mannschaftsfoto 2015/16!
Man sieht den Jungs an, dass sie Freitag abend Spass hatten...

 

Das war der Spass, jetzt wirds ernst: BZL-Start!
Am Freitag 20:00 Uhr müssen wir bei der ERV Schweinfurt 1B zum ersten Auswärtsspiel ran. Die Schweinfurter bestreiten diesen Sonntag ihr erstes BZL Spiel gegen den EHC Regensburg.

Drückt den Jungs die Daumen, dass sie an die klasse Leistung bei den Vorbereitungsspielen anknüpfen können! Auf gehts, Dragons!

Abmeldung der Nachwuchsmannschaft AK KLSCH U12 (Kleinschüler) des EHC Stiftland Mitterteich e.V. aus dem offiziellen Spielbetrieb der Saison 2015 / 2016.

Ein Großteil der Eltern unserer Kleinschülermannschaft ist der Meinung, dass für ihre Kinder die Auswärtsfahrten zu weit sind, und dies so nicht mit der schulischen Belastung ihrer Kinder vereinbar ist. Von 20 spielberechtigen Kindern bliebe für die Auswärtsfahrten somit gerade noch die Mindestspielstärke von 11+1 Kindern.

Das Risiko und die Belastung, die Auswärtsspiele immer in der Mindestbesetzung durchzuführen, ist für den Nachwuchs nicht zumutbar, das erste Spiel am Sonntag in Amberg hätten wir bereits wegen Krankheit absagen müssen. Auch der Trainer und der sportliche Leiter sind der Meinung, die Verantwortung, mit nur 11 Spielern zu den Auswärtsspielen zu fahren, ist zu hoch.

Alle Versuche, die Eltern zu überzeugen, blieben erfolglos, auch von anderen Vereinen konnten wir keinen Ersatz bekommen.

Wir bedauern die Abmeldung, das Training wird wie gehabt fortgesetzt.

2:3 Sieg nach Penalty
Stark dezimierte Dragons mit super-Auswärtsleistung beim Landesligisten Hassfurt.
0:2, 2:0, 0:0, 2:3 (P).

Gleich vorweggenommen- ein Klassenunterschied wie von Hassfurt angekündigt, war nicht zu erkennen. Mitterteich siegte mit einer geschlossenen, starken Mannschaftsleistung. Die Wegmann-Cracks agierten kompromißlos und ließen die Hawks nicht ins Spiel kommen. Schrüfer schießt den EHC nach 4 Minuten in Führung, nach 12 Minuten das 0:2 durch Junge, die Hassfurter konnten ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden.
Im 2. Drittel musste Schrüfer verletzt vom Eis, Mitterteich kämpfte mit 2 Reihen weiter und ließ sich keine Schwäche anmerken. Hassfurt gelang in der 24. Minute der Anschlusstreffer, bitter für die tapfer kämpfenden Mitterteicher der Ausgleich in der 40. Minute.

Würden die Kräfte der Mitterteicher reichen? Dragons geben niemals auf, unsere Cracks hielten Stand, auch mit 5:3 Überzahl gelang den Hausherren kein Treffer. Es sah niemals nach einer drückenden Überlegenheit der Hawks aus, bis zum Schluß spielten 2 Teams auf Augenhöhe.

2:2 nach 60 Minuten, eigentlich hatten unsere Jungs den Sieg verdient!

Penalty!
Unentschieden nach 6 Schützen….Und Bodenschatz schafft im Tie-Break das erlösende Tor.
Unser EHC kann nach dieser Leistung mit Zuversicht in die Saison starten, weiter so, Jungs!!
für unsere Dragons geht es jetzt am 18. Oktober in Schweinfurt weiter.

Schiedsrichter: Braun, Wittmann.
Zuschauer: 77
Tore: 0:1 (4.) Schrüfer, 0:2 (13.) Junge, 1:2(24.) Franek, 2:2 (40.) Riester, 2:3 (P) Bodenschatz
Strafen:
Hassfurt: 32
Mitterteich : 32 + 10 (Schulz) + 10 (Tritjak)

 
Auf gehts nach Hassfurt,
wir testen bei unseren Erz-Rivalen, Beginn Sonntag, 17:30 Uhr

die erste Auswärts-Bewährungsprobe steht an!

Dass unsere Cracks sich nicht verstecken müssen, haben sie ja in den letzten Testspielen gezeigt, nun steht der wohl härteste und letzte Test vor Saisonbeginn an. Original Ton Hassfurt: "Wir sind Favorit und wollen auch so auftreten", Coach Thür möchte unseren Dragons zeigen, wo der Hammer hängt....

Nun, auch Coach Wegmann und seine Jungs haben in den letzten Wochen Selbstbewußtsein und Sicherheit aufgebaut.
Leider haben wir einige Sorgen mit Krankheit und Verletzung. Knösch, Kraus, Steinsdörfer, Zeus, Scharnagel, Pfänder und Buchmann werden nicht dabei sein, wir gehen mit 13 + 2 ins Spiel:

T: Pauloweit, Rass
V: Schalamon, Radant (Spiel-Debüt), Tritjak, Schmidt
S: Schrüfer, Broschik, Merkel, Tausend, Junge, Schulz, Rupprecht, Pilz, Bodenschatz

Das wird nicht leicht, also Daumen drücken ab Sonntag, 18:30 Uhr!

 

 

Die Bayreuther haben das für Freitag, 17:00 geplante Spiel heute nachmittag absagen müssen, weil sie keine wegen Verletzung und Krankheit keine Torhüter zur Verfügung haben.

Wir bitten unsere Fans um Entschuldigung, wir haben alles versucht, aber in der kurzen Zeit konnten wir keinen Ersatzgegner finden.

Das gilt nun leider nicht mehr:
Freitag, 17:00 Uhr
Wir testen gegen die Bayreuth 1B


1 Niederlage gab es bis jetzt für die Tigers 1B unter Coach Dippold. Gegen Bad Kissingen vorlor man zu Hause mit 3:5.
Nun, auch unsere Cracks hatten einige "Problemchen" mit dem Kissinger Wolfsrudel, haben aber mit viel Einsatz das Spiel gedreht und gewonnen. Unterschätzen dürfen wir die Bayreuther keinesfalls, Teamchef Dippold wird sicher einen starken Kader gegen Mitterteich aufbieten.

Unsere Jungs haben bis jetzt einen recht guten Start hingelegt,
also Mitterteicher und alle Fans: Kommt in die Eishalle und gebt alle kräftig weiter "Starthilfe"!

So geht Miterteich ins Spiel:
T: Pauloweit, Rass V: Schalamon,Knösch, Schulz, Steinsdörfer,Tritjak S: Schrüfer, Broschik, Merkel, Tausend, Pfänder, Junge, Rupprecht, Bodenschatz

Andi Kraus geht es schon wieder relativ gut, wir werden ihn bald wieder auf dem Eis sehen!

 

8:7 nach Penalty
Dragons zeigen Biss gegen routinierte Wölfe aus Bad Kissingen
0:3, 0:1, 5:1 (3:2 P)

Ein Drittel lang schien es, als ob es für die Wegmann-Cracks kein Mittel gegen die kompromißlose Spielweise der Gäste geben sollte. Das Kissinger Wolfsrudel zog durch zwei Tore von Ledin und einen Treffer von Müller gleich auf 0:3 davon, allzuviele Mitterteicher Angriffe blieben bereits in der Kissinger Abwehr stecken.

Aufgeben? Das gibt es nicht für Dragons, auch als nach 3 Minuten im 2. Drittel wieder Ledin auf 0:4 erhöhte, kämpften unsere Dragons tapfer weiter, es sollte sich lohnen! Pauloweit und seine Vorderleute fingen alle Angriffe ab, den Gästen gelang trotz einiger gefährlicher Aktionen kein Tor mehr.

Jetzt kamen die 20 Minuten der Dragons, Andreas Kraus, der später verletzt vom Eis musste, startete die Mitterteicher Aufholjagd mit dem 1:4 nach 4 Minuten. Ein Doppelschlag von Merkel und Pfänder in der 50. - nur noch 3:4! Die Dragons waren nicht mehr zu halten, die Fans peitschten ihre Cracks nach vorn, und: Schrüfer macht den Ausgleich, Tausend jagt den Puck zur 5:4 Führung ins Netz der Wölfe. In der letzten Minute kontern die Gäste mit dem 5:5.

Penalty! Nemirowski scheitert im Tie-Break an Pauloweit - Mit 8:7 Sieg für den EHC. - Wieder eine erfolgreiche Test-Lektion absolviert: Rückstand aufgeholt und Penalty gewonnen!

Zuschauer: 60
Tore: 0:1 (7.) Ledin, 0:2 (16.) Ledin, 0:3 (19.) Müller, 0:4 (24.) Ledin, 1:4 (44. Kraus), 2:4 (50.) Merkel, 3:4 (51.) Pfänder, 4:4 (55.) Schrüfer, 5:4 (57.) Tausend, 5:5 (59.) Manger
Penalty: Pfänder -, Gölz: 5:6, Tausend: 6:6, Ledin -, Schulz: 7:6, Nemirowski: 7:7, Merkel: 8:7, Nemirowski -.
Strafen:
Mitterteich: 14
Bad Kissingen: 14

 
Glanzloses 4:4 gegen Erz-Rivalen aus Hassfurt
3:1, 1:3, 0:0

19 Dragons legten gegen 14 Hawks zuerst einmal so richtig los.....


Coach Thür hatte seine Reihen mit einigen Nachwuchsleuten aufgefüllt, die Wegann-Cracks nahmen des Heft in die Hand und mit 3 Toren in 5 Minuten (2 mal Tausend, einmal Junge) hieß es in der 10. Minute 3:0 - ein Auftakt nach Maß! Aber leider noch nicht die Entscheidung. Mitterteich nahm deutlich Tempo heraus, die Gäste kamen besser ins Spiel, die Hawks schaffen in der 12. Minute den Anschlußtreffer.

Nun kam das Drittel der Hassfurter. Immer öfter sah es aus, als ob die Gäste auch ohne die vielen Strafzeiten auf Mitterteicher Seite einen Mann mehr auf dem Eis hätten. Hassfurt kann in der 24. Minute auf 3:3 ausgleichen. Broschik schießt den EHC noch einmal in Führung, doch kurz vor Drittelende kontert Hassfurt zum 4:4.

Das letzte Drittel war hart umkämpft, Tempo und einige Ruppigkeiten bestimmten das Spiel. Mit 16 Strafminuten in 20 Spielminuten dürfen sich die EHC Cracks bei ihrem Klasse-Goalie Daniel Rass bedanken, dass sie nicht noch in Rückstand gerieten, bei Rass war für die Gäste stets Endstation.

Da die Partie bereits mit 30 Minuten Verzögerung begonnen hatte, beließen es die Schiedsrichter beim Unentschieden.

Nun, das war ein Testspiel, beide Teamchefs haben viel experimentiert und gegen Hassfurt haben wir uns schon immer schwer getan. - Sonntag geht es ja schon weiter!

Gegen Bad Kissingen müssen unsere Cracks am Sonntag wohl ein Brikett mehr auflegen - aber wie immer in Mitterteich:
Starker Gegner = Starker EHC!

Zuschauer: 35

Tore: 1:0 (5.) Tausend, 2:0 (8.) Junge, 3:0 (10.) Tausend, 3:1 (12.) Zösch, 3:2 (22.) Kurz, 3:3 (24.) Dietrich, 4:3 (27.) Broschik, 4:4 (39.) Stach

Strafen:
Mitterteich 30
Hassfurt 6 +10 (Schorr)

Unsere Cracks sind mit dem "Testsieg" vom Sonntag sicher gut drauf, Coach Wegmann wird noch einige kleinere "Einstellarbeiten"
durchführen....

Dann geht es am Freitag gegen den ESC Hassfurt. Coach Lubos Thür hat ein starkes, gut vorbereitetes Landesliga-Team zur Vefügung, gegen die Alligators aus Höchstadt hielt man im letzten Testspiel recht gut mit. Bisher gab es bei den Tests Niederlagen, unsere alten Rivalen brennen nun sicher auf einen Sieg in Mitterteich.

Am Sonntag treten wir gegen die Wölfe aus Bad Kissingen an. Die Cracks um Mikhail Nemirovsky haben zuletzt die Bayreuth 1B mit 3:5 geschlagen, da dürfte ein ziemlich kampfstarker und selbstbewußter Gegner in Mitterteich auflaufen. Kissingen spielt in der LL Nord/Ost.

Also, Mitterteicher Fans: auf ins harte Eishockey-Wochenende!
Unsere Jungs wollen Euch sehen!! Und Ihr bekommt was zu sehen!!

 

 

Bild: "Penalty Killer Pauloweit" (10. Minute)

2 Drittel lang war es ein Gefecht auf Augenhöhe, wobei die Gäste wohl in den ersten 20 Minuten etwas mehr Spielanteile hatten. Das lag nicht zuletzt an den zahlreichen Strafzeiten auf Mitterteicher Seite - 40 Strafminuten sind für ein Testspiel eine "stolze" Bilanz. Die Unterzahlspiele gingen ein Drittel für den EHC nicht zuletzt dank Pauloweit, der in der 10. Minute einen Penalty hielt, gut aus.

Nach 20 Sekunden im 2.Drittel schlug es dann in Unterzahl zur 0:1 Führung für die Gäste ein. Die EHC-Cracks ließen sich nicht entmutigen, mit Rass (Mitte 2.Drittel eingewechselt) als sicheren Rückhalt blieben die Mitterteicher durch Tore von Pfänder und Tausend im Spiel, mit 2:2 nach 40 Minuten war alles offen.

Mit 3 Treffern (2 mal Pfänder, einmal Tausend) innerhalb von 8 Minuten entschied Mitterteich das Spiel für sich, die SG Selb/Weiden kam aber noch auf 5:4 heran, kurios dabei das letzte Tor für die U23, als die Schlußsirene zu früh ausgelöst wurde und die Gäste eher bemerkten, dass das Spiel eigentlich noch lief.....

Zuschauer:75

Tore:

0:1 (20.) Zellner, 1:1 (24.) Pfänder, 1:2 (35.) Zellner, 2:2 (40.) Tausend, 3:2 (42.) Pfänder, 4:2 (46.) Pfänder, 5:2 (50. Tausend, 5:3 (59.) Zellner, 5:4 (60.) Zierock

Strafen:

Mitterteich 40

U23 Selb/Weiden: 16

Gut in Form, keine Verletzten, volle Kaderstärke. Coach Wegmann kann mit seinen Cracks zufrieden sein. Es werden 2 gut trainierte Teams aufeinandertreffen, in Selb hat man auch bereits sehr bald mit der Vorbereitung begonnen.

Unsere Dragons brauchen jetzt noch den richtigen "Startschuss", und der muss vom Mitterteicher Publikum kommen! Volle Ränge = volle Leistung, also:

Wohin geht man am Freitag abend in Mitterteich?? In die Eishalle zum EHC!
Helft mit, unsere Jungs an die Spitze zu bringen!

 

http://www.otv.de/mediathek/video/ehc-stiftland-kaempft/

Raus aus den Altlasten, rein in die Saison! Spendenaktion für den EHC: (Läuft noch!!)

Sparkasse Mitterteich - BLZ: 753 500 00 - Konto Nr.: 810 300 400 
IBAN: DE66 7535 0000 0810 3004 00 – BIC: BYLADEM1WEN
Raiffeisenbank im Stiftland - BLZ: 781 615 75 - Konto Nr.: 3 50 50 8
IBAN: DE43 7816 1575 0000 3505 08 – BIC: GENODEF1WSS

Trainingslager -
5 Tage vor dem ersten Testspiel gegen Bad Kissingen....

1 komplettes Wochenende nur für Eishockey- Unsere Cracks nahmen von Freitag bis Sonntag 4 Eiszeiten und legten noch Cross-Fitness Einheiten drauf!

Stephan Wegmann: "Wir werden ein Team sein, dass man nur schwer schlagen kann. Noch haben wir nichts erreicht, aber wir sind e i n Team, dass alles erreichen kann!"

Am Freitag, 20:00 Uhr steigt das erste Testspiel gegen Bad Kissingen. Kommt, Leute, feuert Eure Cracks an!

Montag, 17:00 ist Trainingsbeginn für den EHC-Nachwuchs!

 

Nachdem Stephan Wegmann und seine Cracks ein hartes Sommertraining hingelegt haben und am Wochenende noch eins mit einem Sonder-Trainingslager draufgesetzt haben, geht es nun am Freitag abend, 20:00 Uhr ins erste Testpiel gegen die Wölfe aus Bad Kissingen.

Der Coach: "Wir werden ein Team sein, dass man nur schwer schlagen kann. Noch haben wir nichts erreicht, aber wir sind e i n Team, dass alles erreichen kann!"

Bad Kissingen ist ein momentan schwer kalkulierbarer Gegner, es gibt einige Umbildungen im Landesliga Team von Mikhail Nemirovsky. Lassen wir uns am Freitag überraschen..., Leute kommt in die Halle!!

 

 

Am Freitag spielen wir gegen die U23 Spielgemeinschaft Selb-Weiden. Termin 20:00 bleibt.

Die Bad Kissinger haben uns leider sehr kurzfristig abgesagt.
Nun, begrüssen wir am Freitag unsere Gäste (hoffentlich auch Fans) aus Selb und Weiden!
Danke an die U23 für das schnelle Entgegenkommen!!

Auftakt Kleinschüler

Auf gehts, Young Dragons!

Am Dienstag 17:00 trafen sich unsere Young Dragons zur ersten Eiszeit in der Saison 2015/16. Unter der Leitung von Josef Preuß, der auf eine lange Eishockey-Karriere zurückblicken kann (Nationalmannschaft U18, Duisburger SC, SC Riessersee, EC Kassel, SV Bayreuth, EV Landshut....). gehen unsere Kleinschüler in die neue Saison.

Gespielt wird jetzt nicht mehr im Turnier-Modus, sondern wie bei den "Großen". Die EHC Kleinschüler treffen auf die Mannschaften von ERSC Amberg, EC Höchstadt, ESC Hassfurt und ERC Ingolstadt. (>> Spielplan)

Die Anforderungen an den EHC-Nachwuchs sind jetzt natürlich höher geworden - wir sollten aber eines bedenken: Bei den Turnieren der Kleinstschüler gab es offiziell keine Sieger, im Mittelpunkt stand der Spaß am Eishockey - Das soll auch für die Kleinschüler gelten! Danke an alle, die mithelfen (werden??) , dass unsere Kids Freude an ihren Sport haben können!

Für Neugierige: Am Donnerstag, 10.09.2015, 17:45 ist die nächste Gelegenheit, mal bei uns reinzuschauen.

 

Nach der ersten Eiszeit in Mitterteich ging es am Samstag mit einer Aktion für den EHC beim Hauptsponsor in Mitterteich weiter.
Ziel war, ein Signal für den Eishockey-Sport in Mitterteich zu setzen und die letzten Altlasten des Vereins zu beseitigen.
Der komplette Erlös der Veranstaltung sowie einer Spendenaktion ging an den EHC. Danke an die Firmen Legat, Hösl, Kutzer und Kondrauer!

Auch unsere Cracks traten bei hochsommerlichen Temperaturen zur Werbung für den EHC und für den Eishockey-Sport in Mitterteich an. Die EHC-Jungs bewiesen Ausdauer im Grillwagen und beim Puckschiesstand, sie gingen auch direkt in Kontakt mit dem Publikum. Beim Tauziehen zogen wir leider den Kürzeren gegen eine Auswahl der Firma Legat, die wiederum einer Truppe der Veranstaltungsgäste unterlag. Höhepunkt des Programms war die Vorstellung der Mannschaft für die neue Saison in Anwesenheit von Bürgermeister, Hauptsponsor Stefan Legat, OTV, OWZ, Veranstaltunsgästen und unseren Fans.

Coach Wegmann nahm sich seine Cracks für die Präsentation einzeln "vor", auch die Spieler durften ans Mikro.

Man blickt optimistisch, aber auch realistisch in die Zukunft,
den Aufstieg kann man nicht erzwingen, aber eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung werden unsere Jungs sicher "hinlegen"!

Für das nächste Wochenende ist ein Trainingslager in Mitterteich von Freitag bis Sonntag geplant. Gut vorbereitet sind unsere Dragons, helft jetzt bitte alle mit für einen guten Saisonstart!

Offizieller Traininsbeginn in Mitterteich war Freitag der 28.08.2015!
Coach Wegmann und seine Cracks opferten fast ihre gesamte Eiszeit für Fototermine mit der Presse...Danke Jungs!

Wir sind diesmal dank Sommertraining sehr gut vorbereitet- und unsere 5 Neuzugänge werden sicher ganz schnell im Team voll eingegliedert sein. Das erste Testspiel bestreitet der EHC am 11.09.2015 gegen die Wölfe aus Bad Kissingen. Bad Kissingen spielt 2015/16 inder Landesliga Gruppe Nord-Ost und ist gleich ein erster harter Brocken für die Wegmann-Cracks! Kommt's bitte Leute!!

Könnt Ihr Euch noch an die letzte Begegnung mit Bad Kissingen erinnern (1.Testspiel Saison 14/15) ??

"Unterzahl", das war wohl eines der größten Probleme unserer Dragons beim ersten Testspiel. Mit nur 13 Mann (eine komplette Sturmreihe fehlte wegen Verletzung!)...... Na, diese Sorgen haben wir diesmal sicher nicht!! Auf gehts!

Auch unsere Kleinschüler (nicht mehr Kleinstschüler!) packen es bald wieder an:

Trainingszeiten der Kleinschüler Montag 07.09.15 um 17.45 Uhr und am Donnerstag 10.09.2015 um 17.45 Uhr

 

Spendenaktion für den EHC: (Läuft noch!!)

Sparkasse Mitterteich - BLZ: 753 500 00 - Konto Nr.: 810 300 400 
IBAN: DE66 7535 0000 0810 3004 00 – BIC: BYLADEM1WEN
Raiffeisenbank im Stiftland - BLZ: 781 615 75 - Konto Nr.: 3 50 50 8
IBAN: DE43 7816 1575 0000 3505 08 – BIC: GENODEF1WSS

 

Kampf – sportlicher Erfolg muss erkämpft werden.

Das ist das Motto von „Eishockey made in Mitterteich“

Das Ziel 2015/16 heißt Jugendarbeit und Landesliga.
Jeder sagt zu uns: Da gehört Mitterteich auch (mindestens) hin.
Wie wäre es, wenn j e d e r, der das sagt, dem Verein ein klein wenig dabei helfen würde?

Kampf –

Findet nicht nur auf dem Eis statt, sondern auch im Hintergrund, es geht um die finanzielle Absicherung des sportlichen Erfolgs. Dazu braucht es Sponsoren, die bereit sind, in sportliche Leistung zu investieren.
Wie gesagt: EHC und Sponsor sind e i n Team. – der Erfolg des einen ist auch der Erfolg des anderen.
Ein großes Dankeschön an die Stadt Mitterteich und die Firma Edeka Legat, einfach an alle, die uns bisher unterstützt haben.

Warum nun "rettet den EHC"….

Finanzielle Sorgen und personelle Engpässe, das kennt wohl jeder kleinere Verein.
Für den EHC war es seit der Saison 2013/14 ein ständiger Kampf um das Überleben.
Wir haben nun den Schritt gewagt, öffentlich auf diese Probleme aufmerksam zu machen.
Dank der klasse! Hilfsbereitschaft unserer Sponsoren können wir endlich unsere letzten Lasten abschütteln und nach vorn schauen. Jeder, der hier mithilft, tut das für eine gerechte und sportlich anerkennenswerte Sache! Wieder einmal muss gelten: wir geben nicht auf, wenn Ihr uns nicht aufgebt!

Am Samstag, den 29.08.2015 findet eine große Aktion auf dem Gelände der Firma Edeka Legat statt,
der Erlös kommt direkt dem EHC Mitterteich zu Gute. Von 9:00 bis 18:00 hat jeder Gelegenheit, mit uns zu sprechen, den Eishockey-Sport näher kennenzulernen und natürlich, den Verein über eine Spendenaktion zu unterstützen. Für interessierte Eltern steht unser Jugend-Team zur Information bereit. Wir beginnen ab ca. 10:30 mit der Vorstellung der Mannschaft, unsere Cracks geben Autogramme und zeigen ein Cross-Trainingsprogramm. Anschließend gibt es eine Versteigerung von Eishockey-Trikots. Ihr dürft euch den ganzen Tag über im Puckschiessen mit unseren Torleuten duellieren. Wir verteilen Freikarten, für mutige Spender gibt es in der laufenden Saison die Gelegenheit, beim Training mit aufs Eis zu gehen und direkt vom Coach und seinen Cracks "betreut" zu werden. Für das leibliche Wohl ist dank unserer Partner und dem Einsatz unserer Cracks bestens gesorgt!

Sport ist jetzt für uns nicht mehr nur der Spielbetrieb, wir werden uns sicher noch auf einigen weiteren "Aktionen" treffen!

 

Saison "Vor"Start beim EHC

Auf gings am Sonntag 16.08.2015, ins Zimni-Stadion in Pilsen.
Stephan Wegmann und seine Jungs konnten es ohne Eis nicht mehr ertragen und orderten sich in der "Kooperativa Arena" Eiszeit. Spieler und Coach finanzierten den Nachmittag aus der eigenen Tasche. Die neue (alte) Truppe hatte sichtlich ihren Spass an der Veranstaltung! Wir bedanken uns beim Team des Stadions für die klasse Unterstützung!

Offizieller Trainingsbeginn ist der 28.08.2015

Es lohnt sich durchaus, auch mal beim training reinzuschauen!

 

Zum Seiten-Beginn >>

Saison 2014/2015 ab hier:

 

Auf gehts wieder EHC! Diesmal aber nicht in die Eishalle, sondern ab Freitag zum "Legat Turnier" (offiziell: Festwochenende) in Waldsassen.

Auch da werden unsere Jungs ab Freitag wieder ihren Mann stehen!! Gespielt haben wir genug - jetzt wird gefeiert!! Kommts Leute, das Zelt, die Troglauer und Eure Cracks warten.....

 

 

Saison-Abschluss für die "Kleinen" in Weiden.

Noch einmal trafen die Kids von Amberg, Selb, Weiden und Mitterteich zum letzten Kleinstschüler-Turnier der Rückrunde aufeinander.

Gleich in der ersten Minute gingen die Young Dragons gegen Selb in Führung, dann aber besannen sich die VER-Cracks auf ihre Favoritenrolle, sie gewannen jedes Spiel des Turniers deutlich. Die Young Dragons hielten sich ebenfalls beachtlich, die 0:8 Niederlage gegen das überraschend starke Team aus Weiden steckte man weg und lieferte den Ambergern ein starkes Duell.

Am Ende der Veranstaltung gab es noch einmal eine kleine Ehrung für alle beteiligten Mannschaften, gelobt wurde dabei besonders der Einsatz von Eltern und Betreuern, die mit viel Mühe und Eigenleistung im Hintergrund dafür sorgen, dass die kleinen Cracks auch wirklich Spass an der Sache "Eishockey" haben können!

Geworben wird in der Halle des EV Weiden mit dem Motto: "Ein cooler Sport für coole Kids", dem möchten wir uns anschließen! Danke an alle, die für die Young Dragons mitgekämpft haben!!

Die Ergebnisse:

Weiden - Amberg 0 : 10
Selb - Mitterteich 5 : 1
Amberg - Selb 0 : 2
Mitterteich Weiden 0 : 8
Amberg - Mitterteich 4 : 0
Selb - Weiden 10: 0

 

14.03.2015, 10 Uhr!
Auf gehts zum Kleinstschüler-Turnier in Weiden!

Nochmal Dragons in Aktion zum Saison-Abschluss, diesmal aber unsere Kleinen. Wie immer dabei: Amberg, Selb und Weiden. Kommt nach Weiden und feuert Eure Young Dragons an!!

 

 

Geschwächte Dragons liefern der Selb 1B ein heißes Gefecht
6:8 Niederlage in letzter Minute

2:2, 1:2, 3:4

15 + 2 Spieler konnte der EHC trotz Krankheitswelle gegen die VER 1B aufbieten, viele waren aber noch stark geschwächt. 120 Zuschauer, etwa die Hälfte davon aus Selb, bekamen ein schnelles, faires und hochklassiges Duell zweier Teams auf Augenhöhe zu sehen. Die fast schon "übliche" Schrecksekunde beim Heimspiel: 0:1 Rückstand durch Kevin Tausend nach 30 Sekunden…aber davon liessen sich die Dragons nicht entmutigen, Jaworin gleicht nach 5 Minuten aus und Neuzugang Merkel bringt den EHC mit 2:1 in Führung, Selb kann kurz vor Drittel-Ende in Überzahl ausgleichen.

Ebenfalls temporeich und um einiges hitziger gingen beide Teams im 2.Drittel zu Werk. Selb geht nach 28.Minuten mit 2:3 in Führung, Florian Schulz kontert 2 Minuten vor Drittel-Ende mit dem 3:3. Die VER Cracks können jedoch in letzter Minute das Drittel mit dem 3:4 für sich entscheiden.

Ein Doppelschlag von Selber Seite durch Tausend und Roos, und es heißt 3:6 nach 45 Minuten! War das der Sieg für die Gäste? Nein, der EHC handelte nach dem Motto "Dragons geben niemals auf", die Fans peitschten ihre Jungs nach vorn, Broschik schlägt in der 53. Minute zu, Dominik Schulz lässt eine Minute später das 5:6 folgen und!! 2 Minuten vor Schluss macht Broschik den 6:6 Ausgleich, jetzt war wieder richtig Stimmung in der Halle! 1 Minute vor Spielende gehen wieder die Gäste in Führung, kurz danach eine recht umstrittene Szene vor dem VER-Tor, es bleibt aber beim 6:7. Coach Wegmann riskiert alles und nimmt Michael Meyer heraus, 10 Sekunden vor Schluss jagt Selbs Hechtfischer den Puck zum 6:8 Endstand ins leere EHC-Tor.

Gut gemacht, Dragons kann man sagen, noch einmal ein klasse Spiel zum Ende der Saison mit vielleicht "ein klein wenig" zu vielen Strafzeiten, die letztlich den Ausschlag gaben. Gut gemacht sagten auch die EHC-Fans, die ihre Cracks mit viel Beifall in die Kabine schickten! Dieses Team braucht sich vor niemandem zu verstecken!

Zuschauer: 130

Tore: 0:1 (1.) Tausend, 1:1 (5.) Jaworin, 2:1 (10.) Merkel, 2:2 (20.) Janosch, 2:3 (28.) Warkus, 3:3 (38.) Schulz F., 3:4 (40.) Pecher, 3:5 (44.) Tausend, 3:6 (45.) Roos, 4:6 (53.) Broschik, 5:6 (55.) Schulz D., 6:6 (58.) Broschik, 6:7 (59.) Bauer, 6:8 (60.) Hechtfischer

Strafen:
Mitterteich: 14
Selb: 4

Wer Eishockey-Entzugserscheineinungen bekommen sollte:
Schon nächsten Samstag fahren unsere Kleinstschüler zum Turnier nach Weiden!

 

Am Sonntag, 08.03.2015 um 19:30 gehen die Wegmann-Cracks ins Saison-Abschlußspiel gegen die VER Selb 1B.

Danke an die Jungs von Coach Grögor, dass Ihr uns besuchen kommt!

Ein kameradschaftlicher Abschluß einer harten, aber auch erfolgreichen Saison vor den Mitterteicher und hoffentlich auch vielen Selber Fans soll es werden. Die Saison als "Auswärts-Meister" zu verlassen, ist zwar eine klasse Leistung der Dragons, Stefan Wegmann und seine Jungs wollen aber zum Schluß nochmal richtig Gas geben und Landesliga-Luft schnuppern gehn.

Freuen wir uns auf eine faire und hochklassige Begegnung!! und drückt unseren Jungs fest den Daumen im Kampf gegen die Grippe-Welle!

Es ist für diese Saison nun endgültig die letzte Gelegenheit für unsere Mitterteicher Fans, ihren Dragons noch einmal richtig Dampf zu machen - und die Jungs haben volle Ränge verdient! Wir hatten nichts am Anfang der Saison - Stefan Wegmann und seine Cracks haben aus diesem "Nichts" aber "Alles" gemacht.

Also, Fans und alle Mitterteicher! Kommt in die Halle und feiert mit den Fans aus Selb einen gebührenden Abschluß der Saison!

 

(Bild: Das 1:2)

Thorsten Lauber, 1.Vorstand:

Ein ganz dickes Dankeschön und Gratulation an Coach, Mannschaft und Helfer! Viel konnten wir Euch am Anfang der Saison nicht bieten - trotzdem habt Ihr bis zum Umfallen trainiert, gekämpft und alle Niederlagen weggesteckt. Bestimmt nicht viele haben an den Erfolg geglaubt, diese Mannschaft hat dem Verein sein Ansehen wieder zurückgegeben.

Weiter Danke an unsere Stadt und die Sponsoren, Ihr habt uns eine Chance gegeben und die haben wir genutzt! Jetzt geht es in die neue Saison mit einem Team, das jeden Cent wert ist, den man hineinsteckt. Der EHC muss wieder „der Verein“ für Mitterteich und Umgebung werden – Auch 2015 soll das Jahr der Drachen werden, dazu benötigen wir Eure Hilfe.

Und natürlich: Ist ein tolles Gefühl, wenn 200 oder mehr Zuschauer da oben stehen und Spass haben, dafür garantieren unsere Jungs! Machen wir es kurz: Wir geben nicht auf, wenn Ihr uns nicht aufgebt!

 

Hammer Saison Abschluss für EHC
Dragons holen 3:5 Sieg in Ingolstadt

1:1, 0:1, 2:3

Mit 13 Spielern und 2 Torleuten galt es die makellose Auswärtsbilanz der Dragons gegen eine entschlossene Heimmannschaft zu verteidigen. Das Spiel hatte von Anfang an Tempo und Biß, man schenkte sich nichts! Ingolstadt kann in der 7.Minute eine 5:3 Situation zum 1:0 verwerten. Mitterteich hält unbeeindruckt dagegen, nach weiteren 5 Minuten heißt es 1:1 durch Pilz.

Ähnlich das zweite Drittel, immer blieb es ein spannendes, schnelles und hartes Spiel auf Augenhöhe. Mitterteichs Pauloweit kann einige „todsichere“ Chancen der Gastgeber parieren, seine Vorderleute lassen sich nicht zurückdrängen, 3 Minuten vor Schluß macht Schmid das 1:2 für den EHC, das war aber lange noch nicht der Sieg!

Coach Wegmann schickte seine Cracks mit viel Selbstvertrauen auf Grund der hart erarbeiteten konditionellen Stärke ins letzte Drittel. In der 50. Minute macht Scharnagl das 1:3, war das die Vorentscheidung? Ingolstadt gibt alles und nach 54 Minuten heißt es plötzlich 3:3, manch bange Erinnerung an das letzte Penalty Schiessen in Mitterteich wurde wach. Nun kamen jedoch die Minuten des EHC! Die Wegmann Cracks zeigten Kampstärke und Cleverness und kontern durch Scharnagl sofort zum 4:3. Die Ingolstädter setzen nun alles auf eine Karte, Coach Gayer nimmt den Torwart heraus, aber die Mitterteicher werten die Situation cool durch Broschik zum 5:3 Endstand aus.

Leider sahen nur 60 Zuschauer, 10 davon aus Mitterteich die hochklassige Begegnung. Die Mitterteicher Fans, die ihre Cracks während er gesamten Spieldauer vehement angefeuert hatten, durften die beste Auswärts-Mannschaft der Liga ausgiebig feiern. Was für ein Saison-Abschluß!! Danke Jungs!!

Schiedsrichter: Aschenbrenner/Kapzan

Zuschauer: 60

Tore: 1:0 (7.) Gebhart, 1:1(12.) Pilz. 1:2 (37.) Schmid, 1:3 (50.) Schulz D., 2:3 (52.) Krapf, 3:3 (54.) Neubauer, 3:4 (55.) Scharnagl, 3:5 (59.) Broschik

Strafen:

Ingolstadt 20 + 10 (Rauscher)
Mitterteich: 16

 

 

Kleinstschülerturnier!

Wieder einmal standen sich die Teams von Amberg, Selb, Weiden und Mitterteich in 6 Spielen a 24 Minuten gegenüber. Wie erwartet dominierten die VER-Cracks das Turnier und gewannen jede Partie, wobei die letzte Begegnung zwischen Selb und Weiden recht spannend verlief.

Die Mitterteicher Kleinstschüler zeigten besonders im ersten Spiel gegen den EV Weiden eine klasse Leistung, auch die Offensive hat sich bei den Kleinen deutlich verbessert. Gegen Amberg und Selb wehrten sich unsere Young Dragons recht tapfer, machten es den Gegnern aber vielleicht manchmal ein wenig zu leicht vor dem eigenen Tor.

Spass hatten sicher alle Teilnehmer am Turnier, nach dem harten Kampf dürfen die Jungs und Mädels ihre wohlverdienten Ferien geniessen!

Die Einzelresultate:

EHC Mitterteich vs EV Weiden: 2:5
VER Selb SG vs SG Amberg/Pegnitz: 6:0
SG Amberg/Pegnitz vs EV Weiden: 3:2
EV Weiden vs VER Selb: 2:4
SG Amberg/Pegnitz vs EHC Mitterteich: 9:0
EHC Mitterteich vs VER Selb: 0:6

 

 

School and Skate! oder: einfach "Närrisch" aufs Eis...

Zum zweiten Mal in dieser Saison kamen die Jungs und Mädels der Jean Paul Grundschule zu Besuch nach Mitterteich. 30 Schüler der Klassen 3 und 4 unter Leitung von Frau Michaela Liebe liessen sich nicht von der Grippewelle beeindrucken und nutzten ihre Eiszeit für eine gehörige Portion Spass und Sport.

Damit es den jungen Cracks nicht langweilig wurde, durften sie gegen eine Abordnung der "Wegmann-Cracks" antreten, die ihre liebe Mühe mit den anstürmenden Kids hatten. Besonders unser "Pauli" im Kasten durfte so oft wie noch nie hinter sich greifen.

Danke an unsere Cracks und die Chefs, die ihnen frei gegeben hatten!

An alle "Eis-Narren": vergesst nicht das Kleinstschüler-Turnier morgen früh!!

 

Wohin geht man am Samstag? - Bevor man zum "Umzug" geht? Natürlich in die Eishalle und sieht sich das Kleinstschüler-Turnier in Mitterteich an, es lohnt sich!! (Start: 10:00 Uhr)

Auch wenn die Saison zu Ende geht, "Schluss" mit Eishockey ist deswegen noch lange nicht.
Schon am 14.02 10Uhr geht es in der Eishalle weiter mit dem nächsten Kleinstschüler-Turnier.
(mit dabei: die Teams aus Amberg, Selb und Weiden).
Die Young Dragons haben sich von Turnier zu Turnier gesteigert, auch da ist etwas zusammengewachsen, was weiter gefördert werden muss! Hier zählt nicht wer gewinnt, hier zählt der Spass an der Sache!

Und:

Freitag, 13.02.2015, ca 10:00 Uhr: wie schon am 28.11.2014, Schlittschuhtag für die Grundschulen beim EHC, auch das soll Tradition werden.

 

Überzeugender Auswärtssieg trotz Kleinstbesetzung
Dragons überzeugen in Würzburg

(0:4/1:1/0:3)

150 Zuschauer, 10 davon aus Mitterteich sahen einen EHC , der es von Beginn an wissen wollte! Mit nur 13 Mann war man nach Würzburg gereist, doch die EHC-Cracks setzten sich sofort mit ihrem temporeichen und offensiven Spiel durch. Bereits nach 20 Sekunden mussten die Gastgeber das 0:1 durch Dominik Schulz einstecken, 3 Minuten später erhöht wiederum Schulz auf 0:2. Der EHC läßt nichts anbrennen, Jaworin und Junge bauen den Vorsprung bis zur 11.Minute auf 0:4 aus.

Im 2.Drittel nahmen die Dragons das Tempo deutlich heraus, trotzdem hat der EHC mehr Spielanteile, in der 27. Minute macht Schrüfer das 0:5. Ab diesem Zeitpunkt ließ man den Gastgebern mehr Raum, Würzburg kam besser ins Spiel und kommt in der 31.Minute zum 1:5 Anschlusstreffer, für alle weiteren Würzburger Angriffe war jedoch beim wie immer fehlerlosen Pauloweit Endstation.

Im Letzten Drittel zeigte der EHC wieder sein temporeiches und schnelles Spiel. Ein Doppelschlag durch Broschik und Schrüfer in der 50. Minute und es heißt 1:7! Damit liessen es die Wegmann-Cracks aber noch nicht bewenden, Mitterteich dominiert das Spiel und greift weiter an. Broschik stellt in der 57. Minute den 1:8 Endstand her.

Schiedsrichter: Feist/Reitz

Zuschauer: 150

Tore: 0:1 (1.) Schulz D., 0:2(3.) Schulz D,0:3(6.) Jaworin,0:4(12.) Junge,0:5(27.) Schrüfer,1:5(31.) Dorsch,1:6 (49.) Broschik,1:7(49.) Schrüfer,1:8(57.) Broschik

Strafen:
Würzburg: 12
Mitterteich: 10 + 10 (Bodenschatz)

 

Go (Auf gehts) EHC!
auch in die nächste Saison mit Stefan Wegmann!

Was sich sicher alle Fans wünschen: Coach Wegmann wird auch in der nächsten Saison die Dragons trainieren, die Mannschaft soll zusammenbleiben. Der Coach: In dieser Saison lag das Augenmerk auf der Einzelförderung der Spieler, Kondition, Schlittschuh- und Stocktechnik wurden stark verbessert. Weiter geht es mit Teamtaktik, offensives und attraktives Eishockey ist das Ziel.

Um weiter "dran" zu bleiben, sind natürlich auch wieder unsere Sponsoren gefragt! Unsere Fans: "was sich da gefunden hat muss unbedingt in die Landesliga.. " Um das erreichen zu können, brauchen wir Eure Unterstützung!! - und die Wegmann-Cracks verdienen diese auch zu 100 Prozent.

 

Hart erkämpfter 2:0 Heimsieg
Devils 1B überraschend stark!

0:0, 2:0, 0:0

220 Zuschauer sahen ein schnelles Spiel zweier Gegner auf Augenhöhe. Da kamen 17 Mann aus Weiden zu Besuch, die es von Anfang an wissen wollten. Von Beginn an agierten die Gäste mit einem sicheren Daniel Raß als Rückhalt schnell und gefährlich, aber auch der EHC gab sich keine Blöße. Blay und seine Vorderleute zeigten klasse Eishockey und suchten die Entscheidung - aber wie schon so oft im ersten Drittel blieb den EHC-Cracks der Torerfolg versagt. Einige Strafzeiten beim EHC blieben ohne Folgen. Mit 0: 0 ging es in die Pause.

Ähnlich hart umkämpft war das 2.Drittel, beide Seiten hatten ihre Chancen, nichts ging ins Tor! Erst in der 36. Minute erlöst Mitterteichs Buchmann die Fans mit dem 1:0, 3 Minuten später folgt das 2:0 in Überzahl durch Broschik. Eine richtige Vorentscheidung war das noch keineswegs, die Gäste ließen sich nicht entmutigen und tauchten weiter gefährlich vor Blays Kasten auf.

Auch im letzten Drittel bekamen die Fans gutes und schnelles Eishockey von beiden Seiten geboten. Die Weidener gaben niemals auf, ein fehlerloser Blay im EHC-Tor bekam ebenso wie sein Kollege Raß noch einige Arbeit. Beiden Seiten gelangen trotz zahlreicher guter Aktionen keine Treffer mehr, so durften die Zuschauer ihre Dragons am Ende führ den hart herausgespielten 2:0 Sieg gebührend feiern!

Das Spiel darf man als eine klasse "Saison-Abschiedsvorstellung" der Dragons von Ihren Fans werten, es folgen noch zwei Auswärtsspiele in Würzburg und in Ingolstadt. Die EHC Cracks haben sich, obwohl ihnen die Aufstiegsrunde versagt blieb, von Spiel zu Spiel gesteigert, was vom Publikum sichtlich honoriert wird. Ein extra Dankeschön an die wenigen Helfer im Hintergrund, die uns diesen Erfolg überhaupt erst möglich gemacht haben!

Natürlich ist das noch nicht der Schluss aller EHC Veranstaltungen in Mitterteich für die laufende Saison! Weiter geht es schon am 14. Februar mit dem Turnier der Kleinstschüler, ein Begegnungstag mit Schulklassen ist für den 13.Februar geplant.

Schiedsrichter: Baigel/Wunderlich

Zuschauer: 220 Tore: 1: (36.) Buchmann, 2:0 (39.) Broschik

Strafen: Mitterteich 18 +10 (Schüssler) Weiden 10 + 10 (Wrobel)

 

 

Letztes Heimspiel der Saison! + Eishalle in neuem Outfit!
EV Weiden 1B kommt nach Mitterteich + Ladies Night in der Eishalle!

Sondermeldung!

Nacht und Nebel Aktion in der Eishalle!

Freitag, 24:00 Uhr war es endlich so weit! Ein verschworenes Team unter der Leitung von Thorsten Lauber und EHC Cracks machte sich in die Eishalle auf, um die Bande "umzugestalten"...Wir hoffen, unseren Zuschauern und Fans gefällt das neue "Hallen-Outfit! Special Thanks and die Firma Hegen für den Nachteinsatz!

Nun wieder zum Spiel am Sonntag:

Gut gemacht, Jungs! Mindestens so dürfte man wohl die letzten beiden Auswärtsspiele werten. Die EHC-Cracks haben sich nicht davon entmutigen lassen, dass es mit der Aufstiegsrunde nicht geklappt hat, man hat die Zähne zusammengebissen und Stärke bewiesen, eindrucksvoll besonders der Sieg am Samstag in Straubing. Da ist ein Team zusammengewachsen, das sportlich Zukunft hat.

Am Sonntag, 17:00 muss die EV Weiden 1B noch einmal in Mitterteich antreten, Weiden steht abgeschlagen am letzten Platz der Tabelle, aber gerade das darf keinen Anlass zur Überheblichkeit geben. Oft genug haben wir erleben müssen, was ein Gegner leisten kann, der eigentlich nichts mehr zu verlieren hat. 60 Minuten volle Konzentration sind auch hier angesagt – und!! Beim letzten Heimspiel der Saison wollen die Wegmann-Cracks doch sicher wieder eine klasse Leistung bieten.

Also Fans! Zeigt Euren Dragons noch einmal, dass Ihr hinter ihnen steht und kommt am Sonntag in die Eishalle!

Nicht nur sportlich interessant soll der Abend werden, "Ladies Night" ist diesmal angesagt. Für die sportlich begeisterten Damen steht ein kleiner Sektempfang bereit.

 

Dragons bewähren sich in Schweinfurt
Klarer 0:8 Sieg für EHC in hartem Spiel

0:0; 0:4; 0:4

Nur 30 Zuschauer, davon 10 Aus Mitterteich sahen ein raues, von Pfeifkonzert aus Schweinfurter Seite begleitetes Spiel, in dem der Sieg für die Dragons nie gefährdet war. Lediglich im ersten Drittel gelang den Mitterteichern trotz zahlreicher Chancen kein Tor. Die SG Schweinfurt/Haßfurt zeigte sich kaum vor Pauloweits Kasten. Was trotzdem durchkam, scheiterte an Mitterteichs Goalie, der wieder einmal eine klasse Leistung zeigte.

Endlich im 2 Drittel begann sich Mitterteichs Kampfgeist durchzusetzen. Steinsdörfer schießt zum 0:1 ein, zwei Minuten später das 0:2 durch Jaworin, der Bann war gebrochen. Wieder mit einem Doppelschlag in Minute 32 und 33 bauen Jaworin und Buchmann den Vorsprung auf 0:4 aus, mit diesem Stand geht es in die Pause.

Etliche Zuschauer hatten schon nach dem 2.Drittel das Spiel verlassen, die Mitterteicher Fans hingegen unterstützten ihre Dragons mit vollem Einsatz. Die EHC Cracks liessen sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und zeigten eine solide Mannschaftsleistung. Wieder ein Doppelschlag in Minute 47! Junge zum 0:5 und Rupprecht zum 0:6 – das sollte es aber noch nicht gewesen sein. Broschik liess sich den üblichen Torerfolg nicht nehmen: 07: in der 52.Minute. 4 Minuten später macht Kraus den für den EHC verdienten 0:8 Endstand klar.

Schiedsrichter: Wunderlich/Gut

Zuschauer: 30

Tore: 0:1 (25.) Steinsdörfer, 0:2 (26.) Jawarin, 0:3 (31.) Jaworin, 0:4 (33.) Buchmann, 05: (47.) Junge, 0:6 (48.) Rupprecht, 0:7 (52.) Broschik, 0:8 (56.) Kraus

Strafen:

Schweinfurt 17 + 10 Tamas + 10 Kraus

Mitterteich 21 + 10 Zeus

 

Auswärts nach Schweinfurt
Bewährungsprobe für Dragons

Mit einem sicher wehmütigen Blick in Richtung Aufstiegsrunde steht am Sonntag für die Mitterteicher wieder BZL-Tagesordnung an, diesmal geht es gegen die SG Schweinfurt/Haßfurt.

Die SG liegt punktgleich mit dem EHC auf Platz 5 der Tabelle, Mitterteich belegt Platz 4. Das letzte Spiel gegen Bayreuth verlor man klar mit 10:1, Weiden schlug man noch im alten Jahr mit 3:9.

Für die Wegmann Cracks, die im letzten Spiel gegen Bayreuth im Kampf um einen Aufstiegsrundenplatz wirklich alles versucht haben, heißt es nun, die Zähne zusammen zu beißen und sich in den letzten Spielen keine Ausrutscher mehr zu erlauben.

Das Programm für die nächsten 3 Wochen ist dicht gedrängt, jedes Wochenende wird gespielt! Als nächster Auswärts-Gegner steht am 24.01.2015 der EHC Straubing an.

 

3:5 Niederlage gegen Tabellenzweiten aus Bayreuth
EHC verschenkt den Sieg im 2.Drittel

1:1, 0:1, 2:3

160 Zuschauer bekamen gleich nach 90 Sekunden ihren ersten Schreck, Bayreuth überrumpelt den EHC mit dem 0:1. Die Gäste agierten schnell, direkt und brandgefährlich, in der 11.Minute erlöst Broschik die Fans mit dem Ausgleich. Auf beiden Seiten gab es einiges an Strafen, eine 3:5 Situation am Drittelende übersteht Mitterteich schadlos.

Das 2.Drittel gehörte den Dragons, aber trotz dickster Chancen wollte der Puck einfach nicht ins Bayreuther Tor! Stattdessen führen die Gäste nach 8 Minuten mit 1:2, alles Anrennen und gute Spielzüge halfen nicht. Obwohl die EHC Cracks wirklich alles gaben ging es mit dem für Mitterteich unglücklichen 1:2 in die Pause. Die vielen vergebenen Chancen sollte man noch bereuen!

Der EHC bestimmt auch im letzten Drittel weitgehend das Spiel, Bayreuth bleibt gefährlich mit schnellen Kontern. Endlich! In der 51.Minute gelingt Jaworin der 2:2 Ausgleich, die Freude bei den Fans sollte aber nur eine Minute währen, dann übernahmen die Gäste wieder die Führung. Bayreuth kann den Vorsprung noch auf 2:4 ausbauen, erst in der 59. Minute kommen die Dragons durch Schrüfer noch einmal auf 3:4 heran. Coach Wegmann setzt alles auf eine Karte und nimmt Pauloweit aus dem Tor, doch die kühl agierenden Bayreuther stellen mit einem empty net goal den 3:5 Endstand her.

Damit dürfen die Dragons den Traum von der Aufstiegsrunde wohl begraben, es heißt, nicht den Kopf hängen zu lassen und sich in den nächsten Auswärtsspielen zu bewähren!

Schiedsrichter: Dürnhöfer / Voit Zuschauer: 160

Tore: 0:1 (2.) Kuhn, 1:1 (11.) Broschik, 2:1 (38.) Breyer, 2:2 (51.) Jaworin, 2:3 (52) Breyer, 2:4 (54.) Feuerpfeil, 3:4 (59.) Schrüfer, 3:5 (60.) Feuerpfeil

Strafen: Mitterteich 10 + 10 (Buchmann)

Bayreuth: 16

 

Young Dragons bewähren sich beim Kleinstschüler-Turnier in Selb!
3 mal 24 Minuten Spass am Eishockey!

Ein guter Einstieg:
Fast hätten es die Mitterteicher geschafft, Weiden zu schlagen, bis 6 Minuten vor Spielende lag man 1:0 in Führung, aber auch vom Gegentreffer liessen sich unsere Kleinen nicht entmutigen,
Endstand 1:1!

Standgehalten:
Auch gegen Amberg lief es nicht schlecht - mit 0:3 ging es nach einer guten Leistung ehrenvoll in die Kabine.

Dem Favaoriten Tribut gezollt:
Nach etwa 15 Minuten liessen die Kräfte bei den Young Dragons allmählich nach, Selb "holte" sich das Spiel, 0:10 für Selb. Doch gegen die Selber hatten auch die anderen Teams nicht viel zu bestellen.

Weiter geht es am 24.01.2015 in Amberg!

 

Alles in die Halle!...

Coach Wegmann eichte seine Cracks am Freitag Abend noch einmal für das Heimspiel gegen Bayreuth am Sonntag. Die Dragons zeigten sich vollzählig und mit guter Stimmung.

Alles in die Halle!...

sollte es am Sonntag 17:00 Uhr auch für die EHC Fans heissen. Ein starker Gegner (Bayreuth steht auf Platz 2 der Tabelle und hat seit dem letzten Spiel sicher eine Rechnung mit den Mitterteichern offen) erfordert ein starkes Publikum auf den Rängen, also: Auf gehts, EHC Fans!

Für Frühaufsteher:

Samstag um 10:00 Uhr treten unsere Kleinstschüler beim Turnier in Selb an, wie immer mit dabei: Amberg, Selb und Weiden!

 

Sonntag, 11.01.2015, 17:00
Heimspiel gegen Bayreuth 1B

In Bayreuth nach Penalty nur knapp an 3 Auswärtspunkten vorbeigeschrammt, gegen Weiden mit 5:1 gewonnen - die Bilanz sieht recht gut aus für unsere EHC-Cracks, aber:

Mit der Bayreuther 1B kommt ein anderes Kaliber nach Mitterteich als die beim letzten Spiel doch arg dezimierten Devils 1B. Die Bayreuther liegen momentan auf Platz 2 der Tabelle punktgleich mit Tabellenführer Straubing.

Nachdem man die SG Schweinfurt/Haßfurt mit 10:1 geschlagen hat wird man nun auf Revanche wegen der letzten Penalty-Niederlage sinnen und sicher mit einem starken Kader anreisen, um Punkte aus Mitterteich zu entführen.

Aber auch unsere Jungs haben in Bayreuth bewiesen, was sie mit 60 Minuten voller Konzentration leisten können – mindestens diese Leistung müssen sie auch am nächsten Sonntag abrufen, ein Gegner wie Bayreuth verzeiht keine Fehler!

Also, unterstützt Eure Dragons bei der schweren Aufgabe und kommt in die Eishalle!
Es ist für die nächsten 3 Wochen das letzte Heimspiel!


Korrekturmeldung!

Nächster Termin für die Kleinstschüler: Samstag 10.01.2015 10 Uhr in Selb!

Wir hatten versehentlich das nächste Kleinstschüler-Turnier für den 24.01.2015 in Amberg angekündigt. Unsere Kleinen haben sich beim letzten Mal in Selb schon recht gut verkauft - Auf gehts zum Turnier!

 

5:1 Pflichtsieg gegen dezimierte Gäste aus Weiden
Dragons mit Anlaufschwierigkeiten

1:0, 3:0, 1:1

Mit nur 10 Spielern incl. Tormann mussten die Devils 1B gegen 19 Dragons antreten, das versprach leichtes Spiel für die Mitterteicher. Weit gefehlt! 1 Drittel hielten die Gäste gestützt von der guten Leistung von Daniel Raß im Weidener Kasten tapfer stand, mehr als ein mageres 1: 0 (Stefan April, 8.Minute) gelang den EHC-Cracks nicht.

Auch im 2.Drittel sahen die 210 Zuschauer nicht gerade ein überragendes Spiel. Bei den Gästen begann sich der Kräfteverschleiß bemerkbar zu machen, die Chancen für den EHC häuften sich. Broschik überwindet Raß nach 2 Minuten mit dem 2:0, Schmid baut den Vorsprung auf 3:0 aus, 10 Minuten später lässt Kraus das 4:0 folgen, das Spiel war gelaufen.

Das letzte Drittel glich teilweise eher einem Powerplay der Mitterteicher, egal ob in Unter- oder Überzahl. Aber nur Schrüfer kam gegen die mit Mann und Maus verteidigenden Weidener zum Torerfolg, in der 50.Minute schafft Weidens Traub den Ehrentreffer zum 5:1 Endstand.

In der Begegnung mit den Bayreuthern am nächsten Sonntag werden die Wegmann-Cracks wohl "ein Brikett mehr" auflegen müssen, die Tigers 1B dürften nach der Penalty-Niederlage gegen Mitterteich sicher auf Revanche sinnen.

Schiedsrichter: Koll, Wunderlich

Zuschauer: 210

Tore: 1:0 (8.) April S., 2:0 (22.) Broschik, 3:0 (26.) Schmid, 4:0 (37.) Kraus, 5:0 (44.) Schrüfer, 5:1 (50.) Traub Markus

Strafen: Mitterteich: 26 +10 (Schrüfer)

Weiden: 16 + 10 (Traub Markus)

 

Eine letzte Trainingseinheit noch im alten Jahr gaben sich die EHC-Cracks heute 31.12.2014 schon um 8 Uhr früh.

Nicht nur der EV Weiden, auch der EHC hat Personalsorgen! Am Sonntag werden einige unserer Leistungsträger verletzungsbedingt nicht dabei sein.

Aber nun rutscht erst mal alle gut ins neue Jahr hinein!

Und dann auf ein Neues: Kommt zum Spiel und unterstützt Euren Verein!

2015 fängt gleich gut an!:

Fans, aufgepasst! Heimspiel am 04.01.2015 in Mitterteich Jahresauftakt gegen Weiden 1B in Mitterteich Termin überraschend geändert!

Alle hatten sich in Mitterteich schon auf den Auswärtstermin am 03.01.2015 gegen die Weiden 1B eingestellt, nun wird das Spiel nach dem Antrag der Weidener doch in Mitterteich ausgetragen, Termin ist Sonntag, 04.01.2015, 17:00 Uhr.

Die Devils 1B hatten bisher mit einigen Termin- und Personalsorgen zu kämpfen, das Spiel gegen Straubing wurde mit 0:3 Punkten gewertet, gegen den ERV Schweinfurt verlor man zu Hause mit 3:9 und steht am letzten Platz der Tabelle. Die Dragons konnten im letzten Spiel 2 Punkte aus Bayreuth entführen, man belegt Platz 5 der Tabelle.

Das Team um Coach Wegmann hat den Heimspielvorteil und mit Pauloweit einen hervorragenden Rückhalt im Tor. Zurücklehnen darf man sich in Mitterteich aber nicht, die Devils werden sicher einen starken Kader aufbieten können.

Also: Auf zum "Neujahrsempfang" in die Eishalle!

2014 geht, unser EHC soll bleiben….

Liebe Vereinsmitglieder, Sponsoren, Fans und alle, die Eishockey lieben!
Ein wenig Nachdenkliches zum Jahresende:

Da sind die 3 Stunden, wenn gespielt wird: Spannung, Mitfiebern, die tollen Bilder, der Jubel, wenn du gewinnst, das Trotzgefühl: jetzt erst recht, wenn du verlierst, die Vorfreude (manchmal auch die Angst) vor dem nächsten Gegner……

Da sind die restlichen Stunden, wenn hart trainiert wird, der Spielbetrieb vorbereitet werden muss, die Show programmiert wird, wenn du versuchst, öffentlich was zu bewegen, auch die Stunden, wo du immer noch mit den Sorgen aus der Vergangenheit zu kämpfen hast. Dann ist Eishockey nicht mehr der schnelle, kampfbetonte Mannschaftssport, sondern ein gnadenloser Einzelkampf ums Überleben.

Oft genug stehst du an der Bande oder bei den Fans und du weisst nicht, ob du nicht eigentlich lieber aufgeben solltest. Du gibst aber nicht auf, weil du es anderen schuldig bist, weiterzukämpfen!

Dankeschön an die Jungs auf dem Eis, die für die Show ohne Lohn ihre Knochen hinhalten, die wenigen Helfer, die den Spielbetrieb möglich machen, die Sponsoren, die uns nicht aufgegeben haben, die Fans und alle Zuschauer, die uns das Gefühl geben, wir sind nicht alleine.

Alleine sind wir nicht mehr, aber viel zu wenige, um zu überleben oder erfolgreich weiterzumachen! Jeder Helfer, jeder Sponsor und jede noch so kleine Spende ist herzlich willkommen. Dragons geben niemals auf, wenn Ihr uns nicht aufgebt!

Freuen wir uns auf ein erfolgreiches 2015! Auf Wiedersehen in der Drachenhöhle!

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr für alle!

 

2:3 Auswärtssieg in Bayreuth
EHC siegt verdient nach Penalty

Nach 2 Wochen Spielpause ging es für 18 Dragons in den Tigerkäfig nach Bayreuth. Coach Wegmann hatte mit Sebastian Pauloweit im Tor und Andreas Kraus in der Verteidigung gleich zwei Neuerwerbungen mitgebracht, die sich zu bewähren wussten. 94 Zuschauer, etwa ein Drittel davon aus Mitterteich sahen einen nach den Vorgaben von Stefan Wegmann konsequent und direkt aufspielenden EHC!

Nach 15 Minuten muss Buchmann verletzt vom Eis, mit einem für die favorisierten Bayreuther enttäuschendem 0:0 ging es in die Pause. Der EHC bleibt weiter gut im Spiel, Broschik belohnt die Fans, die ihre Dragons wie ein Mann unterstützten, in der 30. Minute mit dem 0:1 . Bayreuth gleicht 2 Minuten später aus, ab da war die Luft aus dem Spiel beider Seiten sichtlich ein wenig heraus. Eine Unterzahl am Drittelende überstehen die Wegmann-Cracks schadlos, hier muss besonders die Leistung von Pauloweit im EHC-Kasten gewürdigt werden, der ein fehlerloses Debut ablieferte.

Das letzte Drittel lief gut für den EHC, Andreas Kraus schiesst Mitterteich in der 48. Minute mit 2:1 in Führung, 3 wohlverdiente Punkte rückten näher! Vielleicht waren es die langsam nachlassenden Kräfte, Unsicherheit und Strafzeiten schlichen sich ein, die Mitterteicher Strafbank war immer gut bevölkert! Es kam, was kommen musste, Bayreuth kann in der 55. Minute mit einem unglücklich abgefälschtem Puck ausgleichen.

Nun durfte sich Mitterteichs Pauloweit gleich noch einmal im Penalty-Schiessen bewähren – und! Er hält 2 mal, Dominik Schulz verwandelt schliesslich zum erlösenden 2:3 Sieg.

Zuschauer: 94 Tore: 0:1 (30.) Broschik, 1:1 (32.) Pleger, 1:2 (48.) Kraus, 2:2 (54.) Meiler, 2:3(P) Schulz D. Strafen: Bayreuth: 10 Mitterteich: 20 + 10 (Jaworin)

 

Gut gekämpft, Young Dragons!
Turnier der Kleinstschüler-Mannschaften in Selb, Samstag 20.12.2014

Gegen die "Kleinen" von Selb, Weiden und SG Amberg/Pegnitz zeigten unsere Young Dragons in jeweils 3 Spielen a 24 Minuten eine sehr ansprechende Leistung.

Die Wechsel funktionierten hervorragend, die gute Abwehrleistung machte es jedem Gegner schwer, auch die Power der Mitterteicher U10 reichte noch für eine gute Leistung im letzten Spiel gegen die Young Blue Devils.

Wünschen wir unseren Young Dragons frohe Weihnachten und noch mehr Erfolg im neuen Jahr! Schon am 24.01.2015 steht das nächste Turnier in Amberg an!

 

Dragon' s Day bei Legat in Mitterteich

Am Samstag, 20.12.2014 stattete die Delegation der Mitterteicher Eishockey-Cracks unter Führung von Coach Wegmann ihrem Sponsor Stefan Legat einen Besuch ab..., Autogramm- und Fotostunde war angesagt, es gab Freikarten für das nächste Heimspiel in Mitterteich (11.01.2014) und kleine Geschenke für die Kids.

Herrn Legat wurde ein Ehren-Trikot mit der Nummer 40 als nachträgliches Geburtstagsgeschenk überreicht.

Dank der anschließenden tatkräftigen Unterstützung durch die neue "Nummer 40" bekam die Veranstaltung erst den richtigen Kick!

 

Sonntag ist Dragon-Termin in Bayreuth..... aber vorher...Samstag, 11:00 ist Showtime in Mitterteich!

Am Sonntag geht es auswärts gegen die Bayreuth 1B, kein leichtes Spiel für unsere Dragons. Bayreut steht mit 12 Punkten auf Platz 3 der Tabelle, den ERV Schweinfurt hatte man zuletzt auswärts mit 10:0 abgefertigt.

Am Samstag, ab 11:00 gibt es ausgiebig Gelegenheit, unsere Mitterteicher Cracks mal aus der Nähe bei einem Foto- und Infotermin im Edaka-Legat Markt in Mitterteich zu beschnuppern. Geht doch alle einfach mal "sportlich" einkaufen! - vergesst nicht, Eure Kids mitzubringen!

 

3:4 Niederlage nach Penalty!
EHC vergibt 3 sichere Punkte gegen Favoriten aus Ingolstadt!

21 Dragons gegen 15 Panthers, das versprach eine gute Ausgangslage. Die EHC Cracks benötigten aber leider wieder einmal ihre Anlaufphase, was man nach 3 Wochen Spielpause zwar verstehen kann, aber was gegen einen routinierten Gegner gepaart mit unnötigen Strafzeiten letztendlich zum Verhängnis werden sollte. Nach 20 Sekunden Unterzahl hieß es in der 5. Minute 0:1, ein etwas zweifelhaftes Tor nach einem Spiel über 2 Linien brachte das 0:2 für die Gäste, damit ging es in die Pause.

Im zweiten Drittel erobern sich die Wegmann-Cracks mehr Spielanteile, leider bringen mehrere Überzahlspiele aber nicht den erhofften Erfolg! Endlich, in der 32.Minute schießt Broschik den EHC auf 1:2 heran, Scharnagel kann 2 Minuten danach ausgleichen. In der 39. Minute schlägt es noch einmal bei den Gästen ein, Tritjak bringt den EHC mit 3:2 in Führung, das Spiel schien sich gedreht zu haben.

Nun ging sicher manch banger Blick auf die Uhr, die Dragons hatten nach Spielanteilen und Torchancen ihre bitter benötigten Punkte eigentlich schon in der Tasche, aber: In Überzahl fängt man sich noch in der 58. Minute unkonzentriert den Ausgleich ein, es wurde still in der Halle.

Beim Penalty-Schiessen war das Glück den Wegmann-Schützlingen nicht mehr hold, auch ein hervorragender Michael Meyer konnte die 3:4 Niederlage nicht verhindern.

Schiedsrichter: Barth/Dürnhöfer Zuschauer: 132 Tore: 0:1 (5.) Maraun 0:2 (11.) Bienert 1:2 (32.) Broschik 2:2 (34.) Scharnagl 3:2 (39) Tritjak 3:3 (58.) Rauscher 3:4 (P) (60.) Maraun Strafen: Mitterteich 11 + 5 +20 +20 (Schüssler), 10 +20 +20 (Bado) Ingolstadt: 14 + 10

 

Die Panther kommen
EHC erwartet Top Favorit ERC Ingolstadt

Gerne hätten die EHC-Cracks am letzten Samstag in Weiden gezeigt, was sie auswärts leisten können, es sollte nicht sein, der EV Weiden musste absagen. Nun denn, am Sonntag kommt es zum Duell mit dem ERC Ingolstadt.

Die Ingolstädter gingen als Top-Favorit in die Saison, den einzigen Ausrutscher leistete man sich bei der 4:3 Auswärts-Niederlage in Bayreuth, die letzte Begegnung mit Schweinfurt entschied man mit 1:6 für sich. Momentan stehen die etwas schwer zu berechnenden Ingolstädter auf Platz 2 der Tabelle mit zwei Punkten Abstand zu Straubing.

Entscheidend am Sonntag wird sein, wie gut und wie schnell die Wegmann-Schützlinge aus ihrer unfreiwilligen Spielpause durchstarten können. Eine Ladehemmung wie in der letzten Begegnung mit der SG Würzburg Höchstadt kann man sich gegen den Favoriten nicht erlauben! Stefan Wegmann kann mit voller Kaderstärke antreten, es dürfte eine heisse Begegnung werden. Also auf in die Halle und gebt, was Ihr könnt!

Achtung grosse und kleine Dragon-Fans:

für die Kleinen kommt der Nikolaus, für die Grossen gibts einen Christbaum mit Ausstattung zu gewinnen!

 

Turnier der Kleinstschüler-Mannschaften in Mitterteich
und Besuch von der Jean Paul Grundschule in Wunsiedel

Samstag, 29.11.2014:

Ca. 60 Zuschauer sahen am Samstag vormittag ein munteres Kräftemessen der "Kleinen" von Selb, Weiden, SG Amberg/Pegnitz und Mitterteich. Jede der U10-Mannschaften absolvierte unter der Leitung der EHC Cracks Dominik Schulz und Jörg Junge als Schiedsrichter jeweils 3 Spiele a 24 Minuten.

Selb und Amberg wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, die Young Dragons unter Coach Wieland hielten tapfer mit und bewiesen durchaus aufsteigende Tendenz. Die Kleinstschüler aus Selb gingen aus jeder Begegnung als Sieger hervor. Besonders zu erwähnen bei den Mitterteichern ist eine Klasse Torwart-Leistung, den Ehrentreffer für die Young Dragons erzielte Luca Hecht im Spiel gegen die SG Amberg/Pegnitz.

Ein besonderer Dank der EHC Jugend geht an die Sponsoren aus Mitterteich und Umgebung mit deren Hilfe die kleinen Dragons sicher im Rennen bleiben werden. Das Bild zeigt das 1:8 gegen die SG Amberg/Pegnitz durch Mitterteichs Luca Hecht

Die Ergebnisse:

VER Selb vs EV Weiden: 3:0
EV Weiden vs SG Amberg/Pegnitz 0:7
SG Amberg/Pegnitz vs VER Selb: 1:5
SG Amberg/Pegnitz vs EHC Mitterteich: 9:1
EHC Mitterteich vs EV Weiden: 0:3
EHC Mitterteich vs VER Selb: 0:7

Schon am Freitag:

Schulbesuch beim EHC Mitterteich!

Am Freitag, 28.11 nutzten 40 Schüler der Jean Paul Grundschule aus Wunsiedel ihren Schlittschuhtag, um Bekanntschaft mit dem Eishockey-Sport zu schliessen. Der Schlittschuh-Tag ist seit 15 Jahren Tradition bei den Wunsiedlern, diesmal waren die Klassen 3 und 4 unter Leitung von Frau Michaela Liebe an der Reihe. Initiatoren der Begegnung waren Nadine Schiffer Rost, Physio-Therapeutin beim EHC und die Vorstandschaft der Mitterteicher.

Die EHC-Spieler Jörg Junge, Matthias Fenke, Moritz Pilz und Torwart Michael Meyer gaben den Besuchern ausgiebig Gelegenheit, Eishockey hautnah zu erleben! Torwart Meyer geriet mächtig unter Beschuss durch Schüler, Lehrer und Eltern, viele Schüler kamen in den Genuss einer "Stadion-Rundfahrt" (siehe Bild) mit den Spielern. Jeder der Beteiligten hatte mächtig Spass an der Veranstaltung, zum Abschluss gab es eine kleine Autogramm-Stunde mit den EHC-Cracks.

EHC Vorstand Lauber, der die Veranstaltung betreute: Das war Eishockey einmal anders, im direkten Kontakt mit der Jugend, das gilt es fortzusetzen!

 

 


Am Samstag ab 9:00 Uhr, Turnier der Kleinstschüler in Mitterteich

Die Young Dragons aus Mitterteich treten gegen eine Mannschaft aus Selb, Weiden und die SG Amberg/Pegnitz an.

 

Verdienter 8:1 Heimsieg gegen SG Würzburg/Höchstadt
Dragon Rakete zündet erst im letzten Drittel

1:1, 1:0; 6:0

Schwer taten sich 20 Dragons gegen 14 Gäste! Würzburg stand konsequent in der Verteidigung und lauerte auf Fehler des EHC, das Forechecking der Gäste bereitete den Dragons so einige Schwierigkeiten. Erst nach 10 Minuten gelingt Schüssler das 1:0, kurz vor Drittelende muss der EHC sogar den Ausgleich einstecken.

Im einem ausgeglichenen 2.Drittel bringt Buchmann den EHC in der 27. Minute mit 2:1 in Führung, Broschik vergibt seinen Penalty, trotz schöner Angriffe und guter Torgelegenheiten bleibt es beim mageren 2:1 Vorsprung für Mitterteich. Manchmal bekam man dabei den Eindruck, 4 Dragons wären gefährlicher als 5!

Die EHC-Fans durften sich zu Beginn des letzten Drittels durchaus ein wenig Sorgen machen, die Gäste kamen einige Male gefährlich vor das Mitterteicher Tor, doch ein sicherer Meyer bewahrte seine Truppe vor allen Schäden. Jaworin erlöst die Fans in der 41.Minute mit dem 3:1, der Bann war gebrochen. Das Spiel wurde ein wenig rauer, die Gäste handelten sich eine Spieldauerstrafe ein. In den letzten 10 Minuten kam der große Auftritt der Dragons, es spielte nur noch Mitterteich! Steinsdörfer, Broschik, Schrüfer, Junge und schließlich Jaworin schossen die konsternierten Gäste mit 5 Treffern innerhalb 3 Minuten buchstäblich in Grund und Boden.

Schiedsrichter: Thür/Weiss

Zuschauer: 154

Tore: 1:0 (09.) Schüssler, 1:1 (19.) Menzel, 2:1 (27.) Buchmann, 3:1 (41.) Jaworin, 4:1 (55.) Steinsdörfer, 5:1 (57.) Broschik, 6:1 (57.) Schrüfer, 7:1 (57.) Buchmann, 8:1 (58.) Jaworin

Strafen: Mitterteich: 14

SG Würzburg/Höchstadt 8 + 10+ Spieldauer (Pensel)

 

Dragons ein Drittel zu spät aufgewacht! 5:7
Niederlage gegen routinierte Gäste aus Straubing

0:2, 2:2, 3:3

Den Dragons stand diesmal eine Truppe gegenüber, die es sofort wissen wollte! Mitterteich agierte zu zaghaft, konnte sein 5:3 Überzahl-Spiel nicht verwerten und nach 6 Minuten führten die Straubinger verdient mit 0:2, bei den Dragons wollte nichts so recht gelingen…

Ähnlich der Verlauf im 2.Drittel, Mitterteichs Spiel wirkt etwas unsicher und zerfahren – Die Quittung: Straubing zieht in der 25.Minute mit 0:3 davon! Endlich wacht der EHC auf, ein Doppelschlag von Buchmann und die Dragons sind auf 2:3 heran. Straubing kontert sofort mit dem 2:4, ab jetzt lief ein munteres Spiel auf Augenhöhe.

Mitterteich muss kurz nach Beginn des letzten Drittels auch noch das 2:5 einstecken, aber man liess sich nicht entmutigen und zeigte schnelle, direkte Spielzüge. Das Spiel bekam Klasse, 153 Zuschauer bekamen einen munteren Schlagabtausch geboten. Knösch bringt den EHC auf 3:5 heran, Straubing antwortet noch in der gleichen Minute mit dem 3:6! Nur eine Minute später das 4:6 für die Dragons durch Schrüfer. Nach dem 4:7 schien alles klar für Straubing, aber die letzten Minuten gehörten den Dragons, es wurde spannend, und gleich mehrere Male musste der Pfosten für Straubing retten. Die Gäste handelten sich 2 mal 5 Minuten + Spieldauer ein. – Die Chance für die Dragons! Knösch schafft noch das 5:7 für Mitterteich, aber die Schluss-Offensive der Mitterteicher brachte nicht mehr den gewünschten Erfolg.

Schiedsrichter: Scholl/Wittmann

Zuschauer: 153

Tore 0:1 (3.) Fuchs, 0:2 (6.) Nerb, 0:3 (25.) Amberger, 1:3 (34.) Buchmann, 2:3 (36.) Buchmann, 2:4 (38.) Holland, 2:5 (42.) Gaul, 3:5 (43.) Knösch, 3:6 (45.) Hendel, 4:6 (45.) Schrüfer, 4:7 (52.) Nissen, 5:7 (55.) Knösch

Strafen: Mitterteich: 20 Straubing 28, 5 + Spieldauer: Nerb, 5 + Spieldauer: Hiendl

Ein extra Dankeschön an unser "Empfangsteam" von Edeka Legat!

 

Drachen gegen Tiger!
Mit dem EHC Straubing kommt ein starker Gegner nach Mitterteich

Nur für kurze Zeit durfte man sich in Mitterteich über den sportlichen Erfolg beim ersten Liga-Spiel freuen, dann wurden die Punkte wegen eines Formfehlers aberkannt, der EHC landete auf dem letzten Tabellenplatz!

Dass dieser Zustand nicht anhält, dafür wollen unsere Wegmann-Schützlinge am Sonntag sorgen. "Jetzt erst recht" so heisst das Motto für unsere Cracks, man geht gut trainiert und voller Ehrgeiz in die sicher nicht leichte Begegnung.

Mit der neu gebildeten Truppe um mit dem ehemaligen Straubinger Spieler Christian Penzkofer werden es die Dragons sicher nicht so leicht wie mit den Schweinfurtern haben. Ihr Auftakt-Spiel gegen den EV Weiden haben die Straubinger mit 6:3 gewonnen. Klares Ziel der neuen Straubinger Mannschaft ist der sofortige Aufstieg in die Landesliga, aber auch der EHC hat nicht vor, auf Dauer in der Bezirksliga zu verbleiben. Es dürften sich zwei annähernd gleichwertige Gegner gegenüberstehen, freuen wir uns auf ein sicher schnelles, direktes und interessantes Spiel.

An unsere Fans: Nach dem Patzer beim Start durch den Einsatz des gesperrten Spielers und dem Punkte-Abzug brauchen unsere Cracks jetzt erst Recht alle Unterstützung von den Rängen, ein starker Gegner erfordert ein starkes Publikum!

Coach Wegmann hat den vollen Kader zur Verfügung, so geht Mitterteich ins Spiel:
T: Blay, Helwig V: Knösch, Schmid, Schulz B., Steinsdörfer, April S., Kick S: Bado, Jaworin, Scharnagel, Junge, Broschik, Buchmann, Ruprecht, Pilz, April Chr., Schulz F., Schrüfer, Hahn

 

EHC kassiert 0:3 Punkte-Wertung trotz 7:2 Erfolg beim ersten Heimspiel:

Liebe Fans und EHC-Sponsoren Leider kann der sportliche Erfolg vom ersten Heimspiel durch einen bedauerlichen Formfehler nicht gewertet werden. Einer unserer Spieler hatte aus der letzten Saison noch eine nicht „abgesessene“ Spieldauerstrafe + Matchstrafe und hätte eigentlich in der Begegnung mit der SG Schweinfurt Hassfurt 1B pausieren müssen. Vorstand und Spieler haben das übersehen, deshalb wird das Spiel wegen Einsatz eines gesperrten Spielers mit 0:3 Punkten und 0:5 Toren als verloren gewertet.

Wir alle bedauern unseren Formfehler und möchten uns bei allen offiziell dafür entschuldigen. Das schmälert nicht den sportlichen Erfolg unserer neuen Mannschaft, die Verantwortung liegt vielmehr an uns selber, die wir solche Angelegenheiten beim Wechsel der Spieler zu uns hätten überprüfen müssen.

Wir sollten uns aber von dieser Niederlage nicht entmutigen lassen, sportlich war es schließlich ein klarer Sieg. "Jetzt erst recht!" muss deshalb wieder einmal die Devise beim EHC lauten.

Schauen wir nach vorne: Unsere Jungs sind heiß darauf, in der Begegnung am 2.November gegen Straubing zu zeigen, dass sie sich von solchen Rückschlägen nicht unterkriegen lassen!

Deshalb die Bitte an alle Fans: Steht hinter Eurer Mannschaft! Es ist sicher hart, nach den Ereignissen am Ende der letzten Saison gleich beim Start wieder Rückschläge zu kassieren, aber gerade das soll uns noch ein Stück weiter zusammenschweißen!

 

7:2 gegen Schweinfurt, 3-Punkte-Saisonauftakt geglückt!
Dragons mit Anlaufschwierigkeiten

Mitterteich versuchte von Beginn an, die Herrschaft auf dem Eis zu übernehmen, die meisten Angriffe prallten jedoch an Schweinfurts Torwart-Urgestein Thomas Wilhelm einfach ab und die Gäste konterten geschickt. Schrecksekunde in der 4. Minute: Schweinfurt führt durch Stiebitz mit 1:0! Es sollte 5 bange Minuten dauern, bis Pilz endlich den verdienten Ausgleich macht! Der EHC rennt an, Wilhelm pariert….So ging es mit einem mageren 1:1 in die Pause.

Nur eine Minute im 2. Drittel gespielt, Schweinfurt führt mit 2:1! Wieder 8 Minuten gute Spielzüge und einige 100%-Torchancen, bis endlich! Steinsdorfer für den EHC ausgleichen kann, Jaworin läßt noch in derselben Minute das 3:2 für die Dragons folgen, jetzt war der Knoten geplatzt, von nun an regierte Mitterteich! Buchmann baut die Führung in der 36 Minute auf 4:2 aus, unmittelbar vor Drittel-Ende müssen die Gäste noch das 5:2 wiederum durch Buchmann einstecken, das Spiel war eigentlich gelaufen.

Doch die Wegmann-Cracks wollten sich damit nicht zufrieden geben, ab dem letzten Drittel schien Mitterteich stets einen Mann mehr auf dem Eis zu haben, den Gästen gelang fast nichts mehr. Das Spiel wurde etwas rauher, es gab einige kleinere "Männergespräche" vor Schweinfurts Tor. Broschik überwindet Schweinfurts Wilhelm in der 55. Minute zum 6:2, eine Minute später läßt Jaworin das 7:2 folgen. Keeper Wilhelm, der seine Mannen 2 Drittel lang tapfer im Spiel gehalten hatte, muss 2 Minuten vor Ende verletzt das Eis verlassen. Bado scheitert in letzte Minute beim Penalty, so bleibt es beim hochverdienten 7:2 für den EHC.

Nun steht den Dragons mit Straubing am 2. November ein sehr viel härterer Brocken ins Haus, doch unsere Cracks haben gezeigt, dass man sicher ein Wörtchen in der Liga mitzureden haben. Ein extra Dankeschön an unsere Fans, die ihren Dragons diesmal richtig "Feuer" von den Rängen gegeben haben!

Schiedsrichter: Scholl

Zuschauer: 100

Tore: 01 (4.) Stiebitz 1:1, (9.) Pilz, 1:2 (21.) Tamas, 2:2 (30.) Steinsdörfer, 3:2 (30.) Jaworin, 4:2 (36.) Buchmann, 5:2 (40.) Buchmann, 6:2 (55.) Broschik, 7:2(57.) Jaworin

Strafen: Mitterteich: 10 Schweinfurt: 14

 

Saisonauftakt am Sonntag! Liga Start um 17:00 Uhr
EHC trifft auf die neu formierte SG Schweinfurt Hassfurt

14 Tage durften die Dragons durch den Ausfall des Pokalturniers in Regen nur mit Training und Aufbauarbeit verbringen, die Mannschaft hat nach dem Sieg gegen Bayreuth wieder einen Schritt nach vorne machen können. Beim Training am Mittwoch hatte Coach Wegmann 4 komplette Reihen auf dem Eis, die Sorgen wegen Verletzung und Krankheit sind Vergangenheit.

Dem EHC steht nun mit den Schweinfurtern ein ebenfalls neu aufgestellter Kader gegenüber. Die 1B der letzten Saison stellt in der Saison 14/15 das Grundgerüst der Mighty Dogs. Coach Florian Kiesel, der vorher die Kissinger Wölfe trainierte, musste deshalb mit vielen Neuzugängen aus Schweinfurter Hobby-Mannschaften eine neue Truppe formen. Man hofft dennoch mit dem Rückhalt durch Routiniers wie Thomas Wilhelm (Tor) ein Wörtchen in der Saison mitreden zu können.

Coach Wegmann hat seine Truppe ebenfalls noch einmal verstärken können, in letzter Minute ist Johannes Schmid aus Weiden zu den Dragons gestoßen. Der 27-jährige 1 Meter 90 Mann ist eine willkommene Verstärkung in der Abwehr des EHC.

Damit unsere Dragons einen guten Start bekommen, heißt es natürlich am Sonntag: Alles, was Beine hat, auf in die Eishalle! Zeigt Eurer neuen Mannschaft, dass Ihr hinter ihnen steht!

So gehen die Dragons in die Begegnung:

T: Blay, Helwig

V: Knösch, Tritjak, Schmid, Schulz D., Steinsdörfer, April S,

S: Bado, Jaworin, Scharnagel, Junge, Broschik, Buchmann, Ruprecht, Pilz, April Chr., Schulz F., Schrüfer, Hahn

 

5:1 Arbeitssieg gegen Bayreuth 1B
EHC besteht vorgezogenen Liga-Test

Mit nur 12 Mann traten die Bayreuther unter Coach Dippold gegen 19 Dragons an. Die Cracks um Stefan Wegmann gaben sich keine Blöße, es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die Mitterteicher etwas mehr Torchancen hatten. Schrecksekunde in der 17.Minute für die EHC-Fans: Penalty für Bayreuth! doch Dragon-Keeper-Blay pariert! Mit 0:0 ging es in die Pause.

Ab dem 2.Drittel erarbeiteten sich die Dragons immer mehr Spielanteile, doch viele gute Chancen scheiterten an Bayreuths Keeper Maximilian Schmidt, dem wohl besten Spieler der Gäste. In der 24 Minute gelingt Junge endlich das erlösende 1:0, die Mitterteicher drängten die Gäste immer mehr zurück, sogar in Unterzahl kam man gefährlich vor das Bayreuther Tor, doch Schmidt hielt! Noch einmal durften die Dragon-Fans in der 35.Minute zittern: Penalty für Bayreuth, und…Blay pariert glänzend. Nach vielen erfolglosen Angriffen schafft Broschik schließlich in der 37.Minute das 2:0.

Würde der knappe Vorsprung reichen? Das Spiel wurde ruppiger. In der 43.Minute gibt es 5 Minuten + Spieldauer wegen Kniecheck für die Gäste, Buchmann kann den Vorsprung in Überzahl auf 3:0 ausbauen. Ein Check gegen den Kopf bringt den Bayreuthern 10 Minuten ein. Wieder ist es Buchmann, der in der 51.Minute das 4:0 macht. Mit einem schön herausgespielten Treffer zum 5:0 durch Hahn machen die Dragons in der 55. Minute alles klar, die Gäste erzielen noch das 5:1 in der gleichen Spielminute.

Resume: Liga-Test bestanden, EHC! die Fans durften zufrieden nach Hause fahren. Leider musste das Josef-Berger Gedächtnis-Turnier in Regen abgesagt werden, der nächste Einsatz für die Dragons zu Hause steht so erst am 19.10 gegen die SG Schweinfurt 1b/Hassfurt an.

Zuschauer: 90

Tore: (24.Min) 1:0 Junge, (37.Min) 2:0 Broschick, (48.Min) 3:0 Buchmann, (51.Min) 4:0 Buchmann, (54.Min) 5:0 Hahn, (55.Min) 5:1 Messerer

Strafen:
Mitterteich: 8 Bayreuth: 15 + 30

Auf ein Wort noch, liebe Leser:
Für den EHC gilt es jetzt dringend bis Saisonbeginn noch einige Probleme zu lösen: Es herrscht Mangel an Helfern und es muss!! Ein Betreuer gefunden werden. Wir haben lange für den Neubeginn in Mitterteich gekämpft, doch ohne Helfer stehen wir auf verlorenem Posten.

Auch finanziell ist der Verein gerade am Saisonbeginn weiter auf Hilfe angewiesen. Unser Dank richtet sich noch einmal an die wenigen Sponsoren, die den EHC bis jetzt unterstützen. Die Mannschaft hat bewiesen, welches Potential in ihr steckt, das gilt es weiter zu fördern. Jede Hilfe ist willkommen, machen Sie doch einfach mit beim „Neuen EHC“ - werden Sie Initiator für einen guten Start!

 

Sonntag, 17:00: Erster "Liga-Test für" den EHC
Die Bayreuth 1B tritt zum Testspiel an.

Mehr Leistung, mehr Tempo, mehr Kondition, mehr Zusammenhalt, die Taktik und Aufbauarbeit von Coach Wegmann hat sich bewährt. Am Sonntag können die Dragons ihr Leistungsniveau nun im direkten Vergleich mit dem Liga-Konkurrenten Bayreuth 1B austesten.

Bayreuth-Coach Michael Dippold wird sicher mit großer Kaderstärke anreisen, auch können seine Mannen auf einige Erfahrung zurückgreifen. Die letzte Saison beendete man auf Platz 4 der Bezirksliga Nord.

Doch auch beim EHC hat sich die Lage nach der Durststrecke mit Krankheit und Verletzungspech gebessert, die Mannschaftsstärke ist wieder deutlich angewachsen. Der Erfolg am letzten Dienstag wird unsere Jungs sicher beflügeln und lässt auf gute Leistungen am Sonntag hoffen.

An unsere Zuschauer und Fans! Nutzt alle die Gelegenheit, eure Cracks nochmal richtig anzufeuern, damit die Jungs einen guten Saison-Start bekommen! Die Begegnung am Sonntag ist vorläufig das letzte Testspiel für unsere Dragons, das Josef Berger Gedächtnis-Turnier in Regen musste wegen technischer Probleme mit der Kühlanlage leider abgesagt werden.

So geht der EHC ins Spiel:

Tor: Blay, Meyer

Verteidigung: Knösch, Kick, Hahn M., Schrüfer, Schulz F.

Sturm: April Ch, Schulz D. Junge, Broschik, Buchmann, April S., Steinsdorf, Schüssler, Pilz, Rupprecht

 

Mitterteich siegt zu Hause gegen Selb 1B mit 10:8
Schönes Spiel mit dramatischem Ende

Gut ging es los für die 15 Mitterteicher! Die Wegmann-Schützlinge legten fast unbehindert von den Selbern einen Start nach Maß hin. Rupprecht, Buchmann, Broschik und Hahn schossen den EHC binnen 5 Minuten mit 4:0 in Führung. Selb brauchte erst einmal eine Auszeit, um ins Spiel zu finden.

Vom Anschlusstreffer der Wölfe in der 12.Minute liessen sich die EHC Cracks nicht beeindrucken, in der selben Minute kontert Jaworin mit dem 5:1. Selb hielt unmittelbar mit dem 5:2 dagegen, es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, Mitterteich blieb mit schönen,direkten Spielzügen brandgefährlich.

Das 2. Drittel verlief etwas ereignisloser, die Dragons gaben den Wölfen mehr Raum und wurden mit dem 5:3 bestraft, der EHC konterte durch Hahn sofort mit dem 6:3. In den letzten Minuten des 2.Drittels gewann das Spiel wieder mehr an Fahrt, beide Seiten zeigten gute Aktionen, es blieb beim 6:3 für die Dragons.

Mitterteich behielt auch im letzten Drittel die Initiative, die Wölfe bekamen Druck. Broschik kann in der 48.Minute den Vorsprung auf 7:3 ausbauen, Selb nutzt sein Überzahlspiel zum 7:4. Die Dragons kontern 20 Sekunden später durch Jaworin zum 8:4. In der 53 Minute kann Selb auf 8:5 verkürzen, Broschik stellt in Überzahl eine Minute später mit dem 9:5 den alten Abstand wieder her.

Wer nun glaubte, alles sei entschieden, sollte sich getäuscht haben, Die Wölfe drehten noch einmal auf! Mit einem Doppelschlag in der 55 und 56.Minute kommt Selb auf 9:7 heran, in der 58.Minute hiess es dann nur noch 9:8! Würde es reichen? Selb nimmt den Keeper heraus, alles hält den Atem an! Ein technisches Tor (Schiedsrichter-Entscheidung, nachdem ein Mitterteicher auf dem Weg zum leeren VER-Tor unfair gestoppt wurde) bringt schliesslich in letzter Sekunde das 10:8 für Mitterteich.

Am Sonntag geht es nun gegen die Bayreuth 1B, einen direkten Liga-Konkurrenten. Nach den bisher gezeigten guten Leistungen der Wegmann-Truppe darf man wieder auf ein munteres Spiel hoffen!

Dezimierte Dragons in Selb mit 8:3 geschlagen
Formkurve beim EHC zeigt nach oben

Mit nur 12 Spielern und 2 Torleuten mussten die Wegmann-Schützlinge in der Netzsch-Arena zum 2. Testspiel gegen 21 Mann auf Selber Seite antreten.

Die EHC-Cracks hielten gut mit, einige anfangs vielleicht ein wenig gastgeber-freundliche Schiedsrichter-Entscheidungen und zu offene Räume brachten Mitterteich ins Hintertreffen. Das erste Drittel ging mit 3:1 an die Selber.

Mitterteich steigert sich langsam im 2.Drittel. Hochprozentige Chancen der Dragons scheiterten am Selber Keeper, einige Leichtsinnsfehler und wieder einmal die Unterzahl-Situationen bringen den Vorteil für die Selb 1B. Mit einem Doppelschlag in der 38. Minute können die Gastgeber auf 6:1 davonziehen.

Im letzten Drittel entwickelte sich ein munteres, offenes Spiel, der EHC zeigte schöne, direkte Spielzüge, was auch belohnt werden sollte. In der 46. Minute gelingt Mitterteichs Junge das 6:2. In der 52. Minute hält Dragon Keeper Blay einen Penalty. Kurz darauf erzielt Dominik Schulz in Überzahl mit 5:3 Spielern.das 3 Mitterteicher Tor zum 8:3 Endstand.

3:1; 3:0; 2:2

Zuschauer: 20

Tore:

Selb: (2.Min) Galvez, (6.Min) Pauker, (17.Min) Neugebauer, (22.Min) Heinz, (38.Min) Pauker, (38.Min) Schovenek, (44.Min) Heinz, (49.Min) Pauker

Mitterteich: (14.Min) Schüssler, (47.Min) Junge , (53.Min) Schulz D.

Strafen: Selb: 16

Mitterteich: 16

2 mal gegen die Selb 1B,
2 mal Gelegenheit, weiter zusammenzuwachsen und sich zu bewähren.

Am Samstag, 17 Uhr geht es in die Netzsch-Arena nach Selb, Gegner sind die Cracks um Coach Grögor aus der Landesliga Nord. Die nächste Vorbereitungs-Begegnung bestreitet der EHC dann am Dienstag 30.09.2014, 20:00 Uhr zu Hause ebenfalls gegen die Selber. Die Wölfe 1B haben in ihrem letzten Vorbereitungsspiel die Crimmitschau Outlaws aus der Regionalliga Ost souverän mit 11:3 besiegt.

Mitterteich mit seinem neu aufgebauten Team geht als Außenseiter in die sicher harte Bewährungsprobe gegen das gut eingespielte und kadermäßig starke VER Team. Coach Wegmann auf Mitterteicher Seite, der die Selb 1B drei Jahre bis 2013 trainiert hat, sieht die beiden Spiele als weitere Bausteine der Lern- und Aufbauphase für seine EHC-Schützlinge. Man dürfe die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Dass die Dragons einiges einstecken können, ohne sich aufzugeben, hat das erste Testspiel gegen die Wölfe aus Bad Kissingen bewiesen. In der jungen Mannschaft steckt Potential, das aber Zeit braucht, sich zu entwickeln.

Das Dragon Team hat nach wie vor mit Verletzungspech und Krankheit zu kämpfen, Stefan Wegmann wird sicher nicht den vollen Kader zum Einsatz bringen können.

Die Mannschaftsaufstellung: T: Meyer(37), Blay (88), Helwig (1), V: Knösch (7), Kick (44), April (9), Tretjak (66), B.Schulz (3), April (5) , Steinsdörfer (4), S: Seidel (23), Schrüfer (17), Broschik (10), Buchmann (90), D.Schulz(57), Schüßler(77), F.Schulz (18), Rupprecht(8), Pilz(12), Hahn (21) , Jaworin (15) , Junge (6), Bodenschatz (54), Fenke (71)

 

EHC News

0:12 Heimniederlage gegen routinierte Wölfe aus Bad Kissingen!

Dragons deutlich unter Wert geschlagen!

"Unterzahl", das war wohl eines der größten Probleme unserer Dragons beim ersten Testspiel. Mit nur 13 Mann (eine komplette Sturmreihe fehlte wegen Verletzung!) musste der EHC gegen einen erfahrenen Landesligisten antreten, der speziell im Sturm mächtig aufgerüstet hatte.
Die Dragons hielten anfangs überraschend gut mit, einige gute Chancen konnten nicht verwertet werden. Erst nach 12 Minuten gelang den Gästen ein Treffer, Michael Mayer im EHC-Kasten ließ sonst kaum etwas durch, auch die Abwehr stand gut. Tobias Schraml schied mit Verletzung aus, da waren es nur noch 12 Mann.
Ab Mitte des 2. Drittels begannen die Kräfte der dezimierten Mitterteicher zu schwinden, ab jetzt setzte sich immer mehr die größere Routine der Bad Kissinger durch, die Dragons durften in Unterzahl einiges an Treffern einstecken.
Coach Wegmann ermutigte seine Mannen, den Kopf nicht hängen zu lassen, es gelangen auch noch einige vielversprechende Angriffe, leider blieb den Dragons der Erfolg versagt. Schließlich trennte man sich mit 0:12 von einem erfahrenen und stets fair kämpfenden Gegner, das Resultat wäre mit etwas weniger Strafen auf EHC-Seite wohl sicher besser ausgefallen!
Man darf dieses erste Spiel einer komplett neu aufgestellten Mannschaft nicht überbewerten, in voller Mannschaftsstärke können unsere Dragons sicher in der Liga bestehen.
Am Samstag 17:00 erwartet die EHC-Cracks mit dem VER Selb 1B-Team ebenfalls ein starker Gegner, hoffen wir, dass alle Verletzungen auskuriert sind und die Dragons in voller Stärke antreten können!

 

 

Saisonauftakt in Mitterteich -
Das Wolfsrudel aus Bad Kissingen kommt zu Besuch.

Der EHC bestreitet am Sonntag, 17:00 Uhr sein erstes Testspiel.


Gegner sind die Wölfe aus Bad Kissingen unter Coach Mikhail Nemirovsky.
Der EC Bad Kissingen kommt aus der starken Landesliga Nord, die letzte Saison beendete man auf Platz 8 der Tabelle. Die Kissinger sind alte Bekannte aus der Landesliga, gerne wird man sich beim EHC noch an den 13:3 Auswärtssieg im Januar 2013 erinnern. Doch nun sind die Karten wieder neu gemischt, das komplett neu aufgebaute Dragon-Team startet als Bezirksligist gegen einen routinierten Gegner, der sich mit einigen Neuzugängen verstärkt hat.
Die Truppe um Coach Wegmann wird aber alles daran setzen, die Mitterteicher Zuschauer nicht zu enttäuschen! Der Coach vor dem Spiel: "Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft, alle sind mit vollem Einsatz beim Training dabei. Die Mischung aus vielen jungen Talenten mit einigen erfahrenen Spielern wird sich bewähren."
Schön wäre eine gut gefüllte Eishalle, um den neu aufgebauten Dragons das nötige "Feuer" von den Rängen mitzugeben! Jeder Mitterteicher ist aufgerufen, mit anzupacken und Unterstützung zu geben, da stehen echte Eigengewächse auf dem Eis, die auch von ihren Fans was hören wollen!
So geht der EHC in die Begegnung:
T 37 Michael Meyer T 88 Sebastian Blay T 1 Ralph Helwig V 7 Daniel Knösch V 44 Manuel Kick V 9 Stefan April V 66 Alexander Tritjak V 3 Bertram Schulz V 5 Christopher April V 4 Philip Steinsdörfer S 23 Sebastian Seidel S 17 Marco Schrüfer S 10 Daniel Broschik S 90 Thomas Buchmann S 27 Florian Scharnagl S 57 Dominik Schulz S 77 Johannes Schüßler S 11 Tobias Schraml S 55 Robert Bado S 18 Florian Schulz S 8 Robert Rupprecht S 12 Moritz Pilz S 21 Marcel Hahn S 15 Sascha Jaworin S 6 Jörg Junge S 54 Thomas Bodenschatz S 71 Matthias Fenke

Rückblick Saison 2013/2014

Noch ein kurzer Rückblick auf die alte Saison...
Wir hatten uns sportlich in der Liga behauptet, dieser Erfolg wurde aber leider nicht entsprechend anerkannt. Bis zum Ende der offiziellen Bayernliga-Meldefrist wurde um Sponsorengelder gekämpft, die Meldefrist wurde sogar wegen einem Kontakt mit einem gewichtigem Sponsor für den EHC verlängert,
leider kam die heiss erwartete Zusage dann doch nicht.

Alle Spieler warteten bis zu letzt mit, keiner lief weg. Die nächste Station: Ein Gesuch, um in der Landesliga zu spielen, brachte neue Hoffnung, wurde aber vom Vorstand des BEV abgelehnt. In dieser extrem angespannten, nerven- und kräftezehrenden Phase fanden wir leider kaum Anklang und Unterstützung in der Wirtschaft, vielen war die Landesliga schlicht "zu wenig". Es war bitter, so "nach unten durchgereicht zu werden". Wir sind zum Schluss betteln gegangen, der Erfolg blieb wieder aus.

Und ein Ausblick auf das Kommende:
Wieder eine Station tiefer, "am Boden der Tatsachen", Bezirksliga…
So geht es nun weiter: Wir haben uns wieder einmal zu behaupten, BZL in Bayern ist eine starke Klasse und ein hartes Brot für Neuankömmlinge. Mannschaft, Trainer und Vorstand sind sich einig mit dem Ziel, dass wir uns nicht in der Bezirksliga ausruhen wollen, jeder hat den sportlichen Ehrgeiz bekundet, weiterzukommen, jeder weiss, dass der Erfolg nur über persönliche Einschränkungen und mit Teamgeist zu verwirklichen ist.

Wir starten mit einem jungen Kader mit vielen einheimischen Spielern durch,
Eishockey in Mitterteich muss von Grund auf neu aufgebaut werden, aber ohne die alten Fehler!
(Keine Jugendarbeit, alles nur durch einen Hauptsponsor diktiert)
Wir denken nicht daran, den Verein jetzt einfach aufzulösen und uns aus der Verantwortung zu schleichen.

Damit der EHC sportlich "dran bleiben" kann, ist auch die Hilfe von Sponsoren und Spenden erforderlich-
ohne das geht es nun einmal für einen kleinen Verein nicht!